15.9 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

IMFARR: Leipzigs größtes Stadtentwicklungsquartier wird Bühne für erstes Theaterstück von Helge Schneider

Anzeige
Werbung

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Werbung

    Die Leipzig 416 GmbH stellt in diesen Sommer wieder einen Teil der Entwicklungsfläche am Eutritzscher Freiladebahnhof in Leipzig für eine künstlerisch-kulturelle Zwischennutzung zur Verfügung. In der zweiten Julihälfte dient das insgesamt 25 Hektar umfassende Areal, auf dem ab Frühjahr 2022 ein neuer Stadtteil mit bis zu 2.400 Wohnungen entsteht, als Open-Air-Bühne für das erste Theaterstück des deutschen Unterhaltungskünstlers Helge Schneider.

    „Wir freuen uns, damit gerade auch in diesen schwierigen Zeiten einen kleinen Beitrag zur Unterstützung der lebendigen Kunst- und Kreativszene in Leipzig leisten zu können“, so Ludger Wälken, Geschäftsführer der Leipzig 416 Management GmbH.

    Das ungewöhnliche Werk „Mendy – das Wusical“ beschreibt die obskuren Ereignisse im Leben der gleichnamigen Hauptperson und ihrer Familie. Der Vater sitzt seit einem Reitunfall mit Mendys sprechendem Pferd Mocca im Rollstuhl, die Mutter hat eine Affäre mit dem Knecht des Hofes und die Teenagertochter will ihr Pferd vor dem Schlachter retten.

    Slapstick, Drama und Jazzkonzert verschmelzen hier zu einer kindlich-naiven Reise durchs wilde Absurdistan – typisch Helge Schneider eben. Aufgeführt und neu interpretiert wird das Stück unter der Regie von Danilo Riedl im Rahmen des Sommertheaters der Cammerspiele in Kooperation mit dem TV Club.

    An diesen Terminen wird der Eutritzscher Freiladebahnhof zur Theaterbühne:

    • 14.–17. Juli 2021 | 19:30 Uhr
    • 20.–23. Juli 2021 | 19:30 Uhr
    • 25. Juli 2021 | 18:00 Uhr
    • 27.–31. Juli 2021 | 19:30 Uhr

    „Dass temporäre Nutzungen gut funktionieren,“ sagt Ludger Wälken, „konnten wir bereits im letzten Jahr mit dem Stück ‚Clockwork Orange‘ zeigen. Auch dieses Mal erhoffen wir uns eine erfolgreiche Transformation zu einem Ort der Kreativität und Begegnung sowie weitergehende positive Impulse über den Standort hinaus.“ Danilo Riedl betont: „Nach einer langen kulturellen Durststrecke dürfen wir wieder zeigen, was wir können und wollen. Mit viel Musik und Gesang wollen wir unser zurück gewonnenes Publikum verzaubern.“

    Die Quartiersentwicklung am Eutritzscher Freiladebahnhof sieht neben dem Bau der Wohnungen – davon 30 Prozent mietpreis- und belegungsgebunden – weitere 96.000 Quadratmeter Büros, Einzelhandel, Arztpraxen und Gastronomie sowie 55.000 Quadratmeter Park, Grünflächen, Sport- und Spielplätze, zwei Schulen und Kitas vor. Das Investitionsvolumen liegt bei rund einer Milliarde Euro. Die Erschließungsplanung des Projektes läuft bereits, der Offenlagebeschluss wird bis Ende 2021 und der Satzungsbeschluss im Frühjahr 2022 angestrebt. Geplanter Baustart ist im kommenden Sommer.

    Der Vorverkauf für „Mandy – das Wusical“ ist bereits gestartet.

    Weitere Informationen: https://www.tixforgigs.com/de-DE/Artist/18590/cammerspiele-sommertheater

    Der Vorhabenträger Leipzig 416 GmbH

    Das Familienunternehmen IMFARR mit Sitz in Wien hatte das Entwicklungsgebiet Eutritzscher Freiladebahnhof im Frühjahr 2019 von der CG Gruppe AG gekauft. Seit Herbst 2019 ist die Leipzig 416 GmbH, an der IMFARR und Gateway Real Estate AG partnerschaftlich beteiligt sind, Vorhabenträger des Megaprojektes.

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige