3.8 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Fleißig und unverzichtbar: NABU Leipzig informiert über Schutz von Wildbienen

Anzeige

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Anzeige

    Mehr als 500 Wildbienenarten gibt es in Deutschland, aber ihre Lebensräume werden mehr und mehr vernichtet, womit sich der Mensch selbst schadet, denn die fleißigen Bienen sind für die Bestäubung unzähliger Kultur- und Wildpflanzen unverzichtbar. Um sie zu schützen, ist an vielen Stellen ein Umsteuern nötig, denn die Bienen finden nicht genug Nahrung und kaum noch geeignete Nistplätze, zudem leiden sie unter Umweltgiften.

    In der Erde oder in Ritzen, in Holz oder Lehmwänden bauen die Wildbienen ihre Brutkammern. Solche Plätze sind für die Bienen in unserer versiegelten und aufgeräumten Umwelt immer schwerer zu finden. Einige Arten nutzen auch menschgemachte Nistplätze, wie Schilfrohr, Bambus oder kahle Stellen im Rasen.

    Wildbienen sammeln Pollen für den Nachwuchs und besuchen pro Tag teils doppelt so viele Blüten wie Honigbienen. Dabei sind sie in der Regel auf einzelne Nahrungspflanzen spezialisiert und leiden schnell darunter, wenn diese abgemäht werden oder wenn Konkurrenten den Nektar dezimieren. Pflanzenvielfalt ist die wichtigste Voraussetzung für den Schutz der fleißigen Insekten. Der Schutz der Wildbienen-Lebensräume kommt damit zugleich vielen anderen Arten zugute.

    Der NABU Leipzig möchte darüber informieren, welche Bienenarten bei uns leben und wie man sie schützen und fördern kann. Alle Naturfreunde sind herzlich eingeladen zum Vortragsabend mit der Hautflüglerexpertin Sabrina Rötsch am Mittwoch, 4. März 2020, 19 bis 21 Uhr im Naturkundemuseum Leipzig (Lortzingstraße 3). Die Veranstaltung ist öffentlich, der Eintritt ist frei.

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige