4.2 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Martin Dulig zur Wahl von Martin Schulz und Daniela Kolbe

Mehr zum Thema

Mehr

    Der Ostbeauftragte der SPD und Vorsitzender der SPD Sachsen, Martin Dulig, zur Wahl des Vorsitzenden der Friedrich-Ebert-Stiftung: „Ich gratuliere Martin Schulz zur Wahl zum Vorsitzenden der Friedrich-Ebert-Stiftung. Mit seiner großen internationalen Erfahrung und seinem vehementen Streiten für eine lebendige Demokratie ist er genau der Richtige, um die Stiftung zu führen. Politische Bildung war, ist und bleibt eine der wichtigsten politischen Aufgaben unserer Sozialdemokratie. Gerade jetzt.“

    „Besonders freue ich mich, dass die Leipzigerin Daniela Kolbe neue stellvertretende Vorsitzende der FES ist. Sie bringt umfassende Erfahrungen in der politischen Bildung mit. Gerade in Zeiten, in denen manche die Demokratie in Frage stellen und wir einen Umgang mit Falschinformationen finden müssen, ist politische Bildung ein zentrales Instrument.

    Daniela Kolbe ist zudem eine aktive Streiterin für die Belange der Ostdeutschen und wir wünschen uns, dass die FES Ostdeutschland weiter stark im Blick behält. Für ihre wichtige Arbeit wünsche ich unserer Leipziger Bundestagsabgeordneten alles erdenklich Gute.“

    Montag, der 14. Dezember 2020: Polizei ermittelt nach Kundgebung in Connewitz gegen Linksradikale und sich selbst + Videos

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ