6.9 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Donnerstag, 21. Januar 2021

ARCHIV

Tägliches Archiv: 22. August 2019

Kanu-Slalom: Heim-Weltcup in Markkleeberg vom 30. August bis 1. September 2019

Nach der Sommerpause starten die Slalomkanuten wieder in die Wettkämpfe. Auftakt ist der Heim-Weltcup vom 30. August bis 1. September in Markkleeberg, bei dem es wieder um wichtige Punkte für die Olympia-Qualifikation geht. Dabei kann es schon erste Entscheidungen bei den Deutschen im Kampf um die Olympia-Tickets für Tokio 2020 geben.

NPD und AfD eingeladen: Klimadiskussion in Dresden nach Kritik abgesagt

Die Klimadiskussion unter dem Titel „Fakten statt Geblubber“, die am Freitagabend, den 23. August, in Dresden stattfinden sollte, ist abgesagt. Die Organisatoren, die Dresdner Gruppen von „Parents for Future“ und „Scientists for Future", reagierten damit auf massive Kritik, nachdem unter anderem die rechtsradikalen Parteien AfD und NPD eingeladen waren.

Kommunaler Straßen- und Brückenbau: Schnelleres Bauen durch Verfahrensvereinfachung

Der Ausbau der Verkehrsinfrastruktur Sachsens gehört auch in den kommenden Jahren zu den wichtigsten Aufgaben der Staatsregierung. Um auch 2020 kommunale Straßen- und Brückenbaumaßnahmen mit Hochdruck voranzubringen, sollen ab nächstem Jahr die Antragsverfahren weiter vereinfacht werden. Außerdem wird Sachsens Finanzminister Dr. Matthias Haß im Vollzug des Doppelhaushalts 2019/2020 weitere 40 Millionen Euro für neue Maßnahmen zur Verfügung stellen.

Schaper: Tödliche Tiertransporte bei Hitze verstoßen gegen Staatsziel Tierschutz

Zu den Antworten auf die Kleinen Anfragen „Verbot von Tiertransporten am 24.07.2019“ (Parlaments-Drucksache 6/18484) und „Tierschutzrechtliche Kontrollen von Tiertransporten bei Hitze“ (Landtags-Drucksache 6/18152) erklärt die Fragestellerin und tierschutzpolitische Sprecherin der Fraktion Die Linke im Sächsischen Landtag Susanne Schaper: Obwohl in Sachsen an heißen Tagen mit Temperaturen von über 30 Grad Celsius keine Tiertransporte abgefertigt werden, sind im Jahr 2018 über 4.000 Masthähnchen beim Transport verendet.

Katastrophenschützer üben die Rettung von 300 Menschen aus verunglücktem Zug

Unter Leitung der Landesdirektion Sachsen (LDS) führen am Sonnabend, dem 24. August 2019 die Einheiten des Katastrophenschutzes und der Rettungsdienste des Landkreises Sächsische Schweiz-Osterzgebirge, des Landkreises Bautzen und der Landeshauptstadt Dresden, kommunale Feuerwehren sowie weitere Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben eine Vollübung des Katastrophenschutzes durch. So sind Kräfte der Hilfsorganisationen, mehrerer Polizeidienststellen, der Bundesanstalt Technisches Hilfswerk sowie der Deutschen Bahn AG im Übungseinsatz eingeplant. Auch mehrere Krankenhäuser im Umland werden in die Übung einbezogen sein.

Polizeibericht, 22. August: Radler touchiert, Auto zerkratzt, Streit eskalierte

An der Kreuzung Torgauer Straße/Wodanstraße/Portitzer touchierte beim Abbiegen der Fahrer eines grauen Pkw einen 12-Jährigen Radfaher +++ In Delitzsch wurde ein parkender GMC von einem vorbeifahrenden Auto gestreift, was erhebliche Lackschäden zur Folge hatte – In beiden Fällen werden Zeugen gesucht +++ Auf einer Baustelle in der Muldentalstraße eskalierte gestern Mittag eine verbale Auseinandersetzung, welche sich zwischen einem Bauleiter und einem Autofahrer entsponnen hatte.

Lebensräume für Birkhühner im Erzgebirge sichern: Umweltminister Schmidt setzt Artenschutzprogramm in Kraft

Umweltminister Thomas Schmidt hat das Artenschutzprogramm für das Birkhuhn (lat. Tetrao tetrix) im Freistaat Sachsen in Kraft gesetzt. Das Programm ist insbesondere auf die Sicherung und Wiederherstellung der Lebensräume dieser europaweit vom Aussterben bedrohten und in Deutschland streng geschützten Art gerichtet. Bevorzugte Lebensräume des Birkhuhns sind niedrige, lichte Wälder, Randbereiche von Mooren sowie Kahlflächen und Heidegebiete, in denen gerade Wald heranwächst.

Streetfood-Festival: Einschränkungen für den Verkehr

Ab 22. August bauen die Händler des Streetfood-Festivals ihre Verkaufsstände auf. Rund um den Markt kommt es bis Montagmittag, 26. August, zu Einschränkungen im öffentlichen Verkehrsraum. Die Markt-Nordseite und die Markt-Südseite sind für den Durchgangsverkehr gesperrt. Auch die Parkplätze hinter dem Rathaus an der Markt-Ostseite sind während des Veranstaltungszeitraumes belegt. Zahlreiche kostenfrei Parkplätze stehen auf dem Volkshausplatz zur Verfügung.

Wildschweine verirren sich in Markkleeberger Wohngebiete

Seit einigen Wochen sind vor allem nachts und in den frühen Morgenstunden Wildschweine im Stadtgebiet Markkleeberg unterwegs. Hinweise von Bürgern erreichten die Stadtverwaltung insbesondere aus den Wohngebieten Abendsonne und Eulenberg sowie aus den Ortsteilen Zöbigker und Großstädteln.

Stadt Leipzig investiert weiter in den Rettungsdienst

Die Stadt Leipzig wird künftig weiter in den Rettungsdienst investieren. „Nach bereits erfolgter Genehmigung der Landesdirektion zur Anpassung des bis 30. Juni 2022 gültigen Rettungsdienstbereichsplanes können in den nächsten Jahren drei weitere neue Rettungswagen beschafft werden“, sagt Leipzigs Ordnungsbürgermeister Heiko Rosenthal. „Damit sollen die Hilfsfristen im Rettungsdienstbereich Leipzig weiter optimiert und die Bedürfnisse einer wachsenden Stadt gesichert werden.“

Piwarz: Förderschulen bleiben unverzichtbar

Sachsens Kultusminister Christian Piwarz hat sich deutlich zu den Förderschulen bekannt. „Als Kompetenzzentren sind Förderschulen nicht nur für Förderschüler, sondern auch für die sonderpädagogische Begleitung und Beratung von inklusiv unterrichteten Schülern an Regelschulen sowie für die sonderpädagogische Diagnostik unverzichtbar. Es war im Übrigen nie Ziel der UN-Behindertenrechtskonvention, das in Deutschland hochentwickelte Förderschulsystem aufzulösen, wie es einige Bundesländer getan haben. Sachsen tut gut daran, die bewährten Förderschulen als Orte ausgewiesener sonderpädagogischer Kompetenz zu stärken, weil Schüler und Eltern darauf ein Recht haben“, so der Kultusminister.

Freistaat plant Investitionen am Großen Winterberg

Seit den Anfängen des Tourismus im Elbsandsteingebirge gehört der Große Winterberg zu einem der beliebtesten Ausflugsziele. Damit in das denkmalgeschützte Gebäude wieder Leben einziehen kann, plant der Freistaat als Eigentümer des Areals umfangreiche Investitionen.

Rechtsstreit beendet: „Jason“ und „Athlet“ bleiben im Zoo

Die beiden Bronze-Skulpturen „Jason und die Stiere des Aietes“ sowie Max Klingers „Athlet“ bleiben im Besitz der Stadt und an ihren Standorten im Leipziger Zoo. Der Kläger und Sohn des früheren Zoodirektors, Johannes Gebbing jr., hat seine Beschwerde gegen die Nichtzulassung der Revision vor dem Bundesgerichtshof zurückgenommen.

Von Diktatur halten die Berliner nicht viel

Berlin hat jetzt auch einen Monitor. So wie Thüringen einen Thüringen-Monitor hat und Sachsen einen Sachsen-Monitor. Und die ersten Ergebnisse, die am Mittwoch, 21. August, vorgestellt wurden, zeigen etwas, was der Sachsen-Monitor eher verwischt als deutlich macht: In Großstädten ticken die Menschen anders als in ländlichen Regionen. Nicht nur die Lebenswelten driften auseinander, auch die Einstellungen zu Demokratie und Weltoffenheit.

LVB sehen keine Zukunft mehr für die Straßenbahnverbindung zum Völkerschlachtdenkmal

Ob das so eine gute Idee ist? Leipzig denkt zwar intensiv über den Ausbau des Straßenbahnnetzes nach, um den Anteil des ÖPNV im täglichen Verkehr deutlich zu erhöhen. Aber die bis jetzt noch bestehende Ausweichstrecke über die Richard-Lehmann-Straße soll 2021 im Zuge der Komplettinstandsetzung der Schlachthofbrücke am MDR zurückgebaut werden. Eine notwendige Sanierung der Gleise, so die LVB, sei nicht förderfähig.

Pilot 2019, Start 2020: Kulturamt startet Kleinprojekteförderung

Vorhaben mit Gesamtaufwendungen von maximal 1.500 Euro können vom Kulturamt der Stadt Leipzig künftig im Rahmen eines neuen Programms gefördert werden. Dafür stehen ab dem Jahr 2020 rund 15.000 Euro jährlich zur Verfügung.

Infostand mit Dr. Claudia Maicher, MdL und Anja Siegesmund, Thüringer Umweltministerin

Dr. Claudia Maicher, Landtagsabgeordnete von Bündnis 90/Die Grünen und Direktkandidatin im Leipziger Westen und Anja Siegesmund, Thüringer Ministerin für Umwelt, Energie und Naturschutz und Grüne Spitzenkandidatin zur Thüringer Landtagswahl suchen am kommenden Samstagvormittag das Gespräch mit Schleußigerinnen und Schleußigern.

Wirtschaftspolitische Positionen der IHK: Noch bis 31. August können Unternehmen online ihre Meinung einbringen

Die Industrie- und Handelskammer (IHK) zu Leipzig hat ein Online-Beteiligungsverfahren zu ihren „Wirtschaftspolitischen Positionen 2020“ gestartet.

Ab in den Süden 8 – Linke feiert Sommer- und Kinderfest in Connewitz

Als Höhepunkt der Wahlkreistour von Juliane Nagel lädt der Stadtbezirksverband Süd der Leipziger Linken unter dem Thema „Ab in den Süden 8“ zu seinem mittlerweile traditionellen Sommer- und Kinderfest ein. Dieses findet am Sonntag, dem 25. August 2019, von 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr am Spielplatz an der Hildebrandstraße Ecke Bornaische Straße in Connewitz statt.

Partner Pferd 2010: Tickets im exklusiven Pre-Sale sichern

Vom 16. bis 19. Januar 2020 verwandelt die PARTNER PFERD die Leipziger Messe erneut in ein Paradies für Pferdeliebhaber. Im sportlichen Kampf um Weltcuppunkte trifft die Reitsportelite aufeinander, bieten Pferd und Reiter in atemberaubenden Shows erlesene Unterhaltung und laden über 260 Aussteller mit ihrem Produktportfolio rund ums Pferd zum Shoppen ein. Fans der Veranstaltung können sich bereits ab dem 31. August 2019 ihr exklusives Pre-Sale-Ticket sichern.

Aktuell auf LZ