13.4 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Schauspiel Leipzig stellt Spielbetrieb im November ein

Anzeige
Werbung

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Werbung

    Aufgrund der Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung vom 30. Oktober 2020 wird der Spielbetrieb am Schauspiel Leipzig vom 02. bis 30. November 2020 eingestellt. Die geplanten Premieren von „‚Kunst‘“ am 18.11. in der Kunsthalle der Sparkasse Leipzig und des Familienmärchens „Arabella oder Die Märchenbraut“ am 22.11. auf der Großen Bühne werden so bald wie möglich nachgeholt.

    Über die Modalitäten der Kaufpreis-Erstattung von abgesagten Eigenveranstaltungen informiert das Schauspiel Leipzig auf seiner Webseite unter: www.schauspiel-leipzig.de. Die Theaterkasse ist von Montag bis Freitag von 10 bis 19 Uhr sowie Samstag von 10 bis 14 Uhr geöffnet und telefonisch unter 0341 / 12 68 168 sowie per E-Mail erreichbar: besucherservice@schauspiel-leipzig.de.

    Der Probenbetrieb im Schauspiel Leipzig findet weiterhin statt. Der für den Monat Dezember geplante Spielplan wird zeitnah über die hauseigene Webseite veröffentlicht. Ob der Spielplan in dieser Form stattfinden kann, hängt von den weiteren Corona-Schutzmaßnahmen ab, die im Laufe des Novembers von Seiten der Bundesregierung und der Länder beschlossen werden. Davon abhängig sind auch die Nachholpremieren von „Arabella oder Die Märchenbraut“ und „‚Kunst‘“.

    Das Schauspiel Leipzig bedankt sich ausdrücklich bei seinen Zuschauerinnen und Zuschauern, die das Theater seit der Wiedereröffnung im Juni unterstützt und zahlreich besucht haben. Die Auslastung lag in den Monaten September und Oktober 2020 bei 85 %.

    30 Jahre deutsch-deutsche Parallelwelt: Höchste Zeit, die betonierten Vorurteile zu demontieren

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige