31.7 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Stadtbibliothek Markkleeberg ist geschlossen

Anzeige
Werbung

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Werbung

    Aufgrund der aktuellen Lage bleibt die Stadtbibliothek Markkleeberg bis auf Weiteres geschlossen. Alle entliehenen Medien werden verlängert bis eine Rückgabe wieder möglich ist. In diesem Zeitraum entstehen keine Säumnisgebühren. Von einer Rückgabe der Medien über den Briefkasten der Stadtbibliothek bitten wir Abstand zu nehmen.

    Vormerkungen bleiben erhalten. Die vorgemerkten Medien werden jedoch erst nach der Wiedereröffnung bereitgestellt.

    Ausleihmöglichkeiten bestehen über das Onlineangebot der Stadtbibliothek. Unter www.onleihe.de/saechsischerraum ist der Download von E-Books, E-Audios und E-Paper möglich. Für Geräte, wie E-Book-Reader, Tablets, PC, stehen mehr als 10.000 Medien zur Verfügung. Unter www.filmfriend.de können derzeit über 2.300 Filme, Serien und Dokumentation gestreamt werden.

    Auf die Onlineangebote können alle Nutzerinnen und Nutzer der Stadtbibliothek mit dem Bibliotheksausweis zurückgreifen. Wer keinen Bibliotheksausweis hat, dem bietet die Stadtbibliothek Markkleeberg während der Schließzeit einen befristeten kostenfreien Zugang an.

    Interessierte können sich dazu per E-Mail unter der Adresse stadtbibliothek@markkleeberg.de registrieren lassen. Benötigt werden Name, Adresse, Geburtsdatum Telefonnummer und die E-Mail-Adresse. Ist die Anfrage bearbeitet, versendet die Stadtbibliothek eine Benachrichtigung über den freigeschalteten Zugang per E-Mail. Die Bearbeitung kann etwas Zeit in Anspruch nehmen, die Stadtbibliothek bittet daher um etwas Geduld.

    Auch für den Fall, dass die Antragstellung per E-Mail nicht möglich ist, aber man dennoch einen Zugang zu den Onlineangeboten haben möchte, gibt es eine Lösung. Die Stadtbibliothek bittet hierbei um eine entsprechende Nachricht über den Briefkasten der Stadtbibliothek, Geschwister-Scholl-Straße 2a.

    Wer nach Ende der Schließzeit weiterhin Nutzerin oder Nutzer der Stadtbibliothek bleiben möchte, kann gegen Zahlung der Jahresgebühr laut Gebührensatzung auf die Angebote der Stadtbibliothek zurückgreifen.  Ansonsten werden die Nutzerdaten gelöscht.

    Bei Fragen ist die Stadtbibliothek ansprechbar: telefonisch unter der Nummer 0341 3580727 von montags bis freitags in der Zeit von 8.00 Uhr bis 11.00 Uhr und von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr sowie per E-Mail unter der Adresse stadtbibliothek@markkleeberg.de.

    „Querdenker“-Demo erhält Rückendeckung vom Freistaat und Motel One storniert

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige