10.9 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Baustart am Vereinshaus Schulstraße

Mehr zum Thema

Mehr

    Die Arbeiten zur energetischen Sanierung des Vereinshauses in der Schulstraße 19/20 beginnen am Dienstag, dem 30. April. Die Gesamtkosten der Sanierung belaufen sich auf rund 2,12 Millionen Euro, davon rund 1,25 Millionen Euro Fördermittel aus dem Bund-Länder-Programm „Stadtumbau Ost – Programmteil Aufwertung“, die restlichen 870.000 Euro bringt die Stadt Borna als Eigenmittel auf.

    „Den offiziellen Startschuss fällen wir gemeinsam mit dem Freizeitzentrum Borna Ost, als einem der großen Mieter des Objektes um 14.00 Uhr. Bei der gesamten Baumaßnahme geht es vordergründig um Aspektes des Brandschutzes und der Energieeffizienz. So dämmen wir die Fassade mit einem Wärmedämmverbundsystem und erneuern die Fenster des Gebäudes.

    Im Innenbereich bauen wir neue Brand- und Rauchschutztüren ein, schaffen zwei separate Rettungswege und installieren automatische Brandmelder sowie eine Hausalarmanlage. Selbstverständlich werden im Zuge dessen auch sämtliche Innenräume renoviert und alle Installationsanlagen wie Trink- und Abwasserleitungen inklusive aller Sanitärräume und die Elektroinstallation umfassend erneuert“, erläutert Oberbürgermeisterin Simone Luedtke. Die Sanierung erfolgt in zwei Bauabschnitten, getrennt nach den beiden Hausnummern des Gebäudes.

    „Mit der Sanierung unseres Vereinshauses schaffen wir zukünftig nicht nur optimale Voraussetzungen für die Nutzer des Gebäudes sondern würdigen auch die Arbeit unserer Vereine, die – in weiten Teilen ehrenamtlich – in dem Objekt eine gesellschaftlich außerordentlich wichtige Arbeit leisten“, so die Oberbürgermeisterin weiter.

    Leipziger Zeitung: Wo ein Wille ist … zwei Wahlen stehen vor der Tür

     

     

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ