2.8 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Wählervereinigung Leipzig: Mit Volldampf auf die Kommunalwahl 2019

Von WVL - Wählervereinigung Leipzig (FREIE WÄHLER] e.V.

Mehr zum Thema

Mehr

    Die WVL – Wählervereinigung Leipzig (FREIE WÄHLER) e.V. hat auf der Mitgliederversammlung am 09.02.2019 im IC-E in der Eisenbahnstraße 49 ihre Vorbereitungen für die Kommunalwahl 2019 intensiviert und eine Straffung ihrer Ausrichtung vollzogen. Der Vorstand des Vereins wurde nach dem auf der Versammlung vollzogenen Rücktritt des Vorsitzenden Karsten Kietz (52), der dieses Amt 12 Jahre innehatte, mit der Wahl von Dr. Andreas Klemm (50) unverzüglich wieder vervollständigt.

    [ZITAT KLEMM] „Ich sehe die WVL für die bevorstehenden Kommunalwahlen als gut gerüstet an. Unser Ziel, dass die WVL vier Mandate erreicht und mit einer eigenen Fraktion in den Stadtrat einzieht, bleibt in Blickrichtung. Meine ganze Kraft werde ich auf die Organisation des Wahlkampfes konzentrieren und deshalb auch nicht auf einem vorderen Platz des Wahlvorschlages der WVL kandidieren“.

    Klemm ist Rechtsanwalt und Geschäftsführer einer Steuerberatungsgesellschaft. Auf dem politischen Parkett ist er ein Newcomer. Eigenen Angaben zufolge ordnet er sich selbst als wertkonservativ ein, will die WVL aber als Plattform für die politische Betätigung jenseits aller parteipolitischen Interessen aufrechterhalten. Der vorbereitete Rücktritt des Altvorsitzenden Kietz ist ausschließlich zum Ziele der inhaltlichen Straffung und zum Wohle der WVL erfolgt.

    [ZITAT KIETZ] „Bei Andreas Klemm liegt die WVL in guten Händen. Ich übergebe freundschaftlich, sorglos und hoffnungsfroh die Ergebnisse meines langjährigen Handels in seine Hände. Es bleibt jedoch auch in Hinblick auf die Landtagswahl in diesem Jahr seine wichtigste Aufgabe, eine kollektive Identität mit der Leipziger Parteistruktur der FREIEN WÄHLER und dem dort nach meinem Rückrtritt neugewähltem Vorstand von Robert Baier (50) und dem langjährigem Sprecher des Oberbürgermeisters Hinrich Lehmann-Grube Reinhard Bohse (70) herzustellen. Ich sichere ihm dabei meine vollste Unterstützung zu.“ erklärte Kietz.

    Kietz bleibt aktives Mitglied der WVL, wird aber nicht auf einem Wahlvorschlag des Vereins für die
    Kommunalwahl 2019 kandidieren.

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ