17.6 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Aktuelle Meldungen aus Delitzsch

Anzeige

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Anzeige

    Stellenausschreibungen: Die Stadt Delitzsch hat für den Jahresbeginn 2021 vier Stellen ausgeschrieben. Gesucht wird u. a. eine neue Leitungsperson für die IT-Abteilung. Das vierte Team-Mitglied soll die bisher drei hier wirkenden Mitarbeiter tatkräftig unterstützen, im Sachgebiet aber auch Führungsaufgaben übernehmen und zum Beispiel die Digitalisierungsstrategie für die Verwaltung entwickeln. Die Stelle wird mit einer E 10 nach Tvöd vergütet.

    Mit der Etablierung einer vierten Stelle in der IT-Abteilung reagiert die Stadtverwaltung auf die zunehmende Digitalisierung quer durch alle Ämter sowie in den Schulen und nachgeordneten Einrichtungen.

    Ausgeschrieben sind außerdem

    – Sachbearbeitung Soziales
    – Verwaltungsassistenz/Kasse Tiergarten
    – Mitarbeit Grünanlagenpflege

    Die detaillierten Stellenausschreibungen stehen online auf www.delitzsch.de/stellenangebote

    Ursache für Pflanzenwachstum im Wallgraben ermittelt

    Die Sanierung des künstlichen Wallgrabens um die Delitzscher Altstadt konnte im Frühjahr 2020 für die ersten beiden Bauabschnitte abgeschlossen werden.

    Nach der Flutung des ersten Bauabschnitts wuchsen dort binnen weniger Wochen flächig und unerwartet Pflanzen auf. Der sogenannte „Ästige Igelkolben“, ein Rohrkolbengewächs, sei aus dem Fluss Lober, der den Wallgraben speist, über schwimmende Samen eingetragen worden.

    Das berichtete der Garten- und Landschaftsarchitekt Sven Reuter aus Delitzsch, der die Stadtverwaltung während der Baumaßnahme beim Thema Ökologie beraten hat, in der öffentlichen Sitzung des Technischen Ausschusses am 6. Oktober 2020.

    Inwieweit sich im Sommer nächsten Jahres ein solches starkes Aufwachsen des „Ästigen Igelkolbens“ wiederholen wird, kann Herr Reuter nicht vorhersagen. Er geht jedoch davon aus, dass eine sich nun auf natürliche Art bildende Schlammschicht am Grund des Gewässers das massive Wachstum eindämmen könnte.

    Stadt gedenkt 30 Jahre deutsche Einheit

    Mit einem Empfang im Rathaussaal hat die Stadt Delitzsch dem 30. Jahrestag der Wiederherstellung der deutschen Einheit gedacht. Zu Gast waren Vertreter aus den beiden deutschen Partnerstädten Monheim am Rhein und Friedrichshafen, Stadtratsmitglieder und Vertreter der Unteroffizierschule des Heeres. Im Anschluss hatte die Bundeswehr auf dem Delitzscher Marktplatz eine sogenannte Serenade durchgeführt, bei der u. a. das Polizeiorchester musizierte.

    Mit den Vertretern der Partnerstädte pflanzten der Delitzscher Oberbürgermeister Dr. Manfred Wilde und Bürgermeister Thorsten Schöne am 2. Oktober 2020 einen Blauglockenbaum im Rosengarten der Loberstadt.

    Dank für Rasenkunstwerk

    Das nun vollendete Landschaftskunstwerk von Ralf Witthaus im Delitzscher Stadtpark ist ein Geschenk. Dank der finanziellen Unterstützung der Kulturstiftung des Bundes und der Initiative der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden (SKD) konnte dieser „Typografische Garten“ auf Zeit entstehen. „Ein großes Dankeschön richten wir dafür an die beteiligten Institutionen, die diese moderne und ansprechende Kunst für Delitzsch möglich gemacht haben“, so Bürgermeister Thorsten Schöne.

    Passend zum 225. Geburtstag des in Delitzsch geborenen und international renommierten Naturforschers Christian Gottfried Ehrenberg hat der Künstler Ralf Witthaus ein Zitat Ehrenbergs verarbeitet und auf rund 350 Quadratmetern in den Rasen des Stadtparks gemäht. Geholfen haben dabei auch mehrere Freiwillige, die u. a. beim Abstecken, Mähen oder der Mittagsversorgung unterstützt haben.

    Das Kunstwerk ist Teil des SKD-Projekts „180 Ideen für Sachsen“. https://www.skd.museum/vermittlung/programmreihen/180-ideen-fuer-sachsen/

    Schenkenberger Adventsmarkt abgesagt

    An und in der Pfarrscheune Schenkenberg wird es in diesem Jahr keinen Adventsmarkt geben. Darüber informierte der Verein „Scheune im Pfarrgarten Schenkenberg e. V.“, in dessen Mitgliederversammlung darüber beschlossen wurde.

    „Wir sehen leider keine Möglichkeit, auf unserem begrenzten Areal und im Hinblick auf die Besucherzahl der vergangenen Jahre, ein realistisches Hygienekonzept umzusetzen“, informierte das Team der Pfarrscheune, das hofft im Jahr 2021 wieder viele Gäste beim Schenkenberger Adventsmarkt begrüßen zu können.

    Nachrichten aus dem Tiergarten

    Gepardengehege fast fertiggestellt

    Der Förderverein des Tiergartens war wieder äußerst fleißig. In der vergangenen Woche haben die Mitglieder das künftige Gepardengehege mit privaten Pflanzenspenden bepflanzt und auch Pflanzen aus dem Tiergarten umgesetzt. Hinzu kam eine größere Pflanzenspende von der Firma Selders. Damit sind die Arbeiten im Außenbereich nahezu abgeschlossen.

    Voraussichtlich noch im Oktober wird ein Gepard das neue Gehege beziehen. Wir halten Sie dazu auf dem Laufenden.

    Tiernachwuchs ausgezogen

    Bei Mähnenspringern, Trampeltieren, Kängurus und Rebhühnern im Delitzscher Tiergarten kehrt nun wieder Ruhe ein. Die letzten Jungtiere dieses Jahres haben die Einrichtung und damit ihre Eltern verlassen und können nun in anderen Tierparks und Zoos neue Freundschaften schließen.

    Diese Verfahrensweise ist erforderlich, um Inzucht zu verhindern.

    Junge Naturwächter gestalten Gehege

    Die Jungen Naturwächter haben im Tiergarten kürzlich einen Sandstreifen in der Voliere der Rotschnabelkittas angelegt. Besonders die Rebhühner freuen sich über diesen neuen Platz zum Scharren und können dabei gut von den Besucherinnen und Besuchern beobachtet werden.

    Ortschaftsrat Döbernitz tagt

    In öffentlicher Sitzung tagt der Ortschaftsrat Döbernitz am Dienstag, dem 27. Oktober 2020, um 19:00 Uhr im Bürgerhaus Selben

    Der Ortschaftsrat ist für die Belange der Dörfer Beerendorf, Brodau, Döbernitz, Selben und Zschepen zuständig. In den fünf Ortsteilen von Delitzsch wohnen rund 2.840 Menschen.

    Tagesordnung

    • Eröffnung und Begrüßung
    • Feststellung der Beschlussfähigkeit
    • Protokollkontrolle
    • Anfragen der Ortschaftsräte
    • Bürgerfragestunde
    • Sonstiges

    Verkehrsraumeinschränkungen

    Straße: Dübener Straße, B 183a
    Ursache: Neubau Stauraumkanal
    Maßnahme: Vollsperrung Höhe Am Stadtwald
    Zeitraum: bis 4.12.2020
    Hinweis: Die Straße Am Stadtwald kann von der Dübener Straße (B 183 a) kommend nur aus Richtung Innenstadt kommend befahren werden. Auch sind nur aus Richtung Stadt kommend die Tankstelle, Netto und das Autohaus in der Dübener Straße erreichbar. Umleitung erfolgt über den Stadtring und die Bitterfelder Straße (B 183 a).

    Straße: Schenkenberg Rödgener Straße, Delitzscher Straße, Zaascher Weg, Ringstraße, Kertitzer Straße
    Ursache: Breitbandausbau der Telekom
    Maßnahme: halbseitige Sperrungen, teilweise mit Ampelregelung. In der Ringstraße sind aufgrund der geringen Straßenbreite auch abschnittsweise Vollsperrungen notwendig
    Zeitraum: 21.9.2020 – 18.12.2020

    Straße: Securiusstraße
    Ursache: Verlegung Glasfaserkabel
    Maßnahme: halbseitige Sperrung zwischen Humboldtstraße und Erzbergerstraße
    Zeitraum: bis 16.10.2020
    Hinweis: Verkehr wird mittels Ampelreglung an der Baustelle vorbeigeführt.

    Straße: Badergasse
    Ursache: bauliche Sanierung eines Wohnhauses
    Maßnahme: Vollsperrung (Bereich Haus-Nr. 21-27)
    Zeitraum: bis 31.03.2021
    Hinweis: Aufhebung der Einbahnstraßenregelung aus Richtung Hallesche Str. kommend. Halteverbote in der gesamten Badergasse. Baustelleneinrichtung im Bereich vor Hallesche Straße 27/Badergasse

    Straße: Blumenstraße
    Ursache: Neubau Einfamilienhaus
    Maßnahme: Vollsperrung Höhe Haus-Nr. 10
    Zeitraum: bis 31.12.2021

    Straße: Spröda, Zur Mühle und Poßdorf, Sprödaer Straße
    Ursache: Erneuerung Trinkwasserleitung
    Maßnahme: Vollsperrung Zur Mühle und Sprödaer Straße Höhe B 183 a
    Zeitraum: bis 23.10.2020
    Hinweis: Die B 183 a bleibt frei.

    Straße: Holzstraße zwischen Kohlstraße und Mauergasse
    Ursache: Auswechslung Gashauptleitung
    Maßnahme: halbseitige Sperrungen in zwei Bauabschnitten
    Zeitraum: bis 16.10.2020
    Hinweise: – Einbahnstraßenregelung in stadtauswärtiger Richtung. – stadteinwärtige Richtung wird über R.-Wagner-Straße – Schkeuditzer Straße – Hallesche Straße geführt – 1. BA Öffnung der Straße „Am Wallgraben“ vom Roßplatz kommend – 2. BA Öffnung der Einbahnstraße „Mauergasse“ von Breite Straße in Richtung Zscherngasse

    Straße: Markt/Breite Straße
    Ursache: Abendmarkt
    Maßnahme: Vollsperrung zwischen Breite Straße und Markt
    Zeitraum: 15.10.2020, 13:00 – 20:00 Uhr
    Hinweis: Haltverbote beachten!

    Die neue „Leipziger Zeitung“ Nr. 83: Zwischen Ich und Wir

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige