1.3 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Mahnwache am 2. Juli: #FreeCarola – Seenotrettung ist kein Verbrechen

Mehr zum Thema

Mehr

    Wir rufen gemeinsam mit Seebrücke Leipzig zur Mahnwache für die Capitänin Carola Rackete auf. Das Sterbenlassen von Menschen und unterlassene Hilfeleistung sind im Mittelmeer zur Normalität geworden. Wer hilft, wird kriminalisiert. Das wollen wir nicht stehen lassen und rufen die bundesrepublikanische Politik dazu auf, sich für die Freilassung der Capitänin einzusetzen, dafür zu sorgen, dass Menschen im Mittelmeer gerettet werden und dass Seenotrettung endlich entkriminalisiert wird.

    Die Stadt Leipzig als Solidarity City sollte nochmal ihre Bereitschaft bekräftigen, aus Seenot gerettete Menschen aufzunehmen und sich solidarisch mit den Seenotrettern erklären.

    Kommt am 2. Juli, 18 Uhr an den Leipziger Markt, Salzgässchen und beteiligt euch an der Mahnwache. Wir sind solidarisch mit allen Seenotretter*innen und fordern #FreeCarola!

    Zur Facebook-Veranstaltung

    Video von der Seebrücke-Demo in Leipzig (1): Mission Lifeline schildern Einsätze im Mittelmeer + Bildergalerie

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ