2.8 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Umweltminister Günther kommt nach Markranstädt und diskutiert über zu trockene Wälder

Von Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Stadtrat Markranstädt

Mehr zum Thema

Mehr

    Auf Einladung von Stadtrat Tommy Penk (B90/Grüne) und der Kandidatin für das Bürgermeisteramt, Nadine Stitterich (parteilos), kommt am 08.09.2020 der stellv. Ministerpräsident und sächs. Minister für Energie, Klimaschutz, Umwelt und Landwirtschaft Wolfram Günther (B90/Grüne) nach Markranstädt, um bei einem Waldspaziergang mit Bürgerinnen und Bürgern über die seit Jahren andauernde Problematik zu trockener Wälder, Waldumbau und Waldsterben zu sprechen.

    „Wir freuen uns, dass der Staatsminister unserer Einladung folgt und hoffen auf einen regen Austausch, wie Land und Kommunen dem Thema Herr werden können“, so Penk. Treffpunkt ist um 16.30 Uhr am Promenadenrundweg am Westufer hinter der Meri-Sauna.

    Von da aus geht es bei einem Spaziergang durch den Pappelwald, dabei sollen die Probleme gemeinsam mit Bürgerinnen und Bürgern erörtert werden. Im Anschluss kann ab 17.30 Uhr mit Stitterich und Penk über weitere umweltpoltischen Themen in Markranstädt diskutiert werden.

    Minister in der Burgaue: Nicht nur die Trockenheit gefährdet den Leipziger Auwald + Video

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ