Am Mittwoch, 11. August, gab es einen besonderen Termin in den „Bunten Gärten“ in Volkmarsdorf. Sie sind so bunt wie ihr Name – es blüht und summt. Viele Hände aus aller Welt werkeln auf nunmehr vier Parzellen im Kleingartenverein Anger-Crottendorf. Seit Anfang 2020 mischt auch Rentnerin Christa Fangohr hier ehrenamtlich mit.

„…eigentlich eine Corona-Folge“, sagt sie. Schon vor ihrem Ruhestand als Stifterin engagiert, kam sie zu den Bunten Gärten, weil ihr bisheriges Ehrenamt bei den „Wunderfindern“ pausieren musste. Nun hofft sie, bald altes und neues Engagement zu verbinden und ihren neuen Patenkindern diese bunte Gartenwelt zeigen zu können.Für ihr vielfältiges Engagement bei Veranstaltungen und Gartenarbeit bekam Christa Fangohr am Mittwoch, 11. August, den 3.000. EhrenamtsPass des Jahres 2021 von der Freiwilligen-Agentur Leipzig überreicht.

Der Leipziger EhrenamtsPass wird von der Freiwilligen-Agentur Leipzig ausgestellt und existiert seit 2004. Seitdem erfreut sich die kleine Pappkarte wachsender Beliebtheit. Im vergangenen Jahr konnte erstmalig die Marke von 5.000 ausgestellten Pässen überschritten werden. Der Leipziger EhrenamtsPass ist ein echtes Zeugnis für gute Zusammenarbeit.

Um die 40 Partner/-innen, hauptsächlich aus den Bereichen Sport, Kultur und Freizeit sowie diverse Einzelhändler/-innen aus Leipzig unterstützen das Projekt. Sie alle geben den Inhaber/-innen des Passes Rabatte und sonstige Vergünstigungen. Es lohnt sich also auch ein bisschen extra, wenn man sich in Leipziger Vereinen und Initiativen ehrenamtlich engagiert.

Und manchmal gibt es dann auch eine Ehrung an einem schönen Ort wie den Bunten Gärten, wenn wieder eine runde Nummer erreicht wurde.

„Es gibt wohl kaum einen passenderen Ort für eine feierliche Übergabe zu dieser Jahreszeit“, freut sich Birgit Höppner-Böhme.

Im interkulturellen Gemeinschaftsgarten treffen sich von Frühjahr bis Herbst immer samstags ab 15 Uhr alle Interessierten, um zu reden, Tee zu trinken und zu gärtnern. Gemeinsam arbeiten alle daran, dass Gemüse, Obst, Kräuter und Blumen gut wachsen und lernen sich so auch gegenseitig kennen.

Auch zu den Festen und Workshops im Sommer sind Gäste gern gesehen. Da lohnt es sich, einfach mal so vorbeizukommen. Platz ist für alle da, egal ob Familien mit Kindern oder Einzelperson. Wichtig ist ein fröhliches und offenes Miteinander und gegenseitigen Respekt.

Die Bunten Gärten findet man in der Gartenanlage Anger-Crottendorf II in der Pommernstraße.

Video LZ

Hinweis der Redaktion in eigener Sache

Seit der „Coronakrise“ haben wir unser Archiv für alle Leser geöffnet. Es gibt also seither auch für Nichtabonnenten alle Artikel der letzten Jahre auf L-IZ.de zu entdecken. Über die tagesaktuellen Berichte hinaus ganz ohne Paywall.

Unterstützen Sie lokalen/regionalen Journalismus und so unsere tägliche Arbeit vor Ort in Leipzig. Mit dem Abschluss eines Freikäufer-Abonnements (zur Abonnentenseite) sichern Sie den täglichen, frei verfügbaren Zugang zu wichtigen Informationen in Leipzig und unsere Arbeit für Sie.

Vielen Dank dafür.

- Anzeige -

Empfohlen auf LZ

So können Sie die Berichterstattung der Leipziger Zeitung unterstützen:

Keine Kommentare bisher

Schreiben Sie einen Kommentar