Artikel zum Schlagwort Finanzrevisor Pfiffig

Ist denn die Kontrolle unserer Steuergelder tatsächlich ein Buch mit sieben Siegeln? - Folge 7

Berichte ohne Konsequenzen und Reformempfehlungen, die keiner braucht

Foto: Ralf Julke

Im letzten Teil gab's ein paar Perlen aus dem Jahresbericht des Sächsischen Rechnungshofs. Aber wären die Jahresberichte einfach nur lustig, würden sie vielleicht sogar gelesen. Aber die Regel ist: Es kümmert kaum jemanden - außer vielleicht den Verband der Steuerzahler, der sich seine Perlen raussucht. Aber warum hat die Arbeit des Landesrechnungshofs so wenig Widerhall? Weiterlesen

Ist denn die Kontrolle unserer Steuergelder tatsächlich ein Buch mit sieben Siegeln? - Folge 6

Von fehlenden Prüfungsämtern in Sachsen und funktionierenden Unterstellungsverhältnissen

Foto: Ralf Julke

In den letzten beiden Folgen dieser Serie hat sich Klaus Richard Grün alias "Finanzrevisor Pfiffig aus der DDR" ein wenig mit den Leuten an der Spitze des Sächsischen Rechnungshofes beschäftigt. Aber was kommt dabei heraus, wenn eine solche Kontrollbehörde nicht wirklich bissig sein darf? Das ist dann in den dicken Jahresberichten zu lesen in überfließenden Texten. Weiterlesen

Ist denn die Kontrolle unserer Steuergelder tatsächlich ein Buch mit sieben Siegeln? - Folge 5

Soll der Sächsische Rechnungshof überhaupt nicht unabhängig und kritisch sein?

Foto: Ralf Julke

Im vorangegangenen Teil hat sich Klaus Richard Grün schon ein wenig mit den wichtigsten Personalien beim Sächsischen Rechnungshof beschäftigt und war zum Zwischenergebnis gekommen, dass fachliche Qualifikation in Finanzdingen augenscheinlich nicht das wesentliche Kriterium bei der Bestezung der Posten ist. Aber was ist es dann? Weiterlesen

Ist denn die Kontrolle unserer Steuergelder tatsächlich ein Buch mit sieben Siegeln? - Folge 4

Der Sächsische Rechnungshof: Juristen und Ingenieure prüfen die sächsischen Finanzen

Foto: Ralf Julke

In den vorhergehenden Folgen hat sich Klaus Richard Grün alias Finanzrevisor Pfiffig aus der DDR mit der Rolle des Bundes der Steuerzahler und der Landesrechnungshöfe im Allgemeinen beschäftigt. Jetzt wendet sich der Autor, der das Rechnungswesen zweier Staaten kennenlernen durfte, mal dem Sächsischen Rechnungshof im Speziellen zu. Braucht den eigentlich irgendwer? Weiterlesen