5.6 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Für die Umwelt und das Auge: Bienenfreundlicher und strahlend-blauer Lavendel vor dem Neuen Rathaus

Mehr zum Thema

Mehr

    Die Gärtnerinnen und Gärtner des Eigenbetriebes Stadtreinigung Leipzig pflanzten am Dienstag, dem 1. Oktober 2019, insgesamt 500 Stauden Lavendel der Sorte „Hidcote blue“ in die Beete vor dem Neuen Rathaus. Das strahlende Blau der Lavendelblüten steht in einem farbenfrohen Kontrast zu den roten Rosen „Fairy Dance“, die ab Ende Mai ständig in Blüte stehen und schnell nachtreiben.

    Dabei sind die Stauden des Lavendels nicht nur eine Augenweide. „Der aromatisch duftende sowie nektar- und pollenreiche Lavendel lockt Bienen, Hummeln und Schmetterlinge an und bietet den perfekten Lebensraum für die Insekten“, erläutert Michael Mitterer, Leiter der Abteilung Grünanlagen des Eigenbetriebes Stadtreinigung Leipzig. „Zudem ist die sonnenliebende Pflanze sehr robust und übersteht auch längere Trockenphasen ohne Probleme.“

    Die gepflanzte Bienenweide ist ein weiterer Schritt zur Förderung der Biodiversität in der Stadt. „Im Fokus steht für uns, die Vielfalt der Arten und ihrer Lebensräume zur erhalten“, erklärt Rüdiger Dittmar, Amtsleiter des Amtes für Stadtgrün und Gewässer. „Denn biologische Vielfalt ist Voraussetzung für eine funktionierende Umwelt und damit Lebensgrundlage für den Menschen.“

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ