17.7 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Thema

Interkulturelle Wochen

#offengeht – Interkulturelle Wochen Leipzig 2021

Mit der digitalen Podiumsdiskussion „#offengeht – Leipzig auf dem Weg zu einer vielfältigen Stadtgesellschaft“ starten am 19. September um 15 Uhr die Interkulturellen Wochen Leipzig.

Interkulturelle Wochen Leipzig: Auf Stadtrundgang zur Integration

Mit besonderen Stadtrundgängen sollen Migrantinnen und Migranten bei der Jobsuche und der Berufsorientierung unterstützt werden: Während der Interkulturellen Wochen bietet der Verein Arbeit und Leben Sachsen e.V. in Zusammenarbeit mit dem Referat für Migration und Integration Spaziergänge durch Leipzig an, die sich am Prinzip des Geocaching orientieren, der Schatzsuche anhand von GPS-Daten.

Eröffnungsfeier der Interkulturellen Wochen am 19. September live im Stream und vor Ort in der Alten Börse

Die diesjährige Eröffnungsfeier der Interkulturellen Wochen Leipzig am 19. September wird erstmals live im Internet übertragen – von 15 bis 16 Uhr ist der Livestream über die Seite www.leipzig.de/ikw abrufbar. Hintergrund sind die aktuellen Hygienebestimmungen, nach denen die Zahl der Gäste vor Ort in der Alten Börse begrenzt ist. Gleichwohl ist die Anmeldung für einige freie Restplätze noch möglich, und zwar per E-Mail an migration.integration@leipzig.de oder per Telefon 0341 123-2694. Der Eintritt ist frei.

Ökumenischer Gottesdienst zur Interkulturellen Woche in der Nikolaikirche

Im Rahmen der Interkulturellen Wochen lädt am Montag, den 28. September 2020, der Leipziger Stadtökumenekreis um 17 Uhr zu einem ökumenischen Gottesdienst in die Nikolaikirche ein.

Interkulturelle Wochen werben für Zusammenhalt und Vielfalt

Unter dem Motto „Zusammen leben, zusammen wachsen“ starten am Samstag, 19. September, die Interkulturellen Wochen Leipzig. Die 14 Tage bis zum 4. Oktober lenken den Blick auf gelebte Integration und das Miteinander von neu Zugewanderten und schon lange in Leipzig Ansässigen.

Anmeldung zu Interkulturellen Wochen bis 1. September möglich

Die Interkulturellen Wochen Leipzig vom 19. September bis 4. Oktober stehen in diesem Jahr wieder unter dem Motto „Zusammen leben, zusammen wachsen“. Die Aufnahme in das digitale Programmheft ist noch bis 1. September möglich. Vereine, Kultureinrichtungen, Jugendzentren, Unternehmen, Bildungseinrichtungen, Religionsgemeinschaften und andere Organisationen sind eingeladen, sich mit eigenen Veranstaltungen zu beteiligen, die interkulturelles Leben in der Stadt thematisieren.

Kultur und Austausch: Interkulturelle Wochen ab 15. September

Unter dem Motto „Zusammen leben, zusammen wachsen“ beginnen am Sonntag, 15. September, die diesjährigen Interkulturellen Wochen. Umweltbürgermeister Heiko Rosenthal wird sie in Vertretung von Verwaltungsbürgermeister Ulrich Hörning um 15 Uhr in der Alten Handelsbörse eröffnen.

Ort der Vielfalt – TransInterMultikulturelles Wochenende

Während man andernorts noch mit den Vorbereitungen zum Tag der Deutschen Einheit beschäftigt ist, wird im Ost-Passage Theater bereits dem nächsten Wochenende entgegengefiebert. Denn die Nachbarschaftsbühne im Leipziger Osten will sich als Ort der Vielfalt präsentieren.

Erstes interkulturelles Theaterprojekt: Erfolgreicher Auftakt beim Herbstfest im KulturKino zwenkau

120 Menschen aus mindestens sieben Ländern fanden am vergangenen Sonntag, den 30. September den Weg ins KulturKino zwenkau, wo das zweite Interkulturelle Herbstfest viel Begegnung, Austausch und nicht zuletzt kulinarische Köstlichkeiten versprach.

Interkulturelle Wochen: Filmabend in der Propstei

Der Interreligiöse Runde Tisch Leipzig lädt für Donnerstag, den 27. September, um 19 Uhr in den Gemeindesaal der Propsteikirche Leipzig zur Vorführung des Films „Love is potatoes“ ein.

Ökumenischer Gottesdienst zu den Interkulturellen Wochen

Im Rahmen der Interkulturellen Wochen lädt am Montag, dem 24. September 2018, der Leipziger Stadtökumenekreis um 17 Uhr zu einem ökumenischen Gottesdienst in die Nikolaikirche ein.

UNESCO-Weltkulturerbe-Bilder zum Aufstand von „Gwangju 1980“ in Südkorea und zur Friedlichen Revolution in Leipzig

Erneut beteiligt sich die Gedenkstätte Museum in der „Runden Ecke“ an den Interkulturellen Wochen in Leipzig, die vom 16. bis 30. September 2018 unter dem Motto „Vielfalt gestalten“ stattfinden. Dazu präsentiert sie ab sofort eine Fotoausstellung zu „Gwangju 1980“ und eröffnet am 25. September 2018 ihre deutsch-arabische Schau „Orte der Friedlichen Revolution“ in den Promenaden Hauptbahnhof Leipzig.

Eröffnung im Neuen Rathaus: Interkulturelle Wochen haben begonnen

Mit einer knapp anderthalbstündigen Veranstaltung im Festsaal des Neuen Rathauses haben am Sonntag, den 16. September, die Interkulturellen Wochen der Stadt Leipzig begonnen. Die sächsische Integrationsministerin Petra Köpping nahm in ihrer Rede Bezug auf die aktuellen Ereignisse in Chemnitz und plädierte für mehr Dialog. In den kommenden beiden Wochen stehen zahlreiche Workshops, Ausstellungen, Vorträge und Kulturangebote auf dem Programm.

Interkulturelles Kochen und Film in der Orangerie

Vielfalt macht neugierig, sie ist bereichernd und zeigt immer wieder neue Perspektiven auf. Vielfalt ist aber auch Herausforderung, denn immer wieder gibt es Menschen, denen Andersartigkeit Angst macht. Deshalb ist es umso wichtiger, Begegnungen zu schaffen und damit spürbar zu machen, dass Vielfalt Bereicherung ist.

Stiftung Friedliche Revolution lädt zum Konzert ins Leipziger Grassi-Museum ein

Das Projekt „Klänge der Hoffnung“ mit in- und ausländischen Künstlern ist nach seinen Erfolgen von 2016 und 2017 erneut zu Gast im Grassi-Museum. Zahlreiche Künstler mit und ohne Fluchterfahrung werden am Mittwoch den 19. September (Beginn 19:30 Uhr) im Leipziger Grassi-Museum zu einem Konzert erwartet.

Auftakt der Interkulturellen Wochen am Sonntag im Neuen Rathaus

Mit einem „Dialog nach Noten“ werden die diesjährigen interkulturellen Wochen am Sonntag, dem 16. September, 15 Uhr, im Festsaal des Neuen Rathauses eröffnet. Den Auftakt dafür gibt der Chor der Israelitischen Religionsgemeinde zu Leipzig.

Am 23. September starten die Interkulturellen Wochen im Landkreis Leipzig

Mit über 30 öffentlichen Veranstaltungen an 12 Orten starten die Interkulturellen Wochen (IKW) im Landkreis Leipzig am Sonntag, den 23.09. Die zentrale Eröffnungsveranstaltung beginnt 15:00 Uhr auf dem Gelände der "Alten Rollschuhbahn" (Glastener Str. 10) in Bad Lausick

Interkulturelle Wochen laden vom 16. bis 30. September ein zu Information, Festen und Austausch

„Vielfalt gestalten“ lautet das Motto der diesjährigen Interkulturellen Wochen vom 16. bis 30. September. Mit ca. 110 Veranstaltungen zeigen sie Perspektiven auf, wie vorhandene Diversität in den verschiedenen Lebensbereichen ausgestaltet werden kann und bieten dazu Diskussionsabende, interkulturelle Begegnungen, Filme, Konzerte mit Musik aus aller Welt, Feste, Theateraufführungen, Lesungen, Workshops, Sportangebote und Familienveranstaltungen.

Interkulturelle Wochen: Anmeldung bis 15. Juni möglich

Die Interkulturellen Wochen Leipzig vom 16. bis zum 30. September stehen unter dem Motto „Vielfalt gestalten“. Vereine, Kultureinrichtungen, Jugendzentren, Unternehmen, Bildungseinrichtungen, Religionsgemeinschaften und andere Organisationen sind eingeladen, sich mit eigenen Veranstaltungen zu beteiligen, die interkulturelles Leben in Leipzig thematisieren.

Vorbereitungen für die Interkulturelle Woche 2018 im Landkreis Leipzig laufen

„Wir sind Hoffnung. Wir sind Zuflucht. Wir sind Vielfalt.“ ist die zentrale Aussage der diesjährigen Interkulturellen Woche (IKW), die bundesweit am 23. September startet. Wie schon in den zurückliegenden Jahren beteiligt sich auch der Landkreis Leipzig an der bundesweiten Initiative mit einer zweiwöchigen Veranstaltungsreihe.

Aktuell auf LZ

- Advertisement -