-0.1 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Filmpremiere von Sebastian Linda und Tourismusforum mit Staatsministerin Barbara Klepsch

Von Sächsische Staatsministerin für Kultur und Tourismus
Anzeige

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Anzeige

    „So geht sächsisch.“ und der mehrfach preisgekrönte Filmemacher Sebastian Linda haben sich erneut für ein Projekt zusammengetan: „Travel Where You Are“ ist eine fünfminütige atemberaubende, bildgewaltige Reise durch Sachsen, die am 25. Juni 2021 am Konzertplatz „Weißer Hirsch“ in Dresden Premiere hat.

    Auch der Musiker Felix Räuber (ehem. Polarkreis18) wird als Komponist der Filmmusik vor Ort sein. Beide Künstler werden das gemeinsame Projekt am Freitag in Dresden vorstellen.

    Vor dem Start der Filmpremiere lädt Tourismusministerin Barbara Klepsch zu einem Forum mit Veranstaltern, Gastronomen und Touristikern unter dem Motto „Los geht´s – So geht sächsisch.“ ein.

    Im Rahmen der Podiumsdiskussion mit der Ministerin werden der Kabarettist Tom Pauls (Tom Pauls Theater Pirna), der Gastronom Stefan Hermann (bean&beluga Betriebs GmbH), der Konzertveranstalter Martin Vejmelka (Landstreicher Kulturproduktionen GmbH, u.a. Initiator der Picknick-Konzerte), Doreen Stopporka (Geschäftsführerin der Kulturinsel Einsiedel) und Silke Franzl (Bürgermeisterin von Ehrenfriedersdorf) von ihren Erfahrungen und Herausforderungen in Zeiten von Corona, aber auch von ihren Plänen für den Sommer berichten.

    „Ich freue mich sehr, dass wir endlich wieder zusammenkommen können und dass in Sachsen nun fast alles wieder möglich ist – von Innengastronomie und Beherbergung bis hin zu Konzerten und Theater. Die Branche ist schon längst durchgestartet und ich bin zuversichtlich, dass der Sommer für die Kultur- und Tourismusbranche gut wird. Daher unser Motto für den gemeinsamen Abend ‚Los geht´s – So geht sächsisch.‘“, so Ministerin Barbara Klepsch.

    Im Anschluss an das Podium hat der neue Reisefilm von Sebastian Linda „Travel Where You Are“ seine Premiere. Nach „Life is a Dance“ und „Travel Where You Live“ ist auch das jüngste Werk des Wahldresdners eine Hommage an seine sächsische Heimat. Ein Jahr lang während der Pandemie und der entsprechenden Reisebeschränkungen war Sebastian Linda quer durch den Freistaat unterwegs – vom Klosterpark Altzella zur Tuchfabrik Gebr. Pfau in Crimmitschau, vom Hochmoor Georgenfeld zum Schloss Moritzburg, von der Göltzschtalbrücke bis zur Blauen Lagune in Berzdorf.

    An insgesamt 53 Orte im Freistaat führten ihn die Dreharbeiten. Immer im Gepäck: seine kleine Familie mit Frau und Sohn sowie Freunde und Wegbegleiter, zusammen entdecken sie Sachsen mal spielerisch, mal mutig, immer aber neugierig und auf sympathische Art.

    Viele Menschen haben das Reisen in die Ferne vermisst. „Travel Where You Are“ spielt genau mit dieser Sehnsucht und zeigt sie, die Sehnsuchtsorte, und zwar direkt vor der eigenen Haustür. Herausgekommen ist ein Film, der berührt und entführt und die Zuschauer nach Sachsen einlädt und jeden Betrachter auffordert, das Besondere dort zu entdecken, wo man gerade ist – in der Heimat

    Felix Räuber von Polarkreis 18 komponiert Filmmusik

    Die Heimat als künstlerisches Thema beschäftigt auch den Musiker Felix Räuber. Der ehemalige Frontmann der Dresdner Band „Polarkreis 18“ hat sich in seinem Filmprojekt „Wie klingt Heimat?“ mit den musikalischen Traditionen in Sachsen beschäftigt. Beide Künstler, Sebastian Linda und Felix Räuber, haben sich mit ihren unterschiedlichen Herangehensweisen in dem Thema Heimat gefunden. Für den aktuellen Film „Travel Where You Are“ hat Felix Räuber die Musik komponiert. Für die malerischen Szenen und waghalsigen Kameramanöver hat er eine ganz eigene atmosphärische Musik geschaffen.

    Informationen zum Forum Neustart im Tourismus und Filmpremiere:

    * Termin: Freitag, 25. Juni 2021
    * Ort: Konzertplatz Weißer Hirsch (Open Air), Stechgrundstraße, 01324, Dresden.

    Programm:

    * 18.30 Uhr Einlass
    * 19:00 Uhr Podiumsdiskussion mit Tourismusministerin Barbara Klepsch
    * 20.15 Uhr Auftritt Felix Räuber
    * 20.45 Uhr Begrüßung und Vortrag Sebastian Linda
    * 21.35 Uhr Premiere „Travel Where You Are“
    * Ende 22.00 Uhr

    Um Anmeldung unter http://bit.ly/sgs-los-gehts mit Angabe der Anzahl der Personen wird bis zum 24. Juni 2021 gebeten. Es gilt die 3-G-Regel: geimpft, genesen, getestet. Ein Schnelltest ist direkt vor Ort auf dem Konzertplatz möglich.

    Hinweis: Aufgrund der begrenzten Parkmöglichkeiten vor Ort empfiehlt sich die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln.

    Über Sebastian Linda

    Sebastian Linda ist ein Multitalent – passionierter Skateboarder, Audiovisual Artist, Kameramann, Regisseur, Musiker, Drehbuchautor und mittlerweile mehrfach preisgekrönter Filmemacher. Er ist Preisträger zahlreicher Festivals, u.a. das Filmfestivals Dresden, und gewann Preise wie den Webvideo Award. Er lebt mit seiner Familie in Dresden. Weiterführende Informationen finden Sie unter http://sebastian-linda.de/.

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige