8.2 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Die Bruderschaft der Freimaurer in Leipzig – Vortrag und Rundgänge

Mehr zum Thema

Mehr

    Die Volkshochschule Leipzig lädt zum Diskurs über die Freimaurer in Leipzig am Freitag, 5. April, 18 bis 20 Uhr, ein. Zu Leipzigs Einzigartigkeit gehört, Gründungsort einer europäischen Ursprungsloge, der „Loge de Leipsic“, zu sein.

    Dr. Günter Hempel gibt einen Überblick über Geschichte, Brauchtum und Landmarken der Bruderschaft. Mit ihrem zivilgesellschaftlichen Engagement verdeutlichen die Bürger im freien Geist, dass der Humanitätsgedanke geeignet ist, Konflikte im ethnischen, kulturellen, politischen, religiösen und wirtschaftlichen Miteinander zu überwinden.

    Die dreihundertjährige Traditionslinie der Freimaurer verleiht dem Vortrag und den ergänzenden Rundgängen am Samstag, 6. April, vom Nikolaikirchhof zum Goldenen Schiff, und am Freitag, 12. April, rund um den Promenadenring zum Nikolaikirchhof, Authentizität und Aktualität. Die Rundgänge beginnen jeweils 16 Uhr.

    Weitere Informationen und Anmeldung für die einzelnen Veranstaltungen unter Tel. 0341 123-6000 oder unter www.vhs-leipzig.de.

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ