Artikel zum Schlagwort Demokratie

ANKER lädt zur Gesprächsrunde zum Thema: Möckern, meine Zukunft?!

Foto: ANKER

Mit ihrem Eintreten für Freiheit und Demokratie haben die Leipziger und Leipzigerinnen im Herbst ’89 Geschichte geschrieben. Aber wie sieht es heute um unsere demokratischen Werte aus – hier vor Ort? Mit dem Jahr der Demokratie 2018 will die Stadt Leipzig zum Nachdenken und Handeln anregen. Denn jeder kann sich einbringen, um die Demokratie zu stärken. Weiterlesen

Regierungsamtliche Überwachungssucht

Netzwerk Tolerantes Sachsen kritisiert geheimdienstliche Überprüfung von Demokratieprojekten

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserAugenscheinlich hat Innenminister Roland Wöller (CDU) nicht mal mit der Wimper gezuckt, als er die Anfrage von Valentin Lippmann (Grüne) zur Überwachung demokratischer Projekte durch den Sächsischen Verfassungsschutz beantwortete. Es gibt zwar keine rechtliche Grundlage, aber durch eine kleine Richtlinie im Sozialministerium hat man sich einfach ein nettes Schlupfloch geschaffen, die Antragsteller dennoch vom Verfassungsschutz unter die Lupe nehmen zu lassen. Ein Unding, kommentiert das das Netzwerk Tolerantes Sachsen. Mit Demokratie und Transparenz hat das nichts zu tun. Weiterlesen

Staatliches Misstrauen gegen alle demokratischen Initiativen

Sachsens Demokratieprojekte werden noch immer regelmäßig vom Verfassungsschutz überprüft

Foto: L-IZ.de

Für alle LeserDem so gern mit der AfD verknüpften Rechtsruck in Deutschland ging ein ganz anderer Rechtsruck voraus: der der CSU und einiger CDU-Landesverbände, so wie in Sachsen. Und dieser Rechtsruck war nicht nur mit forciertem Misstrauen gegen alles Linke verknüpft, sondern auch mit einer staatlich installierten Beobachtungs-Konstanz. Die Extremismus-Erklärung ist zwar Geschichte. Der Verfassungsschutz ist aber immer noch dabei. Valentin Lippmann hat nachgefragt. Weiterlesen

Demokratie mitgestalten

Am 25. August findet zum vierten Mal das Brückenfest unter dem Motto „ankommen. platznehmen. mitgestalten.“ statt

Foto: „Leipzig nimmt Platz“

Mit dem 4. Brückenfest auf der Sachsenbrücke am 25. August 2018 will das Aktionsnetzwerk „Leipzig nimmt Platz“ gemeinsam mit dem Netzwerk Integration- Migrant*innen in Leipzig, der Moritzbastei, dem Werk 2 – Kulturfabrik e.V. und dem Leipzig. Courage zeigen e.V. alle Leipzigerinnen und Leipziger Demokratie gestalten. Weiterlesen

„Demokratie airleben!“ – Picknick am 27. Mai im Volkspark Kleinzschocher

Nach dem Auftakt-Termin für die geförderten Projekte im Rahmen des „Jahres des Demokratie“ in der letzten Woche startet am kommenden Sonntag das erste Projekt. Die Bürgerinitiative Kleinzschocher lädt mit der Veranstaltung „Demokratie airleben“ alle Einwohnerinnen und Einwohner Kleinzschochers sowie deren Freunde und Gäste ein. Weiterlesen

Rüdiger Voigts Versuch, das Dilemma der Demokratie von heute zu erfassen

„Die Arroganz der Macht“ oder Warum der Nationalstaat heute so unter Legitimationsdruck steht

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserAn dieser Stelle haben wir ja schon einige sehr nachdenkliche Bücher aus dem Tectum Verlag besprochen. Zum Glauben, zum Geld, zum Wachstums-Wahnsinn. Auch in diesem Buch steckt ein wichtiges Thema, das mit allen anderen zusammenhängt. Auch wenn der Titel ablenkt, denn das Buch handelt (leider) nicht von der Macht, sondern vom Staat – und all den Illusionen, die sich Denker dazu ausgedacht haben. Weiterlesen

Demokratie und Menschenrechte

Umstrittene Podiumsdiskussion an der Uni Leipzig wegen Krankheit verschoben

Universität Leipzig. Foto: L-IZ.de

Für alle LeserDie umstrittene Podiumsdiskussion zur „Bedeutung von Menschenrechten und Demokratie für den Zusammenhalt in unserer Gesellschaft“ an der Universität Leipzig wurde kurzfristig verschoben. Grund ist die Erkrankung des Diskussionsleiters. Die Veranstaltung sollte eigentlich am Dienstag, den 15. Mai, um 18:00 Uhr stattfinden. Ein neuer Termin steht noch nicht fest. Aus den Reihen der Studierenden hatte es Kritik wegen der geplanten Teilnahme eines AfD-Politikers gegeben. Weiterlesen

René Hobusch (FDP): „Grenzen der Meinungsäußerungsfreiheit bestimmen Gesetze, nicht der StuRa“

Foto: FDP Leipzig

Anlässlich einer für heute, den 15. Mai 2018, geplanten Podiumsdiskussion zur Bedeutung von Menschenrechten und Demokratie für den Zusammenhalt in unserer Gesellschaft haben Studierende und Vertreter des Studierendenrates der Universität Leipzig die Organisatoren aufgefordert, den Vertreter der AfD von der Podiumsdiskussion auszuschließen. Weiterlesen

Solidarität

Künstler antworten mit Demokratie und Menschenrechten auf die „Erklärung 2018“

Foto: L-IZ.de

Für alle LeserEs ist anscheinend die Zeit der Offenen Briefe und Unterschriftenlisten. Nachdem vor drei Wochen die vieldiskutierte „Erklärung 2018“ veröffentlicht wurde, die mittlerweile angeblich fast 90.000 Personen unterzeichnet haben, folgt nun die Antwort des Berliner Jugendforschers Klaus Farin: Er spricht sich gemeinsam mit mehreren tausend Unterzeichnern gegen Ausgrenzung und für Solidarität mit Geflüchteten aus. Weiterlesen

Meinungsfreiheit

Video Buchmesse: Frank Richter liest … und hört dabei zu + Video & Audio

Foto: L-IZ.de

Für alle LeserEs war einer dieser nur scheinbar stilleren Abende auf der Buchmesse 2018. Leisere Töne, die oft die Eigenart haben, in ihrer Klugheit zu fein gestrickt, weggebrüllt oder schlicht medial überhört zu werden. Dies gab es am Donnerstag, 15. März 2018, hörbar und deutlich im Leipziger Ost-Passage Theater von Frank Richter. Der ehemalige Chef der in Dresden beheimateten "Zentrale für politische Bildung Sachsen" und mittlerweile ausgetretenes CDU-Mitglied hatte nicht nur eine dreiteilige Lesung seines Buches „Hört endlich zu!“ sondern auch Zeit für eine spannende Debatte im Anschluss dabei. Weiterlesen

Buchrezension

Hört endlich zu! – Frank Richters Appell, die Demokratie wieder mit ehrlichen Debatten zu beleben + Video

Foto: Michael Freitag

Für alle LeserMan muss ja gewaltig aufpassen bei allen Nachrichten, die man aus Dresden bekommt. Einige über Frank Richter waren schon sehr seltsam. In der Zeit, in der einige Bundespolitiker mit verbalen Keulen auf die Ostsachsen einschlugen und die Staatsregierung in beklemmendes Schweigen verfallen war, suchte Richter als Direktor der Sächsischen Landeszentrale für politische Bildung das Gespräch mit den wütenden Bürgern. Ein Knochenjob. Aber es ist der Knochenjob, den Demokraten machen müssen. Weiterlesen

Mehr Demokratie e. V. verschenkt ein Buch

Was Demokratie-Zerstörung und „Bürger 2. Klasse“ miteinander zu tun haben

Foto: Ralf Julke

Für alle Leser„Hoffnung in der Hosentasche“ nennt es der Mehr Demokratie e. V., der ein Büchlein, das die Politikwissenschaftlerin Ute Scheub 2017 im oekom Verlag veröffentlichte, jetzt gratis an alle Interessierten abgibt. Und das sollten viele sein. Denn die Analyse stimmt ja: Unsere Demokratie ist in Gefahr. Der Vertrauensverlust ist auf allen Ebenen greifbar – und die Rechtspopulisten nutzen das rücksichtslos aus. Weiterlesen

Jetzt Fördermittel für Demokratieprojekte beantragen

Foto: Stadt Leipzig

Institutionen, Projektgruppen und engagierte Einzelpersonen können bis zum 14. März bei der Stadt Fördergelder für Vorhaben im Rahmen des Jahres der Demokratie 2018 beantragen. Unterstützt werden Projekte, die neue Ansätze erproben und ebenso innovative Ideen derjenigen Leipzigerinnen und Leipziger, die sich schon lange für die lokale Demokratie einsetzen. Alle Informationen zur Antragstellungen sind auf der Seite demokratie.leipzig.de/projekte zu finden. Weiterlesen

MittwochsATTACke: Hinter verschlossenen Türen – Halbierte Demokratie

Foto: Universität Bielefeld

Die Leipziger Gruppe des globalisierungskritischen Netzwerks Attac hat am Mittwoch Prof. Andreas Fisahn nach Leipzig eingeladen, um in der Schaubühne zu referieren. Was ist Demokratie und warum befindet sie sich in einer Krise? Ist ein autoritärer Staat in Sicht oder kann mehr Demokratie geschaffen werden? Demokratie wird gefeiert und missbraucht. Sie befindet sich gleichzeitig in einer tiefen Krise. Aber was ist eigentlich Demokratie? Weiterlesen

Autorenlesung zum Buch: „Kurzschluss. Wie einfache Wahrheiten die Demokratie untergraben“

Foto: Ch. Links Verlag

Am Donnerstag, den 30. November 2017, 19:00 Uhr laden Claudia Maicher, GRÜNE Landtagsabgeordnete und Bündnis 90/Die Grünen Leipzig zur Autorenlesung des Buches „Kurzschluss. Wie einfache Wahrheiten die Demokratie untergraben“ in das Abgeordnetenbüro GRÜNER Raum am Kanal, Zschochersche Str. 59, 04229 Leipzig ein. Weiterlesen

„Sächsische Demokratie“

Cornelia Falken (Linke): Opposition auf Schülerkongress in Dresden zur politischen Bildung unerwünscht

Foto: DiG/trialon

Zum morgen stattfindenden Schülerkongress zur politischen Bildung erklärt die bildungspolitische Sprecherin der Fraktion Die Linke im Sächsischen Landtag, Cornelia Falken: „Auf Einladung des Landesschülerrates und unterstützt vom Kultusministeriums diskutieren am morgigen Freitag Schülerinnen und Schüler aus Sachsen und anderen Bundesländern, aus der Schweiz und Österreich über politische Bildung. Wie die ‚sächsische Demokratie‘ (Wolfgang Thierse) funktioniert, das erfährt man anhand der Zusammensetzung der Podiumsdiskussion. Zwar sitzt der CDU-Politiker und Landtagsabgeordnete Patrick Schreiber im Podium, jedoch kein Vertreter bzw. keine Vertreterin aus der Opposition.“ Weiterlesen