29.7 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Landessieger des Kinder-Garten-Wettbewerbs stehen fest

Anzeige
Werbung

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Werbung

    Die drei Landessieger des 6. Sächsischen-Kinder-Garten-Wettbewerbs stehen fest. Sie kommen aus Dresden, Oelsnitz und Dohna. Kultusminister Christian Piwarz hat ihnen heute (8. Oktober) in einer feierlichen Auszeichnung ihr Preisgeld von je 2.500 Euro überreicht. Auch ein Sonderpreis von 1.000 Euro wurde vergeben. Dieser geht nach Ebersbach. Der Garten der Kita ist ein generationsübergreifender Begegnungsort. Er steht nicht nur den Kindergartenkindern zur Verfügung, sondern auch anderen Kindern, Jugendlichen und Senioren von Ebersbach.

    „Die Kinder, Erzieher und Eltern haben gemeinsam einen grünen, kreativen Daumen bewiesen. Mit viel Fleiß und Freude haben sie kleine Oasen geschaffen, die zum Entspannen und Lernen einladen. Nun können sie die Früchte ihrer Arbeit ernten“, freute sich Christian Piwarz, der Schirmherr des Wettbewerbs ist. Der Minister machte deutlich, dass durch dieses Projekt bereits die Kleinsten an die Natur, den Umweltschutz und an gesundes Aufwachsen herangeführt werden. „Kinder lernen spielend und ein Garten bietet dafür viele Anreize“, erklärte Piwarz.

    Insgesamt haben 47 Kindertageseinrichtungen unter dem Motto „Unser Kinder-Garten – ein nachhaltiger Bildungsraum“ am Wettbewerb teilgenommen. Die Idee wird nunmehr seit zwölf Jahren erfolgreich in einem dreistufigen Verfahren innerhalb von zwei Jahren durchgeführt. In der ersten Stufe erfolgt die Auswahl der 30 Besten, die ein Preisgeld von jeweils 400 Euro erhalten.

    Daraus werden dann in der zweiten Stufe die zehn besten Kitas mit jeweils 1.000 Euro gekürt. Am Ende stehen die drei Landessieger fest. Neben den Preisgeldern erhalten die Kitas vor Ort eine fachliche Beratung zu den Projekten. Bisher konnten über den Kinder-Garten-Wettbewerb und das Begleitprogramm über 1.000 Einrichtungen in Sachsen erreicht werden.

    Der Wettbewerb wird vom Kultusministerium gefördert. Projektträger ist die Sächsische Landesvereinigung für Gesundheitsförderung e. V. Weitere Informationen stehen unter www.slfg.de oder auf dem Kita-Bildungsserver www.kita-bildungsserver.de.

    Die drei Preisträger sind:

    Dresden:
    Evangelischer Kindergarten „Regenbogen“, Dresden

    Erzgebirgskreis:
    Christliche Kita „Kastanie“, Oelsnitz

    Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge:
    Kita „Am Fuchsbau“, Dohna

    Ein Sonderpreis über 1.000 Euro konnte vergeben werden an:
    Evangelische Kita Ebersbach, Landkreis Görlitz

    Die neue „Leipziger Zeitung“ Nr. 83: Zwischen Ich und Wir

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige