19.7 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Konsum Leipzig überspringt Umsatzschwelle von 150 Millionen Euro deutlich

Anzeige
Werbung

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Werbung

    Konsum Leipzig blickt mit einem erzielten Umsatz von 158,5 Millionen Euro auf das bislang erfolgreichste Geschäftsjahr seit der Wiedervereinigung zurück (2019: 138,7 Millionen Euro; 2016: 110,8 Millionen Euro). Das entspricht einem Plus von 14,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Mit diesem Ergebnis hat die Genossenschaft die Umsatzschwelle von 150 Millionen Euro deutlich übersprungen.

    Insgesamt konnte der Konsum Leipzig im vergangenen Jahr 14.516.194 Einkäufe registrieren. Pro Tag kauften rund 49.000 Kunden in den Filialen in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen ein. Damit sank die Zahl der Einkäufe um 5,9 Prozent. Gleichzeitig stieg der durchschnittliche Einkaufswert um 21,5 Prozent auf 10,92 Euro (Vorjahr: 8,99 Euro). Das Einkaufsverhalten der Kunden hatte sich 2020 stark verändert. Es wurde seltener eingekauft, dann aber mehr.

    In ihrer Aufsichtsratssitzung am Donnerstag, dem 4. Februar, präsentierten die Vorstände der Konsum Leipzig eG die Umsatzzahlen für das vergangene Geschäftsjahr.

    „Es ist kein Geheimnis, dass die Lebensmittelbranche von der Coronakrise profitiert hat. Nicht zuletzt aufgrund der positiven Entwicklungen in den letzten Jahren sind wir aber überzeugt davon, dass wir mit unserem Angebot den Geschmack der Konsumenten wieder getroffen haben und somit den Konsum Leipzig zur präferierten Einkaufsstätte für viele Kunden machen konnten“, resümiert Vorstandssprecher Dirk Thärichen.

    Ein Ergebnis, auf das auch Konsum-Vorstand Michael Faupel stolz ist: „Der Erfolg resultiert vor allem aus dem über die vergangenen Jahre konsequent verfolgten Modernisierungskurs, dem Ausbau des Filialnetzes sowie der permanenten Optimierung und Erweiterung des Sortiments.“

    An der positiven Geschäftsentwicklung hat auch der merklich gestiegene Umsatz des Konsum Leipzig Lieferdienstes einen Anteil. Dieser erfuhr im vergangenen Jahr eine deutlich erhöhte Nachfrage.

    „Das Interesse an unserem Online-Shop ist da und es vergrößert sich. Natürlich konnten wir durch die Pandemie viele Neukunden gewinnen, doch diese blieben uns auch über den Sommer erhalten, was auf eine hohe Zufriedenheit mit dem Lieferdienst schließen lässt. Wir wollen auch in Zukunft in diesem Bereich wachsen und werden unter anderem in die Lieferflotte investieren“, sagt Dirk Thärichen.

    Die Vorstände des Konsum Leipzig betonen, dass die Mitarbeiter bei der Krisenbewältigung Außergewöhnliches vollbracht haben. Michael Faupel: „Das Engagement unserer rund 1.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter war und ist herausragend. Ihr tagtäglicher Einsatz ist die Basis unseres Erfolgs.“

    Auch Dirk Thärichen dankt seinen Kolleginnen und Kollegen: „Unser Respekt gilt allen Mitarbeitern in den Filialen und in der Unternehmenszentrale. Sie haben während der vergangenen Monate unermüdlich dazu beigetragen, dass die Versorgung unserer Kunden mit Lebensmitteln jederzeit gesichert war.“ Zum Dank wurden in 2020 rund 600.000 Euro als Corona-Prämie an die Mitarbeiter ausgezahlt.

    Als Genossenschaft mit Herz für die Heimat nahm der Konsum Leipzig auch außerhalb des Unternehmens seine soziale Verantwortung wahr. So wurden Organisationen wie die Leipziger Tafel, die Ralf Rangnick Stiftung, die Stiftung der Kinderklinik der Universität Leipzig und viele weitere Projekte und Vereine unterstützt. Ein Engagement, welches das Unternehmen auch im neuen Jahr weiter beibehalten wird.

    Der Aufsichtsratsvorsitzende Dr. Horst Poldrack würdigte nicht nur die guten Zahlen: „Den Vorständen ist es gelungen, das Unternehmen erfolgreich durch dieses besondere Jahr zu führen und dabei gleichermaßen unternehmerisch und sozial zu agieren.

    Der vollständige Jahresabschluss inklusive Ertragslage wird derzeit erstellt, im Anschluss vom Genossenschaftsverband geprüft und im Mai der Vertreterversammlung vorgestellt.

    Über Konsum Leipzig eG:

    Einkaufen gleich um die Ecke – der Konsum Leipzig ist immer in der Nähe. Als echter Nahversorger bietet der Supermarkt seinen Kunden ein umfangreiches Sortiment mit Fokus auf frischen und regionalen Produkten. Zudem engagiert sich das lokale Unternehmen für die Region und die Menschen, die hier leben.

    Am 8. Mai 1884 wurde der „Consum-Verein für Plagwitz und Umgegend“ offiziell in das Genossenschaftsregister eingetragen und ist seitdem zuverlässig für seine Kunden da. Heute versorgt das Unternehmen mit seinen Regionalmarken Konsum Halle und Konsum Chemnitz täglich über 49.000 Kunden in 62 Filialen in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen und mit dem Konsum Leipzig Lieferdienst.

    Weitere Informationen finden Sie unter www.konsum-leipzig.de

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige