4.5 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Fahrraddemo am 30. Oktober auf der B2 nach Krostritz: Wir brauchen den Radwegelückenschluss zwischen Leipzig und Hohenossig

Mehr zum Thema

Mehr

    „An der B2 zwischen Krostitz und Leipzig klafft für Radfahrer*innen eine gefährliche fast 4km lange Lücke zwischen Hohenossig und dem Ortseingang Leipzig. Wir machen am Dienstag 30.10.2018 darauf aufmerksam.“, informiert Volker Holzendorf über die weiteren Entwicklungen nach der Petition.

    Er ist der Initiator der Petition ‚Sicheren Radverkehr in der inneren Jahnallee in Leipzig ermöglichen‘ (www.openpetition.de/!jahnallee) .

    Am 30.10. ist durch ein breites Bündnis eine Fahrraddemonstration angemeldet, um auf den fehlenden Radweg an der B2 zwischen Hohenossig und Leipzig hinzuweisen. Das Bündnis setzt sich zusammen aus Krostitzer Bürgern, der Fahrradfreude Leipzig und BÜNDNIS 90/ DIE GRÜNEN. Die Demonstration startet um 15Uhr am Teich vor der neuen Messe in Leipzig und um 15:30Uhr vom Parkplatz des Penny Marktes in Krostitz nach Hohenossig.

    Um 16Uhr treffen sich die beiden Fahrradgruppen in Hohenossig zu einer kleinen Kundgebung, bevor gemeinsam über die B2 bis Leipzig geradelt wird. Dort trennen sich die Gruppen wieder und die Krostitzer fahren erneut über die B2 nach Krostitz zurück. Die Polizei sichert die Veranstaltung ab.

    „Mit großem Interesse verfolgten wir die Petition zur Jahnallee in Leipzig“, erklärt Christian Finkenstein aus Krostitz. „Aber nicht nur in der Stadt leben Radfahrer*innen. Auch auf dem Land brauchen wir sichere Radverkehrsanlagen. Deswegen freut es uns Krostitzer Bürger sehr, dass wir gemeinsam zu dieser Raddemonstration aufrufen können.“

    Oliver Gossel, Mitglied des Kreisrates des Landkreises Nordsachsen für BÜNDNIS 90/ DIE GRÜNEN ergänzt: „Immer mehr Menschen fahren Fahrrad. Diese brauchen sichere Radwege. Auf Grund der großen Geschwindigkeitsunterschiede zwischen Autoverkehr und Radverkehr ist eine gemeinsame Führung auf der Straße unverantwortlich. Wir unterstützen deswegen die Forderung nach einem separaten Radweg an der B2 vorbehaltlos.“

    „Es freut mich ungemein, dass inzwischen Menschen aus der Region Leipzig mit mir Kontakt aufnehmen und wir gemeinsam aufzeigen können, wie besserer Radverkehr für alle von 3 bis 103 Jahren aussieht.“, so Holzendorf abschließend.

    Ablauf der Demonstration

    Leipziger Gruppe:
    15:00Uhr Treffpunkt am Teich an der Neuen Messe Leipzig, Abfahrt zur Regensburger Straße (über Radwege)
    15:30Uhr ab Regensburger Straße über B2 nach Hohenossig (mit Polizeibegleitung)

    Krostitzer Gruppe:
    15:30Uhr Treffpunkt am Penny Markt, Abfahrt nach Hohenossig (über Radwege)

    Gemeinsam (Leipziger und Krostitzer Gruppe):
    16:00Uhr Kundgebung in Hohenossig (am Kindergarten)
    16:30Uhr gemeinsame Fahrt über B2 bis Regensburger Straße (mit Polizeibegleitung)
    17:00Uhr Abschlusskundgebung
    17:15Uhr Rückfahrt nach Krostitz über B2 (mit Polizeibegleitung)
    und Rückfahrt nach Leipzig (über Radwege)

    Leipziger Zeitung Nr. 60: Wer etwas erreichen will, braucht Geduld und den Atem eines Marathonläufers

     

     

     

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ