Artikel vom Montag, 26. August 2019

Landtagswahl in Sachsen

Emmas Appell

Foto: Michael Freitag

Für alle LeserBefremdlich, dass man ernsthaft überlegt, ob man inmitten all der Fakes, Lügen im Rahmen von Wahlkämpfen und der letzten Jahre, einen Text einer 12-Jährigen namens Emma veröffentlichen kann. Wir bei der L-IZ.de kennen das Mädchen persönlich, auch ihre zurückhaltende Intelligenz und die Buchmengen, die sie liest. Die nachfolgenden Zeilen sind von ihr allein. Sie entstanden auch initiiert durch die Aktion des Buchkinder Leipzig e.V., in welchem Kinder vor allem mit Plakaten in Leipzig darauf aufmerksam machen, dass sie in Sachsen zur Landtagswahl erst ab 18 Jahren wählen dürfen. Sie haben keine Stimmen am 1. September 2019 Weiterlesen

Spiel, Spaß und Kreativität!

Ticketverlosung zur modell-hobby-spiel: Die Leipziger Messe wird wieder zum Hobbyparadies

Foto: Leipziger Messe/Tom Schulze

Verlosung+++Die Verlosung ist beendet+++ Die Leipziger Messe öffnet vom 3. bis 6. Oktober 2019 wieder ihre Tore für alle kreativen Köpfe: Sammler und Spieler, Bastler und Tüftler, Groß und Klein – auf der modell-hobby-spiel kommt jeder auf seine Kosten. Auf 90.000 Quadratmeter präsentieren über 600 Aussteller aus den Bereichen Spiel, Kreativität, Modellbau und Technik aktuelle Neuheiten und beliebte Klassiker. Das Beste daran: Alles kann direkt vor Ort ausprobiert werden. Freikäufer haben die Möglichkeit, 2x4 Freikarten zu ergattern. Weiterlesen

Polizeibericht, 26. August: Vandalismus, Verprügelt, Fahrkartenautomat beschädigt, Ausgeraubt

Foto: PD Leipzig

In Delitzsch haben Unbekannte in der Anna-Zammert-Straße vier Verkehrsschilder mit Pfosten aus der Verankerung im Boden gerissen +++ Ein 75-Jähriger wurde beim Anbringen von Wahlplakaten von einem Unbekannten geschlagen +++ Am S-Bahn-Haltepunkt „Am Ritterschlösschen“ wurde ein Fahrkartenautomat massiv beschädigt +++ In der Eisenbahnstraße wurde ein 29-Jähriger von drei Unbekannten geschlagen und ausgeraubt – In allen Fällen sucht die Polizei Zeugen. Weiterlesen

Die sechziger Jahre in der DDR waren von Stabilisierung, bescheidenem Wohlstand und vorsichtigen Hoffnungen geprägt.

Die DDR (2): „Walterchens“ Wirtschaftswunder, ein wenig Wohlstand, Wahnsinnsvisionen

Walter Ulbricht (m.) beim Besuch einer Kunstausstellung in Dresden 1967. Noch muss sich Erich Honecker direkt hinter ihm mit der zweiten Reihe begnügen. Foto: Bundesachiv (Gemeinfrei)

Für FreikäuferLEIPZIGER ZEITUNG/Auszug Ausgabe 70, seit 23. August im HandelIn den frühen Morgenstunden des 13. August 1961 wird die Westberliner Polizei in Alarmzustand versetzt. Passanten und Anwohner hatten in der Nacht beobachtet, wie Kampfgruppen im Ostteil den Zugang zu den Westsektoren unter dem Schutz schwer bewaffneter Soldaten mit Barrikaden abriegelten. Neugierige werden mit Gewehr auf Abstand gehalten. Weiterlesen

Veranstaltung mit Adam Bednarsky, Sevim Dagdelen und Hans Modrow im Komm-Haus

Landtagswahl: Linkspartei diskutiert über Alternativen zu Krieg und Kapitalismus

© Michael Freitag

Für FreikäuferLEIPZIGER ZEITUNG/Auszug Ausgabe 70, seit 23. August im HandelKurz vor dem Ende des Wahlkampfs für die Landtagswahl am 1. September wurde die Linkspartei noch einmal grundsätzlich. Auf einer Veranstaltung im Grünauer Komm-Haus diskutierte Landtagskandidat Adam Bednarsky, zugleich Stadtrat und Vorsitzender der Leipziger Linken, am 12. August mit der Bundestagsabgeordneten Sevim Dagdelen und dem ehemaligen DDR-Ministerpräsidenten Hans Modrow über „Alternativen zu Kriegsgefahr und Kapitalismus“. Weiterlesen

Elektronische Rechnung auf der Zielgeraden: Kooperation mit dem Freistaat Sachsen als Meilenstein

Foto: SK

Die Einführung der elektronischen Rechnung (E-Rechnung) ist ein zentraler Baustein zur Digitalisierung der öffentlichen Verwaltung. Das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI) und das Bundesministerium der Finanzen (BMF) haben heute mit dem Freistaat Sachsen in Berlin eine Absichtserklärung zur Mitnutzung der OZG-konformen Rechnungseingangsplattform (OZG-RE) unterzeichnet. Das Onlinezugangsgesetz (OZG) verpflichtet Bund und Länder, ihre Verwaltungsleistungen bis 2022 auch elektronisch anzubieten. Der Freistaat setzt im Interesse seiner regionalen Unternehmen auf die OZG-RE. Weiterlesen

Auch in Sachsen kommt es immer wieder zu antisemitischen Aktivitäten

Foto: Laurence Chaperon

Für den Monat Juli 2019 wurden in Sachsen bereits sieben antisemitische Handlungen gemeldet. Wie aus einer Antwort des Innenministeriums auf eine Landtagsanfrage hervorgeht, wird bislang auch gegen sieben Tatverdächtige ermittelt. Dabei handelt es sich allerdings um vorläufige Zahlen. In den meisten Fällen sind es im öffentlichen Bereich gerufene oder geschmierte Parolen. Weiterlesen

Minister Schmidt: Landwirte zunehmend größeren Risiken ausgesetzt

Auch Ernte 2019 unter dem mehrjährigen Durchschnitt

Foto: Ralf Julke

Zwar konnten die Erträge des Dürrejahres 2018 bei fast allen Ackerkulturen in diesem Jahr übertroffen werden, doch blieben alle außer der Wintergerste unter dem mehrjährigen Mittel. Diese Bilanz über die vorläufigen Ernteergebnisse 2019 zog Staatsminister Thomas Schmidt heute (26. August 2019) in Claußnitz gemeinsam mit dem Präsidenten des Sächsischen Landesbauernverbandes, Wolfgang Vogel. Weiterlesen

Die Argusaugen der Zensur. Eine Geheimgeschichte der DDR-Literatur

Als Bücher noch als gefährlich galten: Die erste Zensurkonferenz an der Uni Leipzig

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserAls im Frühjahr der eindrucksvolle Band „Verantwortliche Redaktion“ mit den Forschungsergebnissen der Leipziger Buchwissenschaften zur Zensurpraxis in der DDR erschien, kündigte Buchprofessor Siegfried Lokatis schon einmal an, dass es zu dem Thema auch noch eine große Konferenz in Leipzig geben werde. Die findet vom 24. bis 26. September im Felix-Klein-Hörsaal der Uni Leipzig statt. Weiterlesen

Willkommen in Leipzig – Mitwirkungsprojekt der VILLA für den »Steh-auf-Preis 2019« nominiert

Foto: L-IZ.de

Seit 2015 engagieren sich zahlreiche Leipziger und Leipzigerinnen für das Projekt »Willkommen in Leipzig« des Soziokulturellen Zentrums »Die VILLA« und damit für Menschen, welche neu in Leipzig ankommen oder aus Krisengebieten flüchten und eine neue Heimat suchen. Diese aktuell 150 ehrenamtlich Engagierten sind Menschen, welche sich im Rahmen von Deutschangeboten, Lernpatenschaften, Willkommenstouren, Kochaktionen oder Kulturerlebnissen Zeit nehmen und sich mit all ihrer Kraft für Integration, Teilhabe und Bildung einsetzen. Weiterlesen

August-Bebel-Schule und Geschwister-Scholl-Schule nehmen am Modellprojekt „Kinderrechteschule“ teil

Foto: Ralf Julke

Die August-Bebel-Schule und Geschwister-Scholl-Schule in Leipzig sind zum Schuljahr 2019/2020 in das Modellprojekt „Kinderrechteschule“ des Deutschen Kinderhilfswerkes aufgenommen worden. Die beiden Grundschulen sind die ersten Bildungseinrichtungen in Sachsen, die an diesem Projekt teilnehmen. Dabei werden die Schulen bei der Vermittlung und Umsetzung von Kinderrechten fachlich begleitet und unterstützt. Weiterlesen

Wie steht es um die Flussperlmuschel im Vogtland? Projekt „ArKoNaVera“ organisiert Ausstellung und Vortrag

Die Sächsische Landesstiftung Natur und Umwelt (LANU) und der Verein Aqua et Natura Reichenbach e.V. zeigen gemeinsam die Ausstellung über Biologie, Schutz und kulturhistorische Nutzung der Perlmuschel im Vogtland. Die Ausstellung ist vom 3. September bis 15. Dezember 2019 am Wochenende von 14 - 16 Uhr und nach Vereinbarung geöffnet. Weiterlesen

Tage der Industriekultur erfolgreich regional erweitert

© Industriekultur Leipzig e.V.

Bei schönstem Wetter haben rund 6.000 Besucher die insgesamt knapp 170 Veranstaltungen der 7. Tage der Industriekultur in und um Leipzig mit Leben gefüllt. Vom 22. bis 25. August freuten sich die 70 teilnehmenden Partner bei ihren Ausstellungen, Straßenbahnrundfahrten, Rad- und Feldbahntouren, Lesungen, Stadt- und Werksführungen über eine hohe Resonanz und vielseitiges Interesse der Besucher. Weiterlesen