11.9 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Interkulturelle Wochen: Filmabend in der Propstei

Anzeige

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Anzeige

    Der Interreligiöse Runde Tisch Leipzig lädt für Donnerstag, den 27. September, um 19 Uhr in den Gemeindesaal der Propsteikirche Leipzig zur Vorführung des Films „Love is potatoes“ ein.

    Der Dokumentarfilm erlebte bei der DOK Leipzig 2017 seine internationale Premiere und erhielt auf Anhieb den Preis der Interreligiösen Jury. Dieser Preis wird jährlich zur DOK Leipzig von Unternehmen und Leipziger Gemeinden unterschiedlicher Religionen gestiftet.

    Die niederländische Regisseurin Aliona van der Horst begibt sich in der Dokumentation auf Spurensuche des Lebens ihrer Mutter in einem kleinen russischen Ort. Später heiratete sie einen Niederländer und verließ ihre Heimat Russland.

    Die Veranstaltung gehört zum Programm der Interkulturellen Wochen Leipzig. Der Eintritt ist frei. Der Film wird in Originalsprache mit englischen Untertiteln gezeigt.

    Die neue Leipziger Zeitung Nr. 59 ist da: Zwischen Überalterung und verschärftem Polizeigesetz: Der Ostdeutsche, das völlig unbegreifliche Wesen

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige