13 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

ARCHIV

Tägliches Archiv: 16. September 2018

RB Leipzig vs. Hannover 96 3:2 (2:1) – Mit dem ersten Saisonsieg in den Spielemarathon

In der Nachspielzeit wurde es noch einmal dramatisch, doch am Ende durften sich RB Leipzig und seine Fans freuen: Gegen Hannover 96 gelang der erste Sieg im dritten Bundesligaspiel. Besonders die Offensive um Forsberg, Werner und Poulsen bereitete dabei viel Freude. Einige Zuschauer protestierten derweil gegen den neuen Fanbetreuer.

Eröffnung im Neuen Rathaus: Interkulturelle Wochen haben begonnen

Mit einer knapp anderthalbstündigen Veranstaltung im Festsaal des Neuen Rathauses haben am Sonntag, den 16. September, die Interkulturellen Wochen der Stadt Leipzig begonnen. Die sächsische Integrationsministerin Petra Köpping nahm in ihrer Rede Bezug auf die aktuellen Ereignisse in Chemnitz und plädierte für mehr Dialog. In den kommenden beiden Wochen stehen zahlreiche Workshops, Ausstellungen, Vorträge und Kulturangebote auf dem Programm.

Die Situation bei Lok Leipzig im Detail – Es ist Zeit für etwas Neues

Nach dem zweitschlechtesten Saisonstart der jüngeren Geschichte, nur zwei Siegen aus acht Spielen und mehreren leblosen Auftritten stehen Vorstand und Aufsichtsrat des 1. FC Lok vor der Entscheidung, Trainer Heiko Scholz nach fast fünf Jahren zu demissionieren oder die Identifikationsfigur auf einen anderen Posten im Verein wegzuloben, denn Fakt ist: Lok braucht eine Veränderung. Eine Analyse.

Kompromissziel: Bis 2038 geht das letzte Kohlekraftwerk in Deutschland vom Netz

Wenn zutrifft, was der „Spiegel“ in seiner jüngsten Ausgabe meldet, dann dürfte in der sächsischen Regierung so langsam die Panik um sich greifen. Denn dann hat einer der vier Vorsitzenden der Kohleausstiegskommission, Roland Pofalla, hinter den Kulissen jetzt den Kompromiss für den Ausstieg aus der Braunkohle ausgehandelt. Und danach würde irgendwann zwischen 2035 und 2038 der letzte Kohlemeiler vom Netz gehen.

CDU Sachsen: 20 Mio. Euro zusätzlich für Betriebe im ländlichen Raum!

In dieser Woche beschloss das sächsische Kabinett ein neues Förderprogramm für Betriebe im ländlichen Raum. Das Land wird Unternehmen, die nicht durch das EU-Programm „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ (GRW) gefördert werden können, mit jeweils 10 Mio. Euro in 2019 und 2020 zusätzlich unterstützen. Dazu zählen zum Beispiel der Einzelhandel, der Gastronomiebereich und Beherbergungsbetriebe in der Tourismusbranche.

Tag der offenen Tür am Universitätsklinikum Leipzig

Das Universitätsklinikum Leipzig lädt zum Tag der offenen Tür und präsentiert in den Kliniken entlang der Liebigstraße modernste Medizin zum Anfassen von A wie Arthroskopie bis Z wie Zahnspange.

Deutsche Turn-Elite kämpft in Leipzig um WM-Tickets

Die Vorbereitungen für die Deutschen Meisterschaften der Frauen und Männer im Gerätturnen laufen auf Hochtouren! Am 29. und 30. September kämpft die deutsche Turn-Elite in der Arena Leipzig um die Meistertitel und die Tickets für die WM in Doha (Katar/Persischer Golf).

Leipziger Linke lädt für 29. September zur Bildungsfahrt nach Berlin ein

Der Rechtsruck in Deutschland ist nicht erst seit den Ereignissen in Chemnitz deutlich spürbar. Die AG Junge Genoss*innen der Partei Die Linke in Leipzig hat sich dieses Themas angenommen und lädt unter dem Motto „Rechtsruck in Deutschland – Lernen wir einfach nicht?“ zu ihrer jährlichen Bildungsfahrt ein.

Interkulturelles Kochen und Film in der Orangerie

Vielfalt macht neugierig, sie ist bereichernd und zeigt immer wieder neue Perspektiven auf. Vielfalt ist aber auch Herausforderung, denn immer wieder gibt es Menschen, denen Andersartigkeit Angst macht. Deshalb ist es umso wichtiger, Begegnungen zu schaffen und damit spürbar zu machen, dass Vielfalt Bereicherung ist.

Die Linksfraktion macht jetzt die Wieder-Verdichtung der Großwohnsiedlungen zum Thema

Während die CDU sich vor allem um die Großwohnsiedlungen sorgt, hat sich auch die Linksfraktion bei der Hinterfragung des Wohnungspolitischen Konzepts diesem Thema angenähert. Aus einer etwas anderen Richtung. Denn gerade die Plattenbausiedlungen waren ja noch vor zehn Jahren Schauplätze für „Rückbau“, also Abriss. Große Brachen künden noch davon.

Bürgerinitiative „Gegen die neue Flugroute“ protestiert wieder gegen die Leipziger Fluglärmpolitik

Der Eiertanz um die Nutzung der Startbahn Süd am Flughafen Leipzig/Halle ist mittlerweile elf Jahre alt. Die Verstöße gegen die Auflagen aus dem Planfeststellungsbeschluss sind Legion, die Arbeit der Fluglärmkommission ist eine Katastrophe. Und jetzt muss sich auch Oberbürgermeister Burkhard Jung wieder fragen lassen, was er eigentlich tut, um die Wildwest-Praktiken am Flughafen zu beenden. Immerhin sitzt er ja im Aufsichtsgremium der Mitteldeutschen Flughafen AG.

CDU-Fraktion: Wenn die leeren Wohnungen in Paunsdorf und Grünau liegen, muss man sich mehr um Paunsdorf und Grünau kümmern

Zur Ratsversammlung am 19. September wird die Diskussion um das Wohnungspolitische Konzept der Stadt so richtig entbrennen. Ein Berg von Änderungsanträgen liegt vor. Die Wohnungsgenossenschaften haben eindeutig Position bezogen. Während die Baubürgermeisterin Dorothee Dubrau schon von einem „angespannten Wohnungsmarkt“ sprach, signalisierten die Wohnungsgenossenschaften: Es gibt noch genug Leerstand. Nur eben nicht da, wo alle hinwollen. Ein Thema, das die CDU mit einem Änderungsantrag aufgreift.

Knapp 40 Prozent der Arten gefährdet, sechs Arten sind seit 1995 ausgestorben

Das Sächsische Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie (LfULG) hat die Gefährdungssituation der Eulenfalter in Sachsen neu bewertet und eine aktuelle Rote Liste veröffentlicht. Und die Bilanz sieht nicht gut aus. Im Vergleich zur letzten bearbeiteten Roten Liste von 1995 sind sechs Arten mehr in die Kategorie „ausgestorben/verschollen“ gerutscht.

Die 150-jährige Geschichte der Familie Kroch und ihrer legendären Unternehmen in Leipzig

Der Name bleibt. Das stimmt. Mit dem Kroch-Hochhaus und der Kroch-Siedlung bleibt der Name Kroch dauerhaft im Leipziger Stadtbild präsent. Am Kroch-Hochhaus erinnert eine Gedenktafel an die Familie Kroch. Und wer es weiß, bringt auch den Industriepalast und den Jägerhof noch mit dem Wirken von Samuel und Hans Kroch in Verbindung. Doch Fakt ist auch: Zwei gnadenlose Regimes haben die Familie Kroch und ihre Unternehmen aus Leipzig vertrieben. Davon erzählt dieses Buch.

Aktuell auf LZ