8.7 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Ausbildungssuche 2021/22: Wir unterstützen beim Orientieren, Finden und Durchziehen

Anzeige
Werbung

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Werbung

    Apps, Videochats, digitale Messen… In den kommenden Wochen und Monaten müssen Aktivitäten der Berufsberatungen der Jugendberufsagenturen in Sachsen und deren Partner auf dem Ausbildungsmarkt dort ansetzen, wo sie die Schülerinnen und Schüler in Abschlussklassen erreichen. Nächste Woche findet in Sachsen die Woche der Ausbildung mit regionalen Aktivitäten und Hotlines statt.

    „Schülerinnen und Schüler brauchen unter den aktuellen Bedingungen Orientierung und Beratung, damit der Übergang von der Schule in den Beruf gelingt. Deshalb hat die BA noch mehr Online-Angebote auf den Weg gebracht, dass Jugendliche zu jeder Zeit und an jedem Ort ihre Stärken ausloten und Ausbildungsberufe näher kennenlernen können. Die Berufswahl gehört zu einer der wichtigsten Entscheidungen im Leben. Und sie wirft trotz Selbstinformationsmöglichkeiten für Jugendliche und Eltern viele Fragen auf.

    Fragen, für die unsere Jugendberufsagenturen da sind. Wir sind optimistisch, dass trotz der aktuellen Einschränkungen durch die Corona-Pandemie jeden Jugendlichen passende Angebote unterbreitet werden können“, sagte Klaus-Peter Hansen, Vorsitzender der Geschäftsführung der Regionaldirektion Sachsen der Bundesagentur für Arbeit.

    Jugendberufsagentur – was steckt drin?

    Unter dem Dach der Jugendberufsagenturen sind die Beraterinnen und Berater der Agentur für Arbeit mit dem Jobcenter und der Jugendhilfe aktiv und arbeiten mit der jeweiligen Schule und den regionalen Wirtschaftsvertretern (z. B. Industrie- und Handwerkskammer) eng zusammen, damit Jugendliche und Betriebe zusammenfinden.

    Die Berufsberaterinnen und Berufsberater der 13 Jugendberufsagenturen in Sachsen gehören zu den wichtigen Anlaufstellen für (un-)entschlossene junge Menschen, wenn es um die Berufsorientierung und -beratung sowie Ausbildungssuche geht. Sie kennen den regionalen Arbeitsmarkt, aktuelle Trends, Berufe und deren Zukunftschancen.

    Die Berufsberater helfen bei der Erstellung der Bewerbungsunterlagen, wissen um die freien Lehrstellen und schlagen Ausbildungsbetrieben geeignete Bewerberinnen und Bewerber vor. Und sie wissen, welche (finanzielle) Unterstützung es geben kann und beraten auch dazu. Auch bei individuellen Problemen – die während der Berufswahlphase auftreten können – helfen die Akteure der Jugendberufsagentur, einen gemeinsamen Plan zu erarbeiten. Und das alles auf Augenhöhe, ohne viel Papierkram, kostenlos und natürlich vertraulich.

    Für Arbeitgeber sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der gemeinsamen Arbeitgeberservices rund um die Themen Ausbildung, Vermittlung und Beratung zu Fördermöglichkeiten da.

    Woche der Ausbildung: Vom 15.03. – 19.03.2021 ist richtig was los

    In allen Regionen Sachsen finden in der Woche der Ausbildung durch die Berufsberatungen der Jugendberufsagenturen gezielte Aktivitäten statt. So können Jugendliche und deren Eltern vielerorts in speziell eingerichteten Hotlines direkt mit den Berufsberatern telefonisch in Kontakt treten. Zudem gibt es die Möglichkeit der Videoberatung.

    Auch findet in dieser Woche jeder Jugendliche Rat und Hilfe, wenn es um Bewerbungstraining oder den Bewerbungsunterlagen-Check geht. In einigen Regionen finden virtuelle Ausbildungsmessen statt. Welche regionalen Aktivitäten es genau gibt, kann über die Veranstaltungsdatenbank der BA oder über die Homepages der Jugendberufsagenturen eingesehen werden.

    Alle weiterführenden Links sind auf https://www.arbeitsagentur.de/vor-ort/rd-sachsen/jugendberufsagenturen-in-sachsen zu finden.

    Den sächsischen Unternehmen steht die Ausbildungsstellenvermittlung des Arbeitgeber-Services zur Seite. Sie nehmen freie Ausbildungsplätze auf und unterstützen Betriebe bei der Suche nach dem passenden Azubi. Der Arbeitgeberservice ist über die Hotline 0800 4 5555 20 erreichbar.

    Berufsorientierung und Ausbildungssuche digital – bringt weiter

    Im letzten Jahr des Schulbesuchs wird die Frage „Wie geht es weiter?“ immer dringender und eine wichtige Entscheidung steht an: Ausbildung oder Studium? Dafür hat die BA vielseitige digitale Angebote parat. Zum Beispiel Check-U – das Erkundungstool der Arbeitsagentur hilft jungen Menschen, ihren beruflichen Weg zu finden. Es ermittelt anhand psychologisch fundierter Testverfahren die individuellen Fähigkeiten und Interessen und gibt Vorschläge für mögliche Ausbildungsberufe und Studienfelder.

    Noch mehr Informationen über Ausbildungsberufe gibt es in der AzubiWelt-App – mit Bildern, Videos und Kurzinfos. Und wenn die Entscheidung gefallen ist, kann über die App gleich die passende Ausbildungsstelle gesucht und gefunden werden. Um gut vorbereitet in das sich anschließende Bewerbungsgespräch zu gehen, gibt es auf planet-beruf.de die App „Bewerbung: Fit fürs Vorstellungsgespräch“ mit typischen Fragen, Checklisten und Videos.

    Neben diesen und noch mehr Online-Angeboten gibt es auf dem Youtube-Kanal der Bundesagentur für Arbeit neben zahlreichen Videos auch Live-Chats in der Woche der Ausbildung: immer 17 – 18 Uhr können sich interessierte Jugendliche am 15.03.21 zum Thema „Wie finde ich die richtige Ausbildung?“, am 17.03.21 zum Thema Bewerbungsprozess und am 19.03.21 zum Thema Unterstützungsmöglichkeiten der BA einklinken.

    Allerdings kann alle Selbstinformation ein Gespräch nicht ersetzen. Jugendliche und auch Eltern wenden sich bei Fragen und zur Unterstützung an die Berufsberaterinnen und Berufsberater der Jugendberufsagenturen – telefonisch unter 0800 4 5555 00 oder über das Kontaktformular auf https://www.arbeitsagentur.de/bildung > Kontaktiere uns direkt.

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ

    Anzeige
    Anzeige