0.1 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

ARCHIV

Tägliches Archiv: 19. Dezember 2015

SC DHfK bezwingt Rivalen im Kampf um Klassenerhalt

Eines betonten die Verantwortlichen in der vergangenen Woche immer wieder: Das Ergebnis im Spiel gegen Rekordmeister Kiel war achtbar, aber die zwei Punkte gegen TuS Nettelstedt-Lübbecke viel wichtiger. Nach nervenaufreibender Schlussphase konnten die Leipziger diese auch einfahren. Zuvor hatten sie zwar lange geführt, sich aber nie entscheidend absetzen können, so dass die Gäste in der 56. Minute zum 24:24 ausglichen. Letzlich reichte es für einen 26:24-Sieg.

L-IZ-Adventsverlosung: Ein Match mit den Ice Fighters

VerlosungWeil Weihnachten ist, zeigt die L-IZ sich mit ihren Kooperationspartnern besonders spendabel. Bis zum Fest der Liebe öffnet sich ein Adventskalendertürchen. Heute mit dabei ein Match mit den Ice Fighters. Schon jetzt winkt die L-IZ mit Freikarten.

Kunstministerin Stange tief betroffen vom Tod des ehemaligen Leipziger Gewandhauskapellmeisters Kurt Masur

Zum Tod des Dirigenten Kurt Masur, dem ehemaligen Leipziger Gewandhauskapellmeister, erklärt Sachsens Kunstministerin Dr. Eva-Maria Stange: "Ich bin tief betroffen vom Tode Kurt Masurs. Wir trauern um einen Künstler von Weltrang und um eine außerordentliche Persönlichkeit. Kurt Masur hat als Dirigent die Dresdner Philharmonie und vor allem das Leipziger Gewandhaus zu weltweit gefragten und bejubelten Klangkörpern geformt. Er hat mit Geschick und großer Beharrlichkeit der SED-Führung für das Gewandhaus den Neubau eines eigenen Konzerthauses abgetrotzt."

Leipzigs Ehrenbürger Kurt Masur ist im Alter von 88 Jahren gestorben

"Kurt Masur ist tot", melden am heutigen Samstag, 19. Dezember, diverse Medien mit Berufung auf eine Mitteilung der New Yorker Philharmoniker. Im Alter von 88 Jahren starb der Mann, den Viele vor allem mit seiner Teilnahme am Aufruf der Sechs am 9. Oktober 1989 verbinden. Ein Aufruf, der großen Anteil daran hatte, dass es an diesem entscheidenden Montag friedlich blieb.

Gewandhausorchester: Herbert Blomstedt dirigiert Beethoven und Sibelius

Während Riccardo Chailly das Gewandhausorchester lieber heute als morgen verlassen möchte, ist sein Vorgänger Herbert Blomstedt nach wie vor regelmäßig in Leipzig zu Gast. Am Donnerstag dirigierte der 88-Jährige die 2. Sinfonien von Beethoven und Sibelius.

Wie das Leipziger Hauptradnetz künftig aussehen wird, erfährt der Stadtrat erst Weihnachten 2016

Die aufmerksamen Beobachter des Leipziger Verkehrs haben es ja mitbekommen: Keine Verkehrsart verzeichnete in den vergangenen fünf Jahren so ein Wachstum wie der Radverkehr. Das hatte Folgen - auch in der Unfallbilanz der Stadt. Und 2012 beim Beschluss zum Radverkehrsentwicklungsplan der Stadt, denn der beinhaltete auch die Aufgabe, das Radhauptnetz der Stadt zu überarbeiten.

Last-Minute-Sieg in Fürth: 2:1 für RB Leipzig

75 Minuten lang hatte Rasenballsport Leipzig alles im Angriff und schien mit einem verdienten 1:0-Auswärtssieg bei Greuther Fürth in die Winterpause zu gehen. Dann verloren die Rot-Weißen jedoch den Faden und kassierten kurz vor Abpfiff den Ausgleich. Doch dabei blieb es nicht: In der Nachspielzeit ging RB Leipzig erneut in Führung und bescherte seinen Fans damit einen perfekten Jahresabschluss.

Mahnungen zum Markthallenviertel sind an einer von Eile getriebenen Stadtratsmehrheit abgeprallt

Es passte zusammen wie ein missglückter Paartanz: Der sächsische Landtag beschloss nach Jahren der Diskussion endlich das Ende der landesweit verordneten Stellplatzpflicht. Und der Leipziger Stadtrat beschloss ein paar Leitlinien fürs ehemalige Markthallenviertel gleich mal wieder mit etlichen neuen Stellplätzen. Visionäre Stadtplanung? In Leipziger Ratsfraktionen augenscheinlich undenkbar.

Leserbrief zum Artikel: Bernhard-Göring-Straße soll verkehrsberuhigt werden mit Radspuren in beide Richtungen

Von Robert Zinke: Die "Grünen", die sich da jetzt wundern, sind wohl selber nicht stadtauswärts gefahren auf der B.-Göring Straße, als der Autoverkehr in eben jene Richtung nur einspurig war. Am Ende des Artikels wird von Unfällen gesprochen. Ich erlebte selbst keine Unfälle, bin aber auch nicht überrascht darüber. Es war einfach wenig Platz, zuwenig, um den Mindestabstand einzuhalten. Somit war es nicht unbedingt eine Freude, mit dem Fahrrad Richtung Süden zu fahren.

2017 soll auch der Hort für die neue Thomaner-Grundschule betriebsbereit sein

Eigentlich brauchte der künftige Hort der Grundschule im forum thomanum kein Richtfest. Denn das alte Gemeindehaus der Lutherkirchgemeinde stand ja schon, muss nur umgebaut werden. Aber dazu muss der alte Bau natürlich recht gründlich angepasst werden. Und dieser Umbau wurde am Freitag, 18. Dezember, mit einem Richtfest gefeiert.

Von fehlenden Prüfungsämtern in Sachsen und funktionierenden Unterstellungsverhältnissen

In den letzten beiden Folgen dieser Serie hat sich Klaus Richard Grün alias "Finanzrevisor Pfiffig aus der DDR" ein wenig mit den Leuten an der Spitze des Sächsischen Rechnungshofes beschäftigt. Aber was kommt dabei heraus, wenn eine solche Kontrollbehörde nicht wirklich bissig sein darf? Das ist dann in den dicken Jahresberichten zu lesen in überfließenden Texten.

Topf & Quirl: Mandarinen-Vanille-Likör

Jedes Jahr dasselbe Dilemma: Der Schlitten vom Weihnachtsmann ist schon in der Auffahrt geparkt, das Christkind steht bereits mit einem Fuß im heimischen Wohnzimmer und noch immer fehlt das Geschenk für Nachbar, Tante oder beste Freundin. Doch das ist natürlich kein Grund zum Verzweifeln, schließlich gibt es tolle Lösungen noch und nöcher. Besonders, wenn man sich im Bereich der kulinarischen Präsente einmal genauer umschaut, fallen die wunderbarsten Sachen ins Auge- von flink gerollten Pralinen über schnell gezauberte Kekse bis hin zu diesem unschlagbar rasant gefertigten Likör reicht die Bandbreite der leckeren Köstlichkeiten.

Rast du noch oder lebst du endlich dein eigenes Leben?

Das Leipziger Jubiläumsjahr geht am 20. Dezember zu Ende. Die Gesellschaft für zeitgenössische Lyrik hat mit zwei Extra-"Poesiealben neu" dazu beigetragen und Leipzig und seine Partnerstädte als lyrische Orte entdecken lassen. Aber die eigentliche thematische Arbeit mit dem "Poesiealbum neu" geht weiter. Und so gibt's für die stillen Stunden auch noch was Bewegtes. Denn noch immer gilt: Panta rhei.

Aktuell auf LZ