Artikel zum Schlagwort Umwelt

Umweltminister Günther: Sachsen wird die Klimawende mitgestalten

Foto: Pawel Sosnowski

Umweltminister Günther hat am Freitag (13.11.) gemeinsam mit seinen Ressortkolleginnen und -kollegen der Länder auf der Umweltministerkonferenz einen Beschluss gefasst, der den Green Deal der Europäischen Union begrüßt. Der Beschluss beinhaltet ein positives Votum der Bundesländer für das EU-Klimaschutzgesetz, die Biodiversitätsstrategie und die Farm-to-Fork-Strategie und für das Ziel, Europa bis 2050 zum ersten klimaneutralen Kontinent zu machen. Weiterlesen

Verteilerwehr Spreewiese erhält Fischpass – Verbesserung der Durchgängigkeit der Kleinen Spree

Montage. L-IZ.de

Das Verteilerwehr Spreewiese (bei Großdubrau, Lkr. Bautzen) soll durchgängig werden für Fische und andere Wasserlebewesen. Deshalb beginnen heute (Montag, 19. Oktober 2020) Bauarbeiten für eine neue Fischaufstiegsanlage. Diese sollen in etwa einem Jahr abgeschlossen sein. Die Landestalsperrenverwaltung Sachsen setzt das Projekt in Kooperation mit der Lausitzer und Mitteldeutschen Bergbau-Verwaltungsgesellschaft (LMBV) um, die die Hälfte der Kosten trägt. Diese liegen voraussichtlich bei rund 1,5 Millionen Euro. Weiterlesen

Starke Partner in der Umweltallianz

Foto: Pawel Sosnowski

Gemeinsam mit Dr. Andreas Sperl, Präsident der Industrie- und Handelskammer Dresden, hat Umweltminister Wolfram Günther am Donnerstag (1.10.) dem Unternehmen Piepenbrock die Urkunde der Umweltallianz Sachsen übergeben. Der Minister würdigte damit die freiwilligen Umweltleistungen, die das Unternehmen erbringt. Die Urkundenübergabe fand auf dem Gelände von Globalfoundries in Dresden statt, das Unternehmen ist ebenfalls Partner der Umweltallianz. Weiterlesen

Umweltminister Günther kommt nach Markranstädt und diskutiert über zu trockene Wälder

Foto: Grüne Landkreis Leipzig

Auf Einladung von Stadtrat Tommy Penk (B90/Grüne) und der Kandidatin für das Bürgermeisteramt, Nadine Stitterich (parteilos), kommt am 08.09.2020 der stellv. Ministerpräsident und sächs. Minister für Energie, Klimaschutz, Umwelt und Landwirtschaft Wolfram Günther (B90/Grüne) nach Markranstädt, um bei einem Waldspaziergang mit Bürgerinnen und Bürgern über die seit Jahren andauernde Problematik zu trockener Wälder, Waldumbau und Waldsterben zu sprechen. Weiterlesen

Minister Günther: Kooperation von Landwirtschaft und Naturschutz hilft der biologischen Vielfalt

Foto: Pawel Sosnowski

Umwelt- und Landwirtschaftsminister Wolfram Günther hat am Donnerstag (3.9.) auf dem Landwirtschaftsbetrieb Andrea Lienig in Delitzsch am Feldtag des Projekts „Betriebsplan Natur“ teilgenommen. Seit 2014 informiert der Feldtag als jährliche Veranstaltung über den Ansatz des kooperativen Naturschutzes und über aktuelle Entwicklungen. Darüber hinaus werden anschauliche Beispiele aufgezeigt und die Gelegenheit für Erfahrungsaustausch und Diskussion geboten. Weiterlesen

Öko? Logisch. (1)

Gift in der Nase, Glyphosat im Urin: Wie der Protest einer Bürgerinitiative für giftfreie Landwirtschaft reifte

Bild: Ackergifte, nein Danke

Für alle LeserLEIPZIGER ZEITUNG/Auszug Ausgabe 81, seit 31. Juli im HandelNur wenige Wissende finden Klein Jasedow auf der Landkarte. Dennoch hat dieses kleine Dorf kurz vor Usedom etwas hervorgebracht, was deutschlandweit ein Begriff ist: die Kampagne „Ackergifte? Nein danke!“. Wie aus ein paar vermeintlich lokalen Pestizid-Unfällen eine Bürgerinitiative mit überregionaler Bedeutung erwuchs, hat einen Hauch Hollywoodreife. Und vielleicht gibt es auch noch ein Happy End. Weiterlesen

Ökologischer Weinberg in Meißen für Führungen geöffnet

Im Rahmen der Aktion „Sommer der offenen Weingüter“ des Tourismusverbandes Elbland Dresden e.V. bietet die Sächsische Landesstiftung Natur und Umwelt (LaNU) Führungen in ihrem ökologischen Weinberg in Meißen an. Der ökologische Weinbau in Sachsen ist immer noch eine Seltenheit. Welche Vorteile aber die ökologische Bewirtschaftung in Hinblick auf die Artenvielfalt hat, davon kann man sich im stiftungseigenen Weinberg unterhalb der Albrechtsburg in Meißen überzeugen. Weiterlesen

Leipzig blüht auf: Sparkasse Leipzig und Ökolöwen bringen Leipzig zum Blühen

© Sparkasse Leipzig

Die Sparkasse Leipzig und die Ökolöwen machen sich gemeinsam stark für eine blühende Stadt. Auch in diesem Jahr bepflanzen die Partner wieder Baumscheiben im Stadtgebiet. Am 14. Juli legten sie ein Baumbeet in Wiederitzsch an. Das Team der dortigen Sparkassenfiliale hob gemeinsam mit den Ökolöwen Pflanzlöcher aus und brachte an einer kargen Baumscheibe in der Delitzscher Landstraße Wildstauden in die Erde. Weiterlesen

Genehmigungsfähigkeit der „Deponie am Forst“ wird weiter geprüft

Die Landesdirektion Sachsen (LDS) hat nach einem Erörterungstermin beim Sächsischen Oberverwaltungsgericht in Bautzen ihren ablehnenden Bescheid gegenüber der Ton- und Kieswerke Kodersdorf GmbH (TKK) zur Errichtung und zum Betrieb einer Deponie der Klasse I aufgehoben und wird das Planfeststellungsverfahren ergebnisoffen fortführen. Der Standort der Deponie soll in der Gemeinde Horka im Landkreis Görlitz liegen. Weiterlesen

Ob Sachsens grüner wird, entscheidet nicht Minister Günther, sondern vor allem die CDU

Foto: Michael Freitag

Zur Fachregierungserklärung von Umweltminister Wolfram Günther sagt Marco Böhme, Sprecher der Linksfraktion für Klimaschutz, Energie und Umwelt: „Die Botschaften höre ich, aber mir fehlt der Glaube. Der Umweltminister erweckt zwar den Eindruck, er werde sich mit dieser Regierung auf den Weg in eine grüne Zukunft machen. Doch diese Koalition wird immer noch von der Kohlepartei CDU geführt.“ Weiterlesen

Ökolöwen starten Umwelt-Umfrage für Leipzig

Foto: Ökolöwe

Die Ökolöwen laden alle Leipzigerinnen und Leipziger ein, sich an der „Umwelt-Umfrage für Leipzig“ zu beteiligen. „Wir Ökolöwen kämpfen seit mehr als 30 Jahren für eine lebenswerte Stadt für uns und kommende Generationen. Aktuell fordern uns als Gesellschaft zwei akute Krisen heraus: Corona und die Klimakrise. Vor allem jetzt wollen wir Ökolöwen helfen, in Leipzig die Weichen für Verantwortung und Zukunftsfähigkeit zu stellen“, erklärt Nico Singer, Geschäftsführer des Ökolöwe – Umweltbund Leipzig e.V., die Idee zur Umfrage. Weiterlesen

Umweltminister Günther startet Auswilderung von Flussperlmuscheln

Foto: Pawel Sosnowski

Am Donnerstag (28.5.) hat Sachsens Umweltminister Wolfram Günther im Vogtland die Auswilderung der seltenen Flussperlmuschel gestartet. Erstmals in Deutschland wird nun eine große Anzahl fortpflanzungsfähiger Muscheln ausgewildert: Mehr als 1.300 zum Teil handtellergroße Tiere finden in den nächsten Wochen in ausgewählten vogtländischen Bächen ihren neuen Lebensraum. Zuvor wurden sie bis zu 20 Jahre lang aufgezogen und gepflegt. Weiterlesen

BUND Sachsen gegen Vorhaben von US-Konzern

Dow-Werk in Böhlen will Abwässer weiter in Zulauf zur Pleiße einleiten

Das Dow-Werk in Böhlen. Quelle: Dow / Horst Fechner

Für alle LeserDer Chemiekonzern Dow benötigt für sein Werk in Böhlen eine neue amtliche Genehmigung. Sie ist laut einem Statement, mit dem der US-Konzern auf Fragen der LIZ reagierte, „Voraussetzung für den weiteren Betrieb der Produktionsanlagen“. Auch nachgelagerte Produktionsbereiche in Schkopau und Leuna hingen davon ab. Weiterlesen

Vortrag und Diskussion

Plastikatlas – Daten und Fakten über eine Welt voller Kunststoff

Foto: Ralf Julke

Plastik ist aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Plastikprodukte erleichtern vieles, doch sie gefährden auch unsere Gesundheit und überhäufen unseren Planeten mit Müll. Der Plastikatlas bietet Daten und Fakten über eine Welt voller Kunststoff und zeigt: Die Hauptursache für die Plastikkrise liegt nicht bei den Verbraucherinnen und Verbrauchern, sondern bei international agierenden Unternehmen. Weiterlesen

Für die Umwelt und das Auge: Bienenfreundlicher und strahlend-blauer Lavendel vor dem Neuen Rathaus

Quelle: Stadtreinigung Leipzig

Die Gärtnerinnen und Gärtner des Eigenbetriebes Stadtreinigung Leipzig pflanzten am Dienstag, dem 1. Oktober 2019, insgesamt 500 Stauden Lavendel der Sorte „Hidcote blue“ in die Beete vor dem Neuen Rathaus. Das strahlende Blau der Lavendelblüten steht in einem farbenfrohen Kontrast zu den roten Rosen „Fairy Dance“, die ab Ende Mai ständig in Blüte stehen und schnell nachtreiben. Weiterlesen

Wie steht es um die Flussperlmuschel im Vogtland? Projekt „ArKoNaVera“ organisiert Ausstellung und Vortrag

Die Sächsische Landesstiftung Natur und Umwelt (LANU) und der Verein Aqua et Natura Reichenbach e.V. zeigen gemeinsam die Ausstellung über Biologie, Schutz und kulturhistorische Nutzung der Perlmuschel im Vogtland. Die Ausstellung ist vom 3. September bis 15. Dezember 2019 am Wochenende von 14 - 16 Uhr und nach Vereinbarung geöffnet. Weiterlesen

Lebensräume für Birkhühner im Erzgebirge sichern: Umweltminister Schmidt setzt Artenschutzprogramm in Kraft

Foto: SMUL/Foto-Atelier-Klemm

Umweltminister Thomas Schmidt hat das Artenschutzprogramm für das Birkhuhn (lat. Tetrao tetrix) im Freistaat Sachsen in Kraft gesetzt. Das Programm ist insbesondere auf die Sicherung und Wiederherstellung der Lebensräume dieser europaweit vom Aussterben bedrohten und in Deutschland streng geschützten Art gerichtet. Bevorzugte Lebensräume des Birkhuhns sind niedrige, lichte Wälder, Randbereiche von Mooren sowie Kahlflächen und Heidegebiete, in denen gerade Wald heranwächst. Weiterlesen

Gesamtgesellschaftliche Aufgaben können Bauern nicht alleine meistern

AbL fordert richtige Anreize für Klima, Tierwohl und Umwelt

Logo AbL

„Wir Bauern und Bäuerinnen stehen vor riesigen Herausforderungen. Wir stehen vor einem schwierigen Übergang von der bisherigen Ausrichtung auf Billigproduktion hin zu einer umfassenden Qualitätsstrategie. Über Jahrzehnte haben uns Politik, Agrarwirtschaft, Handel und Wissenschaft auf weltweite Kostenführerschaft eingeschworen. Das hat Hunderttausende bäuerliche Betriebe gekostet. Jetzt müssen wir uns innerhalb weniger Jahre umstellen, um den heutigen gesellschaftlichen Anforderungen an Tierwohl, Klimaschutz und Artenvielfalt in der Praxis gerecht zu werden. Das kostet Milliarden Euro, und die können die bäuerlichen Betriebe niemals aufbringen. Das müssen wir gesamtgesellschaftlich lösen“, fordert Elisabeth Fresen, Bundesvorsitzende der Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft (AbL). Weiterlesen