4.3 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Deutsches Chorfest 2020 in Leipzig findet nicht statt

Mehr zum Thema

Mehr

    Aufgrund der aktuellen Entwicklungen im Zusammenhang mit der zunehmenden Verbreitung des Coronavirus‘ wird das Deutsche Chorfest nicht wie geplant vom 30. April bis 3. Mai 2020 stattfinden.

    „Wir bedauern, dass wir im nächsten Monat nicht mit unseren Sängerinnen und Sängern aus ganz Deutschland in Leipzig das Chorfest feiern können, aber die Verlangsamung der Ausbreitung des Virus‘ und damit die Gesundheit der Bevölkerung gehen vor. So sind wir jetzt mit der Stadt Leipzig und unseren Förderern und Partnern über einen Ausweichtermin im Jahr 2021 oder 2022 im Gespräch“, sagt Christian Wulff, Präsident des Deutschen Chorverbands.

    Damit wird den Empfehlungen von Seiten der Bundesregierung und eindrücklichen Apellen des Bundespräsidenten Frank‐Walter Steinmeier an die Verantwortung aller Einzelnen Rechnung getragen. „Wir möchten dieser Verantwortung, die wir dabei gerade auch für unsere Chöre haben, gerecht werden“, so Wulff weiter.

    Zum Deutschen Chorfest sind rund 15.000 SängerInnen aus dem ganzen Bundesgebiet angemeldet, darunter auch aus Bundesländern wie Nordrhein‐Westfalen, die hohe Corona‐Fallzahlen aufweisen. Bei einer Pressekonferenz am 11. März in Dresden hatten Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer und die Sächsische Staatsministerin für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt, Petra Köpping, erklärt, das Gesundheitsministerium habe einen Erlass erarbeitet, der den Gesundheitsämtern die Handhabe gibt, Veranstaltungen mit mehr als tausend BesucherInnen abzusagen.

    Da sich bei Großveranstaltungen die Gefahr einer Virusübertragung nicht sicher beurteilen lässt und die Herkunft der TeilnehmerInnen nicht abschätzbar ist, müssen sie abgesagt werden. Dieser Erlass gelte auf unbestimmte Zeit und ist verbindlich. Seitens der Stadt Leipzig wurden daraufhin bereits alle Großveranstaltungen mit über tausend TeilnehmerInnen in Leipzig bis einschließlich 10. April abgesagt.

    Für angemeldete Chorfest‐TeilnehmerInnen gilt, dass sie die Teilnahmegebühren erstattet bekommen. Bereits gekaufte Konzertkarten können an den Vorverkaufsstellen, an denen sie erworben wurden, zurückgegeben werden.

    Die Ursprüngliche Meldung

    Vom 30. April bis 3. Mai 2020 ist die Musikstadt „ganz Chor“ – Singen mit Kindern und Jugendlichen im Zentrum

    Vom 30. April bis zum 3. Mai 2020 wird Leipzig zur Chor-Hauptstadt. Ab sofort können sich Chöre zum Deutschen Chorfest 2020 online anmelden. Der Deutsche Chorverband (DCV) lädt zu dem zentralen Großereignis der Chorszene alle vier Jahre tausende Sängerinnen und Sänger zu wechselnden Austragungsorten ein.

    Darauf stimmten im Rahmen einer Pressekonferenz am 4. April im Leipziger Neuen Rathaus Christian Wulff (Präsident des Deutschen Chorverbands, Bundespräsident a. D.), Michael Kretschmer (Ministerpräsident des Freistaats Sachsen), Dr. Skadi Jennicke (Bürgermeisterin und Beigeordnete für Kultur der Stadt Leipzig), Veronika Petzold (Geschäftsführerin des Deutschen Chorverbands) und Horst Wehner (Präsident des Sächsischen Chorverbands) ein. Am Chorfest-Eröffnungstag, 30. April 2020, werden unter anderem der Thomanerchor und das A-cappella-Sextett Slixs zu erleben sein.

    „Zum Chorfest in der Kulturstadt Leipzig erwarten wir rund 400 Chöre aus allen Teilen des Landes und mit unterschiedlichsten Hintergründen. Gemeinsam werden wir vier Tage lang die kulturelle Vielstimmigkeit feiern. Das ist wunderbar, und ich freue mich vor allem, dass wir mit Leipzig in eine Stadt einladen, die als Teil des schönen Bundeslandes Sachsen ganz besonders für Weltoffenheit und Vielfalt steht!“, so Christian Wulff, Präsident des Deutschen Chorverbands.

    Ministerpräsident Michael Kretschmer betont: „Musik verbindet Menschen über Generationen und Herkunft hinweg. Das Deutsche Chorfest ist dafür ein gutes Beispiel. 2020 wird es zum ersten Mal in Sachsen stattfinden. Das Fest und seine Gäste werden das kulturelle Angebot in unserer Region bereichern. Der Freistaat unterstützt den Deutschen Chorverband und die Stadt Leipzig gern bei der Umsetzung.“

    „Ich freue mich auf 15.000 Gäste zum Chorfest in unserer Stadt. ‚Leipzig ist ganz Chor‘ – das kann man wohl sagen! Wir haben eine reiche Chorlandschaft aus Profi- und Amateurchören, vielen Kirchen- und Schulchören. Gerade das Singen von Kindern und Jugendlichen liegt uns sehr am Herzen. Daher freut es mich besonders, dass beim Chorfest 2020 Kinder- und Jugendchöre im Mittelpunkt stehen werden. Damit im nächsten Jahr besonders viele sangesfreudige Kinder und Jugendliche nach Leipzig kommen können, unterstützen wir das Chorfest zusätzlich, indem wir für sie viele Unterkünfte bereitstellen“, sagte Oberbürgermeister Burkhard Jung im Vorfeld.

    Am Chorfest teilnehmen können Chöre und Vokalensembles aller Genres und Besetzungen – vom Kinderchor bis zum Männergesangverein, von der Kantorei bis zur Vocal Band. Alle angemeldeten Ensembles erhalten Gelegenheit, mit ihren eigenen Programmen in renommierten Konzertsälen und Kirchen der Stadt aufzutreten, und können zudem bei einem Chorwettbewerb antreten oder in sozialen Einrichtungen und Gottesdiensten singen.

    Für die Bürger und Gäste der Stadt sei der Besuch der zahlreichen Konzerte zumeist kostenfrei, auch vielfältige Mitsingangebote für alle seien fester Bestandteil des Chorfests, erläutert Veronika Petzold, Geschäftsführerin des Deutschen Chorverbands.

    Die Künstlerische Leitung für das Chorfest 2020 hat Tobias Rosenthal von Rosenthal Musikmanagement inne.

    Horst Wehner, Präsident des Sächsischen Chorverbands, rief insbesondere auch die Chöre in Sachsen dazu auf, sich zahlreich zu beteiligen. Die Kinderchöre aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen sind dabei eingeladen, am Projekt „Dreiklang“ mitzuwirken und in Leipzig ein gemeinsames Programm zu präsentieren.

    Eine Anmeldung zum Chorfest ist für alle Chöre und Ensembles online bis zum 31. Oktober 2019 unter www.chorfest.de möglich. Das vollständige Chorfest-Programm wird Anfang 2020 veröffentlicht.

    Gefördert wird das Deutsche Chorfest 2020 durch die Stadt Leipzig, den Freistaat Sachsen und die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien.

    Anmeldung und Informationen: www.chorfest.de

    Corona-Virus in Sachsen: Verschärfung bei Veranstaltungen, Schwimmbäder dicht, Schulnotbetrieb

    Immer mehr abgesagte Veranstaltungen und weitere Sicherheitsmaßnahmen in Leipzig + Updates

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ