Am heutigen Dienstag, 20.11.2018 wird Robert Habeck, Bundesvorsitzender von Bündnis 90/Die Grünen zu Gast bei mehreren Veranstaltungen in Dresden sein. Im Anschluss an die Diskussion "Bedingungsloses Grundeinkommen - Ende des Sozialstaats?" der Heinrich-Böll Stiftung Sachsen um 19:00 Uhr in der Dreikönigskirche, Hauptstraße 23, Dresden wird Robert Habeck um 21:30 Uhr an einem Stadtteilspaziergang des Kreisverbandes BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Dresden durch die Dresdner Neustadt teilnehmen.

Bei der Veranstaltung der Heinrich-Böll Stiftung soll mit Befürworter*innen sowie Kritiker*innen darüber diskutiert werden, inwieweit das bedinungslose Grundeinkommen eine zukunftsträchtige Idee ist oder es andere Modelle gibt, um den gegenwärtigen und zukünftigen gesellschaftlichen Anforderungen und damit den Menschen mit ihren Bedürfnissen gerecht zu werden.

Unter dem Motto “Triff Robert Habeck an einem gefährlichen Ort” wollen wir über den zunehmenden Drang des Staates, den öffentlichen Raum zu kontrollieren, das neue sächsische Polizeigesetz und das Spannungsfeld von Sicherheit und Freiheit bei einem Spaziergang ins Gespräch kommen.

Datum: 20.11.2018, 21:30 Uhr
Treffpunkt: Dreikönigskirche, Hauptstraße 23, Dresden
Teilnehmer*innen: Robert Habeck (Bundesvorsitzender BÜNDNIS 90/DIE  GRÜNEN) sowie Valentin Lippmann (Innenpolitischer Sprecher der GRÜNEN Landtagsfraktion), Tina Siebeneicher (Stadträtin BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Dresden) und Ulla Wacker (Koordinatorin der Bunten Republik Neustadt und GRÜNE Stadtbezirksbeirätin)

Der Typ mit der Bierflasche: Ein Gespräch mit Robert Habeck (Bundesvorsitzender B90/Die Grünen) Video

- Anzeige -

Keine Kommentare bisher

Schreiben Sie einen Kommentar