3 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Thema

Film

Lesung und Film: May Ayim. Radikale Dichterin, sanfte Rebellin

May Ayim (1960 bis 1996) war eine der Vorreiter/-innen der Schwarzen Deutschen Bewegung und wurde mit ihrer Forschung zur Geschichte und Gegenwart Afro-Deutscher und mit ihrer politischen Lyrik im In- und Ausland bekannt. Sie schrieb sich ein in die Tradition des Sprechgesangs und fühlte sich mit anderen Schwarzen Dichter/-innen der Diaspora stark verbunden.

Das Januar-Programm der Cinémathèque in der naTo (unter Vorbehalt): Outback Rabbis

Auf einem einzigartigen Roadtrip begeben sich ultraorthodoxe chassidische Rabbiner auf der Suche nach „verlorenen Juden“ in den australischen Busch. Gekleidet in schwarze Anzüge und Fedora-Hüte, erleben die Outback Rabbis eine Reise voller witziger, überraschender und emotionaler Begegnungen mit australischen Outback-Charakteren.

Dokumentarfilm „Zustand und Gelände“ im D5

Am Donnerstag, 11. November 2021 zeigt das Netzwerk für Demokratische Kultur e.V. den Dokumentarfilm „Zustand und Gelände“ im Kultur- und Bürger/-innenzentrum D5 in Wurzen. Beginn ist 18:00 Uhr.

Abschlussveranstaltungen des Leipziger globaLE Filmfestivals diese Woche

Nach dreieinhalb Monaten Film- und Diskussionsveranstaltungen geht das Programm des diesjährigen Leipziger globaLE-Filmfestivals nach 48 Veranstaltungen nun in dieser Woche zu Ende. Am Mittwoch und am Donnerstag werden im Ost-Passage Theater sowie im Neuen Schauspiel zwei letzte Filme mit anschließenden Diskussionen gezeigt.

Kinostart von „Lieber Thomas“: Leipzig-Premiere am 8. November 2021

Die Sächsische Landesbeauftragte zur Aufarbeitung der SED-Diktatur unterstützt die Leipzig-Premiere des Kinofilms „Lieber Thomas“, der am 11. November 2021 in den deutschen Kinos startet und das Leben des Autors und Filmemachers Thomas Brasch beschreibt.

Gundermann Revier: Dokumentarfilm mit Livemusik in Zwenkau

Am Samstag, den 13. November findet um 19.00 Uhr im KulturKino Zwenkau ein besonderer Konzert- und Kinoabend mit dem gefeierten Dokumentarfilm „Gundermann Revier“ statt. Als besonderes Kino-Special wird die Kleinkunst-Band der SAITLINGE & SINGERS vor der Filmvorführung Songs des Liedpoeten Gundermann aufführen.

Dokumentarfilm „Zustand und Gelände“ im D5: Auseinandersetzung mit frühen Konzentrationslagern in Sachsen

Am Donnerstag, 11. November 2021 zeigt das Netzwerk für Demokratische Kultur e.V. den Dokumentarfilm „Zustand und Gelände“ im Kultur- und Bürger:innenzentrum D5 in Wurzen. Beginn ist 18:00 Uhr.

Premiere des Dokumentarfilms NASIM im Wettbewerb auf dem Dok-Leipzig

Gestrandet im Flüchtlingslager Moria, auf der griechischen Insel Lesbos, kämpft Nasim, eine junge Afghanin, entgegen aller Widerstände ihrer Community, ihres Ehemannes und ihrer eigenen Ängste, für ein selbstbestimmtes Leben. 

Garagenvolk – Dokumentarfilm Deutschland 2020 im Cineding

Im unwirtlichen russischen Norden, zwischen Schnee und Beton, erstrecken sich bis ins Unendliche reichende Garagenfelder. Hinter rostigen Toren verbergen sich die geheimen Refugien des russischen Mannes: Projektionsflächen großer Träume, kleine Paradiese.

Open-Air-Kino Premiere: Ella

Es war ein abschreckendes Urteil nach einer langen Untersuchungshaft: Die immer noch „unbekannte Person Nr. 1“ wurde vom Amtsgericht Alsfeld zu zwei Jahren und drei Monaten Haft verurteilt. Das dramatische Gerichtsverfahren basierte dabei komplett auf Erfindungen.

Kinokränzchen feiert Rosas Hochzeit

Mit dem spanischen Überraschungs-Hit ROSAS HOCHZEIT (LA BODA DE ROSA) setzt das Cineplex Leipzig am Mittwoch, den 29. September, sein beliebtes Kinokränzchen fort. Der neue Film von  Icíar Bollaín („El Olivo“), eine beschwingte wie engagierte Komödie, erzählt die Geschichte einer weiblichen Befreiung und Selbstfindung. Nominiert für gleich acht spanische Goyas!

Filmscreening mit Diskussion zur Lebenswelt von Romn/-ja-Jugendlichen in Deutschland: Rückenwind – Zukunft voraus

Im Rahmen der Interkulturellen Wochen Leipzig lädt die Cinémathèque Leipzig e.V. am Dienstag, den 28. September ab 19.00 Uhr zum Filmscreening von RÜCKENWIND – ZUKUNFT VORAUS. Der Film widmet sich dem Verein Terne Rroma Südniedersachen e.V. und den verschiedenen Herausforderungen für die dort organisierten Romn_ja-Jugendlichen in der Region und darüber hinaus.

Filmtour „Zustand und Gelände“ – Stationen in dieser Woche

Donnerstag, 16.09.21, 19 Uhr, Leipzig, UT Connewitz, Wolfgang-Heinze-Straße 12 a, 04277 Leipzig: Die Gedenkstätte für Zwangsarbeit Leipzig fokussiert im Gespräch nach dem Screening auf das filmästhetische Konzept der Regisseurin, die Orte und ihre Geschichte zu zeigen, und stellt dies in Zusammenhang mit der Entwicklung der Erinnerungs- und Gedenkkultur seit den 1950ern bis heute.

Wochenprogramm der Cinémathèque vom 9.-15. September: u.a. mit Gast & Gespräch

Für die kommende Programmwoche können wir wieder eine Veranstaltung mit Gast ankündigen. In der Reihe Screening Religion präsentiert die Kolleg-Forschungsgruppe „Multiple Secularities – Beyond the West, Beyond Modernities“ der Uni Leipzig den Film THE JUDGE  über die erste Richterin an Shari’a-Gerichten Kholoud Al-Faqih.

GlobaLE Kino thematisiert Entwicklungen in der Ukraine zum Weltfriedenstag

In dieser Woche zeigt das globaLE Filmfestival am Mittwoch, Donnerstag und Freitag jeweils um 20 Uhr im Leipziger Süden Dokumentarfilme und lädt die Leipzigerinnen und Leipziger zu Diskussionen ein.

„Wie klingt Heimat?“ – musikalische und filmische Impressionen aus Sachsen in Prag

Kulturministerin Barbara Klepsch ist heute Abend (30. August 2021) zu Besuch im Verbindungsbüro des Freistaates in Prag beim Sachsenabend zum Thema „Wie klingt Heimat?“. Der Musiker, Komponist und ehemalige Frontmann der Band Polarkreis 18 („Allein Allein“) stellt dort sein gleichnamiges Filmprojekt vor. Veranstaltet wird der Themenabend durch das Verbindungsbüro in Kooperation mit „So geht sächsisch“.

Im Rahmen der Ausstellung Künstliche Paradiese laden wir zum Filmscreening MUSARION in der Ausstellungsszenerie ein

Das Kunstfilmprojekt MUSARION wurde von einem Künstler/-innen Kollektiv der Akademie der Bildenden Künste München aus der Klasse von Julian Rosefeldt realisiert: Julian Rabus, Mara Pollak, Marie Jaksch, Vincent Hannwacker und Dominik Bais werden an dem Abend anwesend sein.

Atomkraft Forever – Dokumentarfilm und Diskussion am 31. August in der Schauburg Leipzig

Der 94-minütige Dokumentarfilm Atomkraft Forever beschreibt das Scheitern des Menschheitstraums vom billigen und sicheren Atomstrom und seine Folgen - den riskanten, jahrzehntelangen Rückbau der Kraftwerke und die umstrittene Suche nach einem Endlager für eine Million Jahre.

„Babettes Fest“: open-air-Kino im Pauluskirchgarten Grünau

Zum open-air-Kino wird im Rahmen des Grünauer Kultursommers am Freitag, dem 27. August 2021, 20.30 Uhr, in den Garten der Pauluskirche Grünau, Alte Salzstr. 185, eingeladen. Gezeigt wird der dänische Film „Babettes Fest“ (1987), nach der gleichnamigen Erzählung der dänischen Autorin Tania Blixen.

„Erinnerung an eine Landschaft – für Manuela“ – DEFA-Film ruft Braunkohleproblematik um Leipzig in Erinnerung

Der DEFA-Film „Erinnerung an eine Landschaft – für Manuela“ ist am Freitag, dem 13. August 2021, 18.30 Uhr, in der Gethsemanekirche Lößnig, Raschwitzer Str. 10, zu sehen. Der Film wird gezeigt im Rahmen der aktuellen Ausstellung „Verlorene Zukunft – Verlorene Landschaften, Kultur- und Lebensräume“, die noch bis zum 30. September täglich von 16 bis 18 Uhr in der Kirche zu sehen ist.

Aktuell auf LZ

- Advertisement -