Deutscher Verlagspreis

Birgit Schulze Wehninck von den Buchkindern. Foto: Michael Freitag
Kultur·Lesungen

Deutscher Verlagspreis 2022: Fünf Leipziger Verlage unter den Ausgezeichneten

Seit drei Jahren werden Verlage in Deutschland für ihr Bemühen um das Buch mit dem Deutschen Verlagspreis ausgezeichnet. Und zum dritten Mal zählt der dem Verein Buchkinder Leipzig e. V. angegliederte BuchkinderVerlag zu den Gewinnern. Da war die Freude natürlich besonders groß. Aber auch andere Leipziger Verlage wurden von der Staatsministerin für Kultur und Medien […]

Monika Osberghaus mit einem Spitzentitel aus dem Verlag: "Der Kleine und das Biest". Foto: Ralf Julke
Kultur·Lesungen

Deutscher Verlagspreis 2021: Ein Spitzenpreis für den Klett Kinderbuchverlag aus Leipzig

Am Donnerstag, 1. Juli, wurde der Deutsche Verlagspreis vergeben. Und riesige Freude gab es dabei beim Klett Kinderbuchverlag aus Leipzig, denn der wurde – als einer von drei Verlagen – mit dem Spitzenpreis des Deutschen Verlagspreises 2021 ausgezeichnet. Damit wurde das einzigartige Kinderbuchprogramm gewürdigt, mit dem der Verlag seit Jahren ein anderes, realistisches und trotzdem kindgerechtes Bild von Welt zeigt.

Hagen Kunze: Gesang vom Leben. Cover: Seemann Henschel
Kultur·Lesungen

Deutscher Verlagspreis für sieben Leipziger Verlage und ein besonderes Musikstadt-Buch in der digitalen Premiere

Eigentlich sind die glücklichsten Ereignisse im Leben eines Verlages, wenn die neuen Bücher sofort Freunde und Leser finden. Aber im Umfeld von Buchmessen gibt es manchmal noch ein Sahnehäubchen obendrauf: einen Preis. Und in diesem Jahr freut sich auch die Leipziger Verlagsgruppe E. A. Seemann Henschel, denn sie erhält – mit sechs weiteren Leipziger Verlagen – den Deutschen Verlagspreis 2021. Und am Freitag, 28. Mai, lädt der Verlag auch noch zu einer besonderen Buchpremiere ein. Denn Hagen Kunze hat eine dicke Biografie der Musikstadt Leipzig geschrieben.

Scroll Up