Artikel vom Mittwoch, 8. Juli 2020

Mittwoch, der 8. Juli 2020: Abschiebungen, Regenbogenfahnen, Sexarbeit und Corona

Foto: L-IZ.de

Für alle Leser/-innenWährend der Stadtrat heute zur ersten von insgesamt drei Sitzungen innerhalb einer Woche zusammenkam, war die Nachrichtenlage außerhalb der Kongresshalle eher überschaubar. In der Zusammenfassung beschäftigen wir uns daher heute mit Ausblicken: auf ein Jahr Abschiebung in der Eisenbahnstraße, auf den diesjährigen Christopher-Street-Day und auf Warnungen vor Corona-Dynamiken. Die L-IZ fasst zusammen, was am Mittwoch, den 8. Juli 2020, in Leipzig wichtig war. Weiterlesen

Der Stadtrat tagt: Leipzig verurteilt antimuslimischen Rassismus und Islamfeindlichkeit + Video

Foto: L-IZ.de

Für alle LeserBereits im Februar – kurz nach dem rassistisch motivierten Massenmord in Hanau – stand der Antrag auf der Tagesordnung der Ratsversammlung. Rund fünf Monate später hat der Stadtrat nun beschlossen, antimuslimischen Rassismus und Islamfeindlichkeit zu verurteilen. Zudem beschlossen die Stadträt/-innen, Geld in Bildungsarbeit zu investieren. Weiterlesen

Umsetzung des fortgeschriebenen Integrationskonzeptes startet

Foto: L-IZ.de

Mit der Migrantenbefragung wird nun ein wichtiger Baustein des im Januar fortgeschriebenen Gesamtkonzeptes zur Integration von Migrantinnen und Migranten in Leipzig umgesetzt. Es enthält insgesamt 89 Vorhaben, Aktionen und Lösungsansätze, darunter etwa die Fortbildung der kommunalen Sprach- und Integrationsmittler sowie einen jährlichen Fachtag zur Arbeitsmarktintegration von Migrantinnen. Integration soll damit in Leipzig nachhaltig vorangebracht und die im kommunalen Einflussbereich liegenden Prozesse ämterübergreifend verzahnt werden. Weiterlesen

Sozialministerin bestellt Christiane Schifferdecker zur neuen Landesseniorenbeauftragten

Foto: L-IZ.de

Sozialministerin Petra Köpping hat heute Christiane Schifferdecker zur neuen Landesseniorenbeauftragten bestellt. Christiane Schifferdecker ist 59 Jahre alt. Sie hat in Freiburg Rechtswissenschaften und Germanistik studiert und ist seit 1992 in der sächsischen Landesverwaltung, u.a. an der damaligen Fachhochschule Meißen und in der Staatskanzlei tätig. Seit 2018 arbeitet Christiane Schifferdecker im Sozialministerium, zuletzt im Bereich „Kinder und Jugendliche“. Weiterlesen

Programmwoche zum Christopher-Street-Day startet am 10. Juli

Foto: Alexander Böhm

Mit dem Hissen der Regenbogenfahne vor dem Neuen Rathaus beginnt Freitag, 10. Juli, die Leipziger Programmwoche zum Christopher-Street-Day (CSD). Verwaltungsbürgermeister Ulrich Hörning setzt damit ab 16 Uhr ein Zeichen: Gemeinsinn und Vielfalt verbinden die Menschen in Leipzig. Anschließend gibt es vor Ort am Fahnenmast einen Empfang unter freiem Himmel, zu dem alle Leipzigerinnen und Leipziger herzlich eingeladen sind. Weiterlesen

Polizeibericht 8. Juli: Verkehrsunfallflucht, Brand eines Pkw, Hungriger Dieb im Einkaufsmarkt

Foto: L-IZ.de

In der vergangenen Nacht drang ein 54-Jähriger in einen Einkaufsmarkt in Markkleeberg ein+++Gestern Abend setzten Unbekannte einen Pkw Mitsubishi in Brand+++Gestern Nachmittag ereignete sich im Leipziger Zentrum-West ein Verkehrsunfall, bei dem zwei Pkw zusammenstießen und in der weiteren Folge zwei Radfahrerinnen schwer verletzt wurden. Weiterlesen

Borna: Anmeldungen zur Schulaufnahme

Beispielbild: L-IZ.de

Alle Kinder, die bis zum 30. Juni des folgenden Kalenderjahres das sechste Lebensjahr vollenden, unterliegen der Schulpflicht und sind für den Schulbesuch für das Schuljahr 2021/2022 anzumelden. Kinder, die in der Zeit vom 1. Juli bis 30.September das sechste Lebensjahr vollenden, können auf Antrag der Erziehungsberechtigten zum Anfang des Schuljahres in der Schule aufgenommen werden, wenn sie den für den Schulbesuch erforderlichen geistigen und körperlichen Entwicklungsstand besitzen (§ 27 SchulG). Weiterlesen

Verfassungsschutz muss bei rechtsextremen Netzwerken in der AfD genau hinschauen

Foto: Götz Schleser

Henning Homann, Generalsekretär der SPD Sachsen, erklärt zur aktuellen Debatte um den Sächsischen Verfassungsschutz und zum Agieren der AfD in Sachsen: „Inhaltliche und personelle Überschneidungen zwischen der AfD Sachsen, der extrem-rechten Identitären Bewegung bis hin zu Neonazi-Netzwerken sind offensichtlich. Von Pegida in Dresden bis zu den Reichskriegsfahnenschwenkern auf der B96 gärt im Freistaat ein brauner Sumpf, der mit der AfD im Landtag längst einen parlamentarischen Arm hat.“ Weiterlesen