20.5 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Gedenkveranstaltungen auf den Städtischen Friedhöfen abgesagt

Anzeige
Werbung

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Werbung

    Aufgrund des aktuellen Infektionsgeschehens müssen die November-Gedenkveranstaltungen auf den Städtischen Friedhöfen abgesagt werden. Das Amt für Stadtgrün und Gewässer bittet um Verständnis für diese mit den Kirchgemeinden einvernehmlich getroffene Entscheidung. Die Friedhöfe sind selbstverständlich weiterhin zum Gedenken, Erinnern und Innehalten geöffnet.

    Der November hat als Monat des Gedenkens und Erinnerns an die Verstorbenen eine große Bedeutung. In diesem Jahr jedoch wird es pandemiebedingt die traditionellen Andachten der Ev.-Luth. Kirchgemeinden auf den Städtischen Friedhöfen Sellerhausen, Kleinzschocher, Ostfriedhof sowie die weltliche Gedenkfeier in der Hauptkapelle auf dem Südfriedhof am 22. November 2020, dem Toten- oder Ewigkeitssonntag, nicht geben können.

    Die Kapellen auf den städtischen Friedhöfen sind an diesem Tag ebenfalls nicht geöffnet. Weitere Infos: www.leipzig.de/friedhoefe.

    Dienstag, der 10. November 2020: Wöller bekommt Rückendeckung aus dem Kabinett

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige