1.8 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Müllsammelaktion von FridaysForFuture Leipzig

Von Fridays For Future Leipzig

Mehr zum Thema

Mehr

    Am Freitag, den 04. Oktober, werden Aktivist*innen der FridaysForFuture Bewegung in Leipzig den in Parkanlagen und an Straßenrändern hinterlassenen Müll aufsammeln. Die Gruppen werden sich 13.30 Uhr treffen und von verschiedenen Stadtteilen ausgehend Richtung Zentrum aufbrechen, wo sie sich bis 15.30 Uhr am Richard-Wagner-Platz zusammenfinden. Das Ende der Aktion ist eine Stunde später an selbigem Ort angesetzt.

    Emily Berger von FridaysForFuture Leipzig sagt dazu: „Wir gehen diesen Freitag auf die Straße, um beispielhaft zu zeigen, dass achtloses Wegwerfen von Müll negative Auswirkungen auf unsere Umwelt hat. Vielen Menschen ist gar nicht bewusst, dass sich Abfälle, die nicht ordnungsgemäß entsorgt wurden, wenig später im Magen von Tieren befinden können, die dadurch tödliche Verstopfungen erleiden. Um das und weitere Folgen von Vermüllung zu vermeiden, sammeln wir am Freitag alle gemeinsam so viel Abfall wie möglich.“

    Die Startpunkte für die Müllsammelaktion sind: Lindenauer Markt, Zooschaufenster (umfasst den Raum Rosental und Gohlis), Adler, Karl-Heine-Straße, Lene-Voigt-Park und Connewitz. Mülltüten und -greifer werden dabei von der Stadt Leipzig gestellt.

    „Durch die zunehmende Vermüllung von Städten und Naturgebieten gelangen zahlreiche Mikro- und Nanoplastikteilchen in unsere Böden, die anschließend durch die Wurzeln der Pflanzen aufgenommen werden und in die Nahrungskette von Mensch und Tier gelangen. Diese Partikel können unvorhersehbare gesundheitliche Schäden hervorrufen. Um dem entgegenzuwirken, ist es wichtig, gemeinsam auf die Straßen zu gehen und so viel Müll wie möglich aufzusammeln.”, ergänzt Hella Ludewig.

    FridaysForFuture ist eine globale Klimabewegung, die durch freitägliche Schulstreiks auf die voranschreitende Klimakrise aufmerksam macht und konsequenten Klimaschutz sowie die Einhaltung der Pariser Klimaziele fordert. In Leipzig demonstriert die Gruppe seit Dezember 2018 und hatte ihren letzten Höhepunkt am 20.09., wo 25.000 Menschen am Augustusplatz demonstrierten.

    Hubraum for Future! + Video „How dare You“

    Fridays-Bewegung sammelt Müll in Leipzig: Kaufen, Fressen, Fallenlassen und Vergraben + Videos

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ