Leipzig ist beliebt wie nie und immer mehr Menschen ziehen hierher. Der Anstieg der Einwohner/-innenzahl hat aber auch seine Schattenseiten: Mieten steigen und Wohnraum wird knapp. Die Zahl der Wohnungs- und Obdachlosen steigt.

Der Hilfebus der SZL Suchtzentrum GmbH ist ein Projekt, das diesen Menschen Hilfe anbietet, indem sein Team Bedürftige aufsucht und ihnen Essen, Kleidung, Schlafsäcke sowie Informationen zum Leipziger Hilfesystem bis hin zur Vermittlung in die Notschlafstellen der Stadt anbietet. Besonders beliebt und gefragt sind auf den Touren des Hilfebusses so genannte „Nothilferucksäcke“.

Diese wetterfesten Outdoor-Rucksäcke enthalten unter anderem eine Thermoskanne, Campingbesteck, eine Rettungsdecke, verschiedene Hygiene- und Erste-Hilfe-Produkte, aber auch einen Regenponcho sowie Kondome. Sie bieten viel Platz um auch Kleidung und einen Schlafsack zu verstauen.

Ab sofort wird der Hilfebus gemeinsam mit dem Verein TiMMi ToHelp e. V. und der Ökumenischen Bahnhofsmission Leipzig versuchen, 200 solcher Rucksäcke zusammenzustellen und hierfür eine Spendenaktion auf betterplace.org sowie im Decathlon Leipzig-Petersbogen zur Finanzierung durchführen: „Mit einer Spende können Sie den Kauf der Rucksäcke und deren Inhalt unterstützen und somit einen essenziellen Beitrag dazu leisten, obdachlose Menschen in unserer Stadt zu helfen. Jede Spende zählt“, sagt Ansprechpartner Tino Neufert.

Unter diesem Link können Online-Spenden getätigt werden.

Die Termine zur Spendenaktion im Decathlon (Petersstraße 36–44) sind jeweils von 11 bis 17 Uhr an folgenden Tagen:

  • Samstag, 16. Oktober 2021
  • Samstag, 13. November 2021
  • Samstag, 11. Dezember 2021
  • Samstag, 18. Dezember 2021
- Anzeige -

Keine Kommentare bisher

Schreiben Sie einen Kommentar