9.6 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Aktuelle Mitteilungen aus Delitzsch

Anzeige
Werbung

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Werbung

    Unterschiedliche Wasserstände im Wallgraben: Das künstlich durch den Fluss Lober gespeiste Gewässer „Wallgraben“ umgibt die Delitzscher Altstadt auf einer Länge von rund einem Kilometer. In vier Bauabschnitten wird das Gewässer seit 2019 grundlegend saniert. Derzeit präsentieren sich die vier Abschnitte mit teils unterschiedlichen Wasserständen.

    Im ersten Bauabschnitt, der bereits im Herbst 2019 geflutet wurde, muss der Wasserstand nochmals kurzzeitig gesenkt werden. Hier sind im Uferbereich sogenannte Steinwalzen aufgebracht worden, die das Erodieren der Erde im Uferbereich durch Wellenschlag verhindern. Kurzfristig erfolgt dann der Einbau sogenannter Vegetationsmatten, die zusätzlich dem Ausspülen der Erde in Höhe des Wasserspiegels entgegenwirken sollen.

    Im zweiten, bis zur Holzstraße reichenden Bauabschnitt ist die Flutung Ende Juni 2020 erfolgt. Wie im ersten Bauabschnitt werden hier Steinwalzen und Vegetationsmatten eingebracht, um die Erosion durch den Wellenschlag zu vermindern.

    Eine erste Beräumung von Sedimenten konnte im dritten Bauabschnitt erfolgen. Hierfür war das Wasser in diesem Bereich zwischen Holzstraße und Breite Straße komplett abgesenkt worden. Mittlerweile wird jedoch wieder Wasser zugeführt.

    Genau wie der dritte harrt auch der vierte Bauabschnitt jedoch noch seiner grundhaften Sanierung. Dafür fehlen der Stadt Delitzsch einfach die entsprechenden Gelder. Auch Fördermittel stehen für die aufwändigen Arbeiten bis jetzt nicht in Aussicht.

    Trotzdem sind im letzten Bauabschnitt, dem Bereich bis zur Pfortenstraße, schon Veränderungen erkennbar. Der Wasserspiegel ist um circa 60 cm gesunken. Aktuell wird kein Wasser eingespeist, weil die Stadtverwaltung beobachten will, in welcher Höhe das Grundwasser ansteht. Kurzfristig werden die hier befindlichen Fische abgefischt und in die ersten beiden Bauabschnitte umgesetzt.

    Stellenausschreibung für Finanzsachbearbeiter/in

    Die Große Kreisstadt Delitzsch hat zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine unbefristete Teilzeitstelle im Schul-, Sozial- und Kulturamt als Sachbearbeiter Finanzen und Fördermittel (w/m/d) zu besetzen.

    Zu den wesentlichen Aufgaben gehören u. a. die Planung der Haushaltsmittel für den Amtsbereich einschließlich der Sachgebiete, Kitas und Schulen sowie für die nachgeordneten Einrichtungen, die Überwachung der Einnahmen und Ausgaben und die Beantragung, Durchführungskontrolle und Abrechnung von Fördermitteln, Zuwendungen und Zuschüssen.

    Die vollständige Stellenausschreibung mit allen Anforderungen und Aufgaben ist unter www.delitzsch.de/sb_soziales zu finden. Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 20. Juli 2020.

    Bergfest für die „delitziösen“ Abendmärkte am 23. Juli

    Am Donnerstag, dem 23. Juli 2020, lädt die Stadt Delitzsch zum dritten Abendmarkt der Saison. Von 16 bis 21 Uhr bieten ca. 60 Direktvermarkter, Spezialitätenhändler und Kunsthandwerker ihre kulinarischen und handgefertigten Schmankerl auf dem Marktplatz der Loberstadt an.

    Zum Vor-Ort-Schlemmen und Genießen gibt es Gin-Bowle, Wein, Cocktails, Goitzsche-Burger, Hotdogs, Pizza und noch viele andere Leckereien. Das umfangreiche Sortiment bietet alles für einen umfassenden Wochen(end)-Einkauf. Angeboten werden u. a. zahlreiche Wurst- und Käsespezialitäten, Obst, Gemüse, Fisch, Konfitüren, Honig, Oliven, Gewürze, Lakritz, Fudge und Holzofenbrot direkt aus dem Backofen.

    Seit 2019 veranstaltet die Stadt Delitzsch von Mai bis September fünf „delitziöse“ Abendmärkte im Jahr. Der abendliche Bauernmarkt gibt Pendlern und Berufstätigen die Möglichkeit, frische Lebensmittel und regionale Produkte zu erhalten.
    www.delitzsch.de/abendmarkt

    Illegale Müllablagerungen werden verfolgt

    Schaden an Natur und Umwelt

    Wer illegal Müll entsorgt, kann sicher sein, dass sein Tun in mehrfacher Hinsicht Folgen haben wird. Nicht selten gehen von dem Müll Schadstoffbelastungen für die Umwelt aus.

    Die Stadtverwaltung Delitzsch hat aktuell in einem Ortsteil Bauschuttablagerungen und alte Möbel entdeckt. Beim Abladen des Bauschutts konnte ein Zeuge den Verursacher beobachten und das Kfz-kennzeichen notieren. Die Weitermeldung an die zuständige Abfallbehörde, den Landkreis Nordsachsen, ist natürlich umgehend erfolgt.

    Die Untere Abfallbehörde im Landratsamt Nordsachsen (LRA) ist für den Vollzug abfall- und bodenschutzrechtlicher Vorschriften zuständig.

    Liegen konkrete Hinweise auf den/die Verursacher/in vor, eröffnet das LRA das Verwaltungsverfahren. Der/die Verdächtige kann sich bis zu einer festgelegten Frist zum Sachverhalt äußern und im Zeitraum die Abfälle ordnungsgemäß beseitigen. Sollte er das nicht tun, wird gegen ihn ein Bußgeldverfahren eingeleitet. Es droht bis 100.000 Euro Bußgeld für die vorsätzliche oder fahrlässige Ablagerung von Abfällen.

    Ist der mögliche Verursacher nicht zu ermitteln oder besteht ein dringendes öffentliches Interesse an der Beräumung, beauftragt die Umweltinspektion ein Entsorgungsunternehmen des Landkreises mit der Beräumung und Entsorgung der abgelagerten Abfälle. Die Kosten für die Nachberäumung und die Beseitigung zahlt der Landkreis, am Ende also der Abfallgebührenzahler.

    Picknick im Delitzscher Barockgarten am 19. Juli

    Im Barock war es in den Adelskreisen sehr populär, Mahlzeiten im Freien einzunehmen. Besonders während der Jagd waren Picknicks an einer reichgedeckten Tafel äußerst beliebt.

    Traditionell lädt das Museum Barockschloss Delitzsch einmal im Sommer zum gemeinschaftlichen Picknick in den herzoglichen Barockgarten am Delitzscher Schloss ein. Am 19. Juli 2020 können Genussmenschen ab 14 Uhr im ornamentalen Grün mit Picknickkorb und Decke ausgestattet die selbst mitgebrachten Speisen verzehren und gleichzeitig dem Violinspiel der Schüler der Kreismusikschule „Heinrich Schütz“ Nordsachsen lauschen.

    Ab 14:30 Uhr verrät dann der Haus- und Hofmeister Otto Erdmann von Dieskau aka Jürgen Geisler bei einem Rundgang durch den Barockgarten noch so manch gut gehütetes Geheimnis.

    Die Veranstaltung ist kostenfrei und findet nur bei günstiger Witterung statt. Informationen erhalten Sie unter 034202 67-237 oder –208.
    Weitere Sommerveranstaltungen auf www.schloesserland-sachsen.de

    HÖRmobil am 30. Juli auf dem Marktplatz

    Am 30. Juli 2020 kommt das „HÖRmobil“ des Landesverbandes der Schwerhörigen und Ertaubten Sachsen e. V. ab 8:30 Uhr zur mobilen Beratung auf den Marktplatz nach Delitzsch.

    Ratsuchende und Interessierte mit Fragen zu den Themen Hören und Schwerhörigkeit können sich kostenfrei Hilfe und Informationen holen.

    Bundeswehr warnt vor Gefahren

    (PM der Bundeswehr)

    Auf Gefahren beim unberechtigten Betreten des Standortübungsplatzes Delitzsch macht der Standortälteste, Herr Oberst Axel Hermeling, aufmerksam. Der Standortübungsplatz Delitzsch ist militärischer Sicherheitsbereich und als solcher durch Schilder gekennzeichnet. Danach ist das Betreten und Befahren mit Kraftfahrzeugen, Motorrädern und Fahrrädern durch Unbefugte durchgehend (auch an Wochenenden) verboten, ebenso wie das Berühren und Aneignen von Gerät und Munition oder Munitionsteilen.

    Besonders Kinder sind hierbei erheblichen Gefahren ausgesetzt. Die Information in den Schulen durch das Lehrpersonal wird angeregt und dringend empfohlen.

    Beim Schießen der Truppe sind die Absperrschranken, aufgezogene rote Warnflaggen und Schilder zu beachten sowie Anweisungen von Absperrposten strikt zu befolgen. Auch bei nicht aufgezogener roter Warnflagge werden Manövermunition, Schall-, Rauch- und Darstellungsmunition verwendet. Das Verbot zum Betreten des Übungsplatzes ist durch die Beschilderung am Platzrand ausreichend kenntlich gemachte. Geöffnete Schranken auf dem Übungsplatz bedeutet keine Freigabe zum Betreten des Übungsgeländes für die Öffentlichkeit.

    Die Bundeswehr unternimmt große Anstrengungen, um dem Umweltschutz in allen Belangen Rechnung zu tragen. Aus diesem Grund wird darauf verwiesen, dass Müll- und Schrottablagerungen auf dem Übungsplatz strengstens verboten sind. Zuwiderhandlungen werden zur Anzeige gebracht. Die Waldbrandgefahrenstufen und die daraus resultierenden Verhaltens-weisen sind der örtlichen Presse zu entnehmen.

    Verkehrsraumeinschränkungen vom 17. bis 31. Juli 2020

    Straße: Dübener Straße, B 183a, Trogbauwerk
    Ursache: Instandsetzung Stützwand
    Maßnahme: halbseitige Sperrung mit Ampelregelung
    Zeitraum: bis 30.07.2020

    Straße: Richard-Wagner-Straße
    Ursache: Erneuerung Durchlass Gertitzer Graben,
    Maßnahme: Vollsperrungen, Höhe Am grünen Hain
    Zeitraum: bis 31.07.2020

    Straße: Badergasse
    Ursache: Bauliche Sanierung eines Wohnhauses
    Maßnahme: Vollsperrung (Bereich Nr. 21-27)
    Zeitraum: bis 31.03.2021
    Hinweis: Aufhebung der Einbahnstraßenregelung aus Richtung Hallesche Str. kommend. Haltverbote in der gesamten Badergasse. Baustelleinrichtung im Bereich vor der Halleschen Straße 27/Badergasse

    Straße: Blumenstraße
    Ursache: Neubau Einfamilienhaus
    Maßnahme: Vollsperrung Höhe Nr. 10
    Zeitraum: bis 31.12.2021

    Straße: Eilenburger Straße zw. Poststraße und Töpfergasse
    Ursache: Barrierefreier Ausbau Bushaltestelle
    Maßnahme: Vollsperrungen Fahrbahn 29.06.2020 – 11.07.2020, Vollsperrung südl. Gehweg 29.06.2020 – 31.07.2020
    Hinweis: Aufhebung der Einbahnstraßenregelung aus Richtung Töpfergasse während der Vollsperrung der Fahrbahn. Die Poststraße (zw. Eilenburger Str. und A.-Fritzsche-Str.) kann nur aus Richtung Eilenburger Straße befahren werden. Haltverbote beachten.

    Straße: Bismarckstraße
    Ursache: Kranstellung
    Maßnahme: halbseitige Sperrung mit Ampelreglung, Höhe Poststraße
    Zeitraum: 14.07.2020 – 17.07.2020

    Straße: Eisenbahnstraße
    Ursache: Veranstaltung
    Maßnahme: halbseitige Sperrung zwischen Grünstraße und Eilenburger Straße
    Zeitraum: 17.07.2020 16:00 – 19.07.2020 23:00
    Hinweis: Der Verkehr wird an der Einschränkung vorbeigeleitet

    Straße: Markt/Breite Straße
    Ursache: Abendmarkt
    Maßnahme: Vollsperrung zwischen Breite Straße und Markt
    Zeitraum: 23.07.2020 13:00 – 21:00
    Hinweis: Haltverbote beachten

    Machtgefälle im Kopf. Die neue „Leipziger Zeitung“ Nr. 80 ist da: Was zählt …

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige