Die Deutsche Bahn (DB) modernisiert schon seit geraumer Zeit im Eisenbahnknoten Leipzig den Streckenabschnitt Leipzig-Engelsdorf–Leipzig-Stötteritz. Dabei werden sieben Eisenbahnbrücken erneuert. Jeweils zwei Brücken in der Cunnersdorfer Straße und in der Zweenfurther Straße sowie die Brücken über den Rietzschkebach, die Zweinaundorfer Straße und die Oststraße. Außerdem erhält der Haltepunkt Leipzig Anger-Crottendorf einen neuen Mittelbahnsteig und einen barrierefreien Zugang.

Vom 4. September (0 Uhr) bis zum 12. November 2022 (6 Uhr) finden jetzt umfangreiche Baumaßnahmen an der Cunnersdorfer und Zweenfurther Brücke statt, kündigt die Bahn an. In diesem Zeitraum schiebt die DB die vorgefertigten Brückenelemente ein und baut die alten zurück. Parallel dazu werden Arbeiten an den Lärmschutzwänden sowie Gleisrückbau- und Gleismontagearbeiten ausgeführt.

Über die Cunnersdorfer Straße führen zwei nebeneinanderliegende Brücken, die 1905 errichtet wurden. Zunächst wird während des laufenden Bahnbetriebs eine neue Brücke neben dem Bahndamm errichtet. Anschließend wird die Strecke kurzzeitig gesperrt, um die alte Brücke zurückzubauen und die neue Brücke in die Lage der alten Brücke einzuschieben. Danach wird der Bahnbetrieb wieder aufgenommen und die zweite Brücke in gleicher Weise ersetzt.

Die beiden Brücken über die Zweenfurther Straße wurden 1904 errichtet. Analog zur Erneuerung der Brücken über die Cunnersdorfer Straße werden die neuen Brücken nacheinander neben dem Bahndamm hergestellt. Während zwei Streckensperrungen werden die alten Brücken zurückgebaut und die neuen in die Lage der alten Brücken eingeschoben.

Und dabei kommt eine Menge großes Gerät zum Einsatz.

Die DB setzt unter anderem Mobilkräne, Radlader, Hebezeuge, Zweiwegetechnik und Bagger ein.

Die Arbeiten finden sowohl tagsüber als auch nachts statt. Trotz des Einsatzes moderner Geräte und Technologien kann es zu Baulärm kommen, warnt die Bahn und bittet Anrainer um Entschuldigung für entstehende Beeinträchtigungen.

Auswirkungen auf den Zugverkehr

Die S-Bahnen der Linie S 3 Halle-Nietleben−Halle Hbf−Schkeuditz−Leipzig−Wurzen−Oschatz verkehren vom 4. September bis 12. November 2022 wie folgt:

·       Die S-Bahnen aus/in Richtung Halle beginnen und enden in Stötteritz.
·       Die S-Bahnen aus/in Richtung Oschatz/Wurzen werden zwischen Leipzig Hbf und Engelsdorf ohne Zwischenhalt umgeleitet.
·       Zwischen Leipzig-Engelsdorf und Leipzig-Stötteritz verkehrt ein Ersatzverkehr mit Bussen.

Informationen zu den Abfahrts- und Ankunftszeiten gibt es an den Aushängen auf den Bahnhöfen, in der App DB Navigator, bei der Servicenummer der Deutschen Bahn 030 297 0, im mdr auf Texttafel 739 und im Internet unter bauinfos.deutschebahn.com.

Empfohlen auf LZ

So können Sie die Berichterstattung der Leipziger Zeitung unterstützen:

Keine Kommentare bisher

Schreiben Sie einen Kommentar