Der BUND Leipzig hat heute mit fairgourmet den ersten Großabnehmer von Mehrwegbechern im Rahmen der Kampagne Recycling2go gewinnen können. Das Cateringunternehmen im Leipziger Norden will 2000 Becher des Projektpartners Recup für seine Kantine in der Leipziger Messe bestellen.

Sebastian Gerstenhöfer, Projektleiter von Recycling2go, gratuliert dem fairgourmet-Prokurist Detlef Knaack zu der Entscheidung: “Wir freuen uns sehr über diesen Schritt von fairgourmet für die Umwelt. Jetzt hoffen wir, dass sich noch viel mehr Gastronomien diesem Vorbild anschließen werden.”

Knaack ist voll überzeugt von seiner Entscheidung: “Jede Stunde werden alleine in Deutschland 320.000 Einwegbecher als Müll entsorgt. Das wollen wir als umweltbewusstes Unternehmen nicht mitmachen. Wir haben deshalb schon vor einigen Monaten die Einwegbecher in unserer Kantine abgeschafft. Nun können sich unsere Gäste bald über eine nachhaltige Alternative freuen.” Der BUND Leipzig erwartet nun, dass sich bald viele weitere Unternehmen bei ihm melden werden.

Leipziger Zeitung Nr. 60: Wer etwas erreichen will, braucht Geduld und den Atem eine Marathonläufers

- Anzeige -

Keine Kommentare bisher

Schreiben Sie einen Kommentar