26.5 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Interkulturelles Kochen und Film in der Orangerie

Anzeige
Werbung

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Werbung

    Vielfalt macht neugierig, sie ist bereichernd und zeigt immer wieder neue Perspektiven auf. Vielfalt ist aber auch Herausforderung, denn immer wieder gibt es Menschen, denen Andersartigkeit Angst macht. Deshalb ist es umso wichtiger, Begegnungen zu schaffen und damit spürbar zu machen, dass Vielfalt Bereicherung ist.

    Interkulturelles Kochen und Film in der Orangerie

    Die Interkulturelle Woche bietet jedes Jahr die Möglichkeit, genau dies neu zu entdecken. Mit ihren 5.000 Veranstaltungen ist sie an mehr als 500 Orten in ganz Deutschland präsent – auch in Markkleeberg.

    Im Rahmen der Interkulturellen Woche und der Fairen Woche 2018 laden die Gleichstellungs- und Integrationsbeauftragte der Stadt Markkleeberg, Susann Eube, und das Begegnungszentrum in die Orangerie ein. Gemeinsam werden verschiedene internationale und faire Köstlichkeiten zubereitet. Alle sind herzlich eingeladen, am Mittwoch, dem 26. September 2018, von 16.00 Uhr an, etwas mitzubringen oder mitzubacken und mitzukochen.

    Im Anschluss verkosten wir die Kreationen und zeigen von 19.00 Uhr an den Film „Weit – Die Geschichte von einem Weg um die Welt“. Dabei handelt es sich um eine Dokumentation über die Weltreise von Patrick und Gwendolin, die dreieinhalb Jahre lang zu Fuß und per Anhalter mehr als 100.000 Kilometer zurückgelegt und dabei unendlich viele Kulturen und Länder kennen gelernt haben. Die Veranstaltung ist kostenlos, Spenden sind willkommen.

    Rückfragen und Absprachen zum Kochen sind bei der Stadt Markkleeberg, Gleichstellungs- und Integrationsbeauftragte, Susann Eube, unter der E-Mail-Adresse susann.eube@markkleeberg.de sowie telefonisch unter der Nummer 0341 3533206 möglich.

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige