8.9 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

„Zum Hafen in Erwartung der Schiffe“: Am 4. Dezember erscheint das neue Album von Wolfgang Krause Zwieback

Von Schaubühne Lindenfels

Mehr zum Thema

Mehr

    Wolfgang Krause Zwieback respektive sein Alter Ego Ray Pur Zwieback erschafft Geschichten aus funkelnder Sprache. In seinen Gedankenstücken wird Realität zu Magie und Ernst zu Spiel. Nun erscheint sein neues Album, welches in Zusammenarbeit mit dem Musiker Dirk Hessel entstanden ist und 24 vertonte „SMS-Poems“ vereint.

    Ab dem 4. Dezember 2020 ist die CD erhältlich – u.a. über die Schaubühne Lindenfels (online über www.schaubuehne.com). Mit dem Haus verbindet der Künstler eine langjährige Zusammenarbeit und Freundschaft. Das Erscheinen des Albums sollte ursprünglich mit einer Release-Party in der Schaubühne gefeiert werden.

    Zum Album und seiner Entstehungsgeschichte: Neben seiner Bühnenarbeit, den Stückentwicklungen und seinem bildnerischen Schaffen schreibt Wolfgang Krause Zwieback seit Jahren sogenannte „SMS-Poems“. Kurze verdichtete bildhafte Texte über Beobachtungen und Erfindungen der Fantasie, die er einem größeren Kreis per Telefon zukommen lässt. „Eine Art soziale Maßnahme, therapeutisch einen Moment innehalten“, so Krause Zwieback.

    Ein Adressat dieser „SMS-Poems“ ist der Komponist und Musiker Dirk Hessel. Als er begann, einige der Texte zu vertonen, führte dies zu einer produktiven Kooperation und schließlich zu 24 Kompositionen für Orchester, wobei die Texte von Hessel gesungen und in Teilen von Zwieback gesprochen werden.

    „Zum Hafen in Erwartung der Schiffe“ ist eine „Flaschenpost aus einem intimen Paralleluniversum“ (O-Ton Wolfgang Krause Zwieback).
    Die CD kostet 15 Euro und kann u.a. über die Website der Schaubühne Lindenfels (www.schaubuehne.com) erworben werden.

    Donnerstag, der 3. Dezember 2020: Leipzig knackt die bisherige Corona-Rekordmarke

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ