10.8 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Thema

Leipzig 2030

„Forum Nordraum“ zum Integrierten Stadtentwicklungskonzept und zu Entwicklungen im Norden Leipzigs

Die Stadt Leipzig lädt zum „Forum Nordraum“ am 23. November 2017, von 17 bis 19 Uhr in den Neuen Saal im Gebäude der Bibliothek Wiederitzsch (Zur Schule 10a) ein. An diesem Abend wird die Fortschreibung des Integrierten Stadtentwicklungskonzeptes Leipzig 2030 (INSEK) vorgestellt und über die wichtigsten Maßnahmen zur Entwicklung des Nordraumes informiert. Zu den Teilnehmern gehören u. a. Wirtschaftsbürgermeister Uwe Albrecht und Stefan Heinig, stellvertretender Leiter des Stadtplanungsamtes. Der Veranstaltungsort ist mit der Straßenbahnlinie 16 (Haltestelle Wiederitzsch Mitte) bzw. mit der Buslinie 87 (Haltestelle Wiederitzsch, Bürgeramt) erreichbar. Der Neue Saal ist barrierefrei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Einlass ist ab 16:45 Uhr.

Leipzig muss jetzt die Verkehrsstrukturen für eine 700.000-Einwohner-Stadt schaffen

Für FreikäuferAm Donnerstag, 24. August, meldete sich jetzt auch die Leipziger Wirtschaft zu Wort und zeichnete ihre Vision, was das Leipzig des Jahres 2030 betrifft, wenn hier möglicherweise 700.000 Menschen wohnen und zur Arbeit fahren wollen. „Mobilität 700plus“ nennen die Wirtschaftskammern, die Ingenieurkammer und der Unternehmerverband ihr Papier, mit dem sie jetzt Druck machen wollen auf Verwaltung und Stadtrat.

Leipzig 2030: Wie plant man für eine Stadt mit 100.000 Einwohnern mehr?

Einmal musste die Pressekonferenz am heutigen Mittwoch, 23. August 2017, verschoben werden. Dann war das Protokollzimmer 259 im Neuen Rathaus doch fast zu klein für die Journalisten, die doch zu gern gewusst hätten, wie sich Oberbürgermeister Burkhard Jung das Leipzig des Jahres 2030 vorstellt. Das soll ja das neue Stadtentwicklungskonzept, an dem seine Verwaltung zwei Jahre lang gearbeitet hat, irgendwie abbilden.

Ab 8. März im Stadtbüro: Ausstellung „Leipzig 2030“

Ende letzten Jahres eröffnete die Stadt Leipzig in der Kongresshalle eine Veranstaltungsreihe unter dem Motto „Leipzig 2030 - Auf dem Weg zur nachhaltigen Stadt". Über 250 Leipzigerinnen und Leipziger diskutierten rege über Leipzigs Zukunft.

Ein Versuch zum Weiterdenken hin zu „Leipzig 2030 – auf dem Weg zur nachhaltigen Stadt“

Richtig losgehen soll es ja mit der Bürgerbeteiligung im Rahmen der Zukunftsreihe "Leipzig weiter denken" erst 2016. Aber den Auftakt - und auch so eine Art Weichenstellung - gab es schon am Freitag, 20. November, in der Kongresshalle am Zoo. Da fand eine erste große Bürgerwerkstatt zur Themenfindung statt.

Aktuell auf LZ

- Advertisement -