14 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Badesteg am Nordstrand des Cospudener Sees ist wieder nutzbar

Anzeige
Werbung

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Werbung

    Pünktlich zum Beginn der Badesaison ist der barrierefreie Badesteg am Nordstrand des Cospudener Sees wieder für jedermann nutzbar. Bei den nun beendeten Reparaturarbeiten wurden gelöste Gitterroste aufgearbeitet und wieder befestigt. Am gesamten Steg ist der Bodenbelag aus Gitterrosten ab sofort zusätzlich mit Klemmprofilen gesichert. Die Sanierung kostete rund 10.000 Euro.

    Gebaut wurde die etwa 47 Meter lange und zweieinhalb Meter breite Stahlrampe im Jahr 2010. Seitdem ermöglicht der geneigte Steg, dass Menschen trotz eingeschränkter Mobilität mit geeignetem Rollstuhl bis etwa einen Meter unter die Wasseroberfläche gelangen und dann durch den Auftrieb des Wassers schwimmen können. An speziellen Stellplätzen kann der Rollstuhl arretiert werden.

    Haltebuchten auf halber Höhe des Steges bieten außerdem die Möglichkeit, das Element Wasser auch erleben zu können, ohne den Rollstuhl verlassen zu müssen.

    Die neue Leipziger Zeitung Nr. 79: Von Gier, Maßlosigkeit, Liebe und Homeschooling in Corona-Zeiten

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige