Am Ende ging alles sofort und die 70 wählenden Stadträte hatten entschieden. 41 Stimmen im ersten Wahlgang für die neue Kulturbürgermeisterin der Stadt Leipzig, Dr. Skadi Jennicke. Dr. Matthias Theodor Vogt hatte vorab in seiner Ansprache auf den letzten Metern versucht, den Rat umzustimmen und für sich zu werben. Am Ende blieb der olympische Gedanke und ein Stück demokratischer Grundkonsens: Es gab eine Auswahl.

Zu dieser gesellte sich kurzfristig mit Thomas Kumbernuß (Die PARTEI), welcher sich mit seinem Redebeitrag eine umgehende Ablehnung von OB Burkhard Jung einfing. Wer unter den Augen vieler Vertreter der Leipziger Kulturszenerie einen zweiten Wahlgang im Ratssaal erwartet hatte, sah sich getäuscht. In geheimer Abstimmung hatten sich bereits im ersten Wahlgang nur 23 Stimmen für den letztlich eigentlichen Gegenkandidaten von Skadi Jennicke gefunden.

Diese atmete sichtlich auf, als das Ergebnis verkündet wurde, die Stimmen der Fraktionen von SPD, Grünen und Linken hatten auf Anhieb gereicht – für die neue Kulturdezernentin der Vertrauensvorschuss, welcher sie stark ins Amt gehen lassen dürfte.

Als neue Kulturbürgermeisterin versprach sie anschließend, auch mit ihren Kritikern am Tisch sitzen zu können. Namentlich meinte sie damit Christian Wolff, welcher im Vorfeld der Wahl ihre Eignung öffentlich infrage gestellt hatte. Die kommenden sieben Jahre im Kulturdezernat gehören nun der Linken.

Alle Redebeiträge der drei Kandidaten zur Wahl zum Anschauen

 

 

Das Audio der Ansprachen von Dr. Skadi Jennicke, Thomas Kumbernuß & Dr. Matthias Theodor Vogt (in dieser Reihenfolge) zum Nachhören

 

Die Dankesrede von Dr. Skadi Jennicke im Anschluss an die Wahl

 

Die Erklärung von OB Burkhard Jung nach der Sitzungspause zur rechtlichen Prüfung der Wahl

 

In eigener Sache

Jetzt bis 9. Juni (23:59 Uhr) für 49,50 Euro im Jahr die L-IZ.de & die LEIPZIGER ZEITUNG zusammen abonnieren, Prämien, wie zB. T-Shirts von den „Hooligans Gegen Satzbau“, Schwarwels neues Karikaturenbuch & den Film „Leipzig von oben“ oder den Krimi „Trauma“ aus dem fhl Verlag abstauben. Einige Argumente, um Unterstützer von lokalem Journalismus zu werden, gibt es hier.

Überzeugt? Dann hier lang zu einem Abo …

- Anzeige -

So können Sie die Berichterstattung der Leipziger Zeitung unterstützen:

Michael Freitag über einen freien Förderbetrag senden.
oder

Es gibt 2 Kommentare

Innerhalb der beiden Videos & im Audio ist auch die Rede von Thomas Kumbernuß enthalten.

M.F.

Hallo,
es gibt nur eine_n (SUB-) Kulturbürgermeister_in von Leipzig – und zwar der Herzen, Lungen, Lebern und des Verstandes! Thomas Kuno Kumbernuß von Die PARTEI! Apropos: Wo ist sein Redebeitrag zum nachhören?

Schreiben Sie einen Kommentar