19.8°СLeipzig

Fleischindustrie

- Anzeige -
Besuch in einem Ferkelmast-Betrieb. Foto: LZ

Schweinebetriebe am Abgrund: Ruinöse Schweinepreise und ein halbgares Rewe-Bekenntnis

Dass unsere Landwirtschaft derart zum Klima- und Artenkiller geworden ist, hat auch mit der massiven Dominanz der Einzelhandelskonzerne zu tun. Sie sind so mächtig, dass sie den Bauern die Preise diktieren können. Das hat über Jahrzehnte dazu geführt, dass sich die Haltungsbedingungen der Tiere immer mehr verschlechterten, die Preise für Fleisch immer weiter fielen und immer mehr Bauern an die Existenzgrenze gedrängt wurden. Jetzt mehren sich die hoffnungsmachenden Versprechen aus den Konzernen.

Corona-Ambulanz. Foto: L-IZ.de

Mittwoch, der 23. September 2020: Coronazahlen in Sachsen überschreiten rote Linien

Vielleicht ist es nur ein erster Vorgeschmack auf die kommenden Monate. In zwei sächsischen Landkreisen wurden Lockerungen zurückgenommen, weil die Zahl der Neuinfektionen kritische Höhen erreicht hat. In Leipzig sieht es noch relativ entspannt aus. Außerdem: Im Vogtland gibt es Streit um Alkoholverbote und in Weißenfels eine Razzia bei der Fleischindustrie. Die L-IZ fasst zusammen, was am Mittwoch, den 23. September 2020, in Leipzig und darüber hinaus wichtig war.

Logo AbL

Preisdumping und Werbung mit Billigfleisch beenden

Lidl und Kaufland haben mit ihren Frischfleisch- sowie Frischgeflügel-Lieferanten vereinbart, ab spätestens Januar 2021 auf Werkverträge mit Dritten in den Kernprozessen Schlachtung, Zerlegung sowie Verpackung verzichten zu wollen.

Kühe im Grünen. Foto: Matthias Weidemann

Werbung für Fleisch: Das Verwirrspiel im Supermarkt

Wer Fleisch mit besseren Tierhaltungsstandards kaufen will, muss im Handel aufwändig suchen, so das Ergebnis einer bundesweiten Stichprobe der Verbraucherzentralen. Überprüft wurden die Werbeaussagen der Hersteller und Händler zur Tierhaltung von Schwein, Rind und Geflügel in Supermärkten und Discountern.

globaLE Kino: Cowspiracy im Heizhaus – Das Geheimnis der Nachhaltigkeit

Diese Woche ist das globalisierungskritische Leipziger Kino in Grünau unterwegs. Am Donnerstag, 29.09. ist die Reihe zu Gast im Skate- und Jugendzentrum Heizhaus Leipzig (Alte Salzstraße 63). Um 20 Uhr wird der Film „Cowspiracy“ gezeigt und für die anschließende Diskussion haben die Organisatorinnen und Organisatoren die Buchautorin Anita Idel („Die Kuh ist kein Klimakiller“) nach Leipzig eingeladen.

- Anzeige -
Scroll Up