7.7 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Wolfgang Wetzel MdB unterstützt Beschäftigen von Haribo bei Aktion #SagJesHaribo

Mehr zum Thema

Mehr

    Der sächsischen Bundestagsabgeordneten Wolfgang Wetzel beteiligt sich an der heutigen Aktion #SagJesHaribo und kommentiert: „Die Beschäftigen des Werks von Haribo in Wilkau-Haßlau haben meine volle Solidarität und daher unterstütze ich Sie bei der Aktion #SagJesHaribo.“

    „Es drängt sich leider zunehmend der Eindruck auf, dass Haribo beim Werksverkauf seine finanziellen Interessen in den Vordergrund stellt und der Verkauf nicht schnell durchgeführt wird. In dieser unsicheren Zeit sollte Haribo schnell Klarheit schaffen. Auch die SPD ist weiter in der Pflicht, den geweckten Hoffnungen auch Ergebnisse folgen zu lassen.

    Katjes hat frühzeitig die Herausforderungen und Chancen des 21. Jahrhunderts erkannt und setzt auf natürliche Inhaltsstoffe, Tierwohl, Klimaschutz und die Wünsche der Kundinnen und Kunden. Ich bin zuversichtlich, dass das Familienunternehmen mit der Übernahme des Werkes in Wilkau-Haßlau neue positive Impulse für die Region und ganz Sachsen setzen könnte.

    Diese Zuversicht habe ich auch postalisch der Katjes Geschäftsführung mitgeteilt, um sie zu ermuntern, das Werk zu übernehmen.“

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ