11.3 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Jesus lebt – Pödelwitz auch

Anzeige
Werbung

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Werbung

    Unter diesem Motto findet am Ostermontag, 22. April 2019, um 10.30 Uhr der Ostergottesdienst in der Dorfkirche Pödelwitz statt. Kirchenmusikalisch wird der Gottesdienst gestaltet vom Sänger Patrick Grahl, Bachpreisträger 2017, und dem Organisten Benjamin Leins. Es predigt der langjährige Pfarrer der Thomaskirche Leipzig Christian Wolff. Im Anschluss an den Gottesdienst sind alle Teilnehmer/innen zu Kaffee und Kuchen eingeladen.

    Pödelwitz steht noch immer auf der Liste der Dörfer, die für eine Energiegewinnung von gestern, dem Braunkohleabbau, abgebaggert werden sollen. Dagegen wehren sich das Kirchspiel Groitzsch und die Bürgerinitiative Pödelwitz gemeinsam mit dem bundesweiten Aktionsbündnis „Alle Dörfer bleiben“.

    Sie treten für den Kohle-Stop jetzt und den Erhalt von Pödelwitz ein.

    Interview mit Jens Hausner (Pro Pödelwitz): „Wir werden den juristischen Weg beschreiten müssen“

    Die Dörfer im Leipziger Südraum und in der Lausitz sind noch immer nicht gerettet

     

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ

    Anzeige
    Anzeige