16.6 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

„Kalendergänger“ präsentieren Jahreskalender 2019 für Leipzig

Anzeige

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Anzeige

    Demokratie zum Mitnehmen: Die „Kalendergänger“ laden am 9. November, 18 Uhr, herzlich zur Präsentation des Kalenders mit ihrem persönlichen Blick auf Demokratie in Leipzig und zur Eröffnung der begleitenden Wanderausstellung ein.

    Neben Einblicken in das Projekt soll auch der persönliche Austausch zum Thema Demokratie in Leipzig fortgeführt werden. An diesem Abend wir auch eine limitierte Anzahl Kalender kostenlos verteilt. Den Abend in der Volkshochschule, Löhrstraße 3-7, moderiert Claudius Nießen. Die Veranstalter bitten für eine bessere Planung um Anmeldung unter Tel. 0341 123-2000 oder www.vhs-leipzig.de.

    Das generationenübergreifende Projekt „Kalendergänger“ der Volkshochschule Leipzig in Kooperation mit den Leipziger Städtischen Bibliotheken hat im Sommer 14 Leipziger von 11 bis 75 Jahren zusammengebracht, die sich zu ihrem persönlichen Blick auf Demokratie in ihrer Stadt austauschten. Die Ergebnisse wurden in Fotos und Zitaten festgehalten und zu einem Kalender für das Jahr 2019 verarbeitet.

    Hintergrund: die „Kalendergänger“

    Im generationsübergreifenden Projekt „Kalendergänger“ gingen 14 Schüler und Senioren zwischen 11 und 75 Jahren Anfang August zusammen auf Fotojagd durch das Leipziger Zentrum. Dabei warfen Sie einen kritischen Blick auf die Stadt: Wie nehmen sie ihre Stadt wahr? An welchen Orten fühlen sie sich wohl? Was verbindet sie? Die Gruppe sprach dabei auch über ihre eigenen Erfahrungen, Erlebnisse und Wünsche und hielt ihren persönlichen Blick auf Leipzig in Form von Fotos und Zitaten zum Thema Demokratie fest.

    Die Teilnehmer reizte nicht nur die Zusammenarbeit von Alt und Jung und die Aussicht auf eine Fototour durch Leipzig, sondern auch die Aufgabe, den Menschen den Inhalt und die Bedeutung der Demokratie näherzubringen. Sie diskutierten gemeinsam, welche demokratischen Werte sie besonders wichtig finden, wo ihnen diese in Leipzig begegnen und wie sie diese fotografisch umsetzen könnten. Eine Auswahl dieser Motive hat es in den Kalender geschafft.

    Stimmen von Teilnehmern:

    „Mir hat besonders die generationenübergreifende Zusammenarbeit gefallen.“ (Barbara)
    „Erstaunlich war die Vielfalt des Umgangs mit dem Wort ‚Demokratie‘ und die fotografische Umsetzung.“ (Maria)
    „Wir haben viel Arbeit in das Projekt investiert. Es hat sich gelohnt, es sind sehr gute Bilder entstanden.“ (Julian) +++
    Wir laden die Vertreter/innen der Medien herzlich dieser Veranstaltung ein.

    Termin: Freitag, 9. November, 18 Uhr Aula der Volkshochschule Leipzig, Löhrstr. 3-7

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige