13.7 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im Rahmen der Ausstellung Künstliche Paradiese laden wir zum Filmscreening MUSARION in der Ausstellungsszenerie ein

Anzeige

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Anzeige

    Das Kunstfilmprojekt MUSARION wurde von einem Künstler/-innen Kollektiv der Akademie der Bildenden Künste München aus der Klasse von Julian Rosefeldt realisiert: Julian Rabus, Mara Pollak, Marie Jaksch, Vincent Hannwacker und Dominik Bais werden an dem Abend anwesend sein.

    MUSARION ist die Adaption der gleichnamigen Verserzählung von Christoph Martin Wieland, einer der bedeutendsten Schriftsteller zwischen Barock und Aufklärung aus dem 18. Jahrhundert. Sie überträgt die Liebesgeschichte zwischen Dogma, Fanatismus und Liebe in die heutige Zeit. Der Kunstfilm handelt vom Ringen um eine aufgeklärte Form der Liebe, die philosophischen bzw. politischen Fanatismus bezwingen kann und somit essenziell für künftige Gesellschaftsentwürfe erscheint.
    Schauspieler/innen: Julia Windischbauer und Leonard Kunz.

    Im Rahmen der Ausstellung Künstliche Paradiese wird der Dorotheenplatz zur Kulisse für Abendveranstaltungen. In Anlehnung an den barocken Lustgarten haben die Landschaftsarchitekt/-innen Nina Dvorak, Stefan Grieger und Norman Harzer zusammen mit der Künstlerin Katharina Schilling eine Installation auf den beiden symmetrischen Grünflächen des Dorotheenplatzes geschaffen. Damit wird der Dorotheenplatz, der im Barock als Bürgergarten und Lustort einer breiten Öffentlichkeit zugänglich war, wieder für Veranstaltungen und Anwohner/-innen nutzbar.

    Sonntag, 29.8.2021

    Ab 20.30 Uhr: Film (30min) und anschließendes Gespräch mit dem Filmkollektiv

    Ort: „Künstliche Paradiese“, Dorotheenplatz, 04109 Leipzig (bei schlechtem Wetter: Kunstverein Leipzig, Kolonnadenstr. 6)

    Im Rahmen der Programmreihe Of Things Baroque. Ein Projekt des KV Verein für zeitgenössische Kunst Leipzig e.V.

    Gefördert von Stiftung Kunstfonds, Kulturamt der Stadt Leipzig, Kulturstiftung des Freistaates Sachsen.

    Hinweis: die Veranstaltung findet unter Berücksichtigung eines Hygienekonzepts und unter Einhaltung der aktuellen Corona-Schutz-Verordnung von Sachsen statt.

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige