3.3 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Mannschaftsärzte von RB Leipzig und SC DHfK Leipzig berichten aus ihrem Alltag

Mehr zum Thema

Mehr

    Ein Informationsabend der besonderen Art erwartet alle Interessierten am 10. April im Hörsaal der Anatomie in der Liebigstraße: Die Mannschaftsärzte des Fußball-Bundesligisten RB Leipzig und des Handball-Bundesligisten SC DHfK geben Einblicke in ihren Alltag.

    Sie sind bei allen Spielen dabei, aber man kennt sie nur von ihren kurzen Einsätzen auf dem Spielfeld, wenn sie bei Verletzungsunterbrechungen zu Hilfe eilen – die Mannschaftsärzte. Dabei kommt ihnen eine zentrale Rolle bei der Betreuung der Mannschaften auch vor und nach den Spielen zu – sie wachen über den Gesundheitszustand und die Fitness des Teams und sichern so auch den sportlichen Erfolg.

    Wie genau sieht aber der Alltag eines Mannschaftsarztes oder einer Mannschaftsärztin im Profisport aus? Welche typischen Verletzungen sind bei Hand- und Fußball zu erwarten; welche sind einfach und welche behandlungsintensiv? Und wie wird man eigentlich Mannschaftsarzt bei den Ballsportarten?

    Zu diesen und vielen anderen Fragen geben am 10. April 2019 ab 19.00 Uhr Leipziger Sportmediziner im Hörsaal der Anatomie in der Liebigstraße Auskunft: die Mannschaftsärzte des Fußball-Bundesligisten RB Leipzig, Dr. Robert Marshall und Dr. Frank Striegler, sowie Professor Dr. Pierre Hepp, Mannschaftsarzt des Handball-Bundesligisten SC DHfK Leipzig und Leiter des Bereichs Gelenkchirurgie und Sportverletzungen am UKL.

    Organisiert wird der Infoabend von Red Campus, dem Studentischen Fanclub von RB Leipzig. Der Eintritt zur Veranstaltung im Hörsaal der Anatomie in der Liebigstraße 13 ist frei.

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ