8.3 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

ARCHIV

Tägliches Archiv: 8. April 2021

Vorbericht HC Leipzig vs. HSG Freiburg

Nach der verdienten „Osterruhepause“ geht es für unsere jungen Damen des HC Leipzig zu ungewohnter Zeit am Samstagabend den 10.04.21 gegen die HSG Freiburg. Die Schwarzwälderinnen belegen aktuell den letzten Tabellenplatz in der 2. Handballbundesliga und dürfen sich wohl mental auf den Abstieg in die 3. Liga vorbereiten.

Ausgangsbeschränkungen in Leipzig: Nicht mehr als eine Bitte

In Leipzig gelten seit Mittwoch, dem 7. April, offiziell wieder Ausgangsbeschränkungen. Wer seine Wohnung verlassen möchte, benötigt dafür einen „triftigen Grund“. So steht es in der sächsischen Corona-Schutzverordnung. Doch weil es gleich 22 solcher Gründe gibt, ändert sich praktisch nichts. „Die Ausgangsbeschränkung ist hauptsächlich eine Vorschrift mit Signalwirkung“, heißt es aus dem sächsischen Sozialministerium.

Hotspot Leipzig VIII: Hotel Astoria – Dokumentarfilm

Die Rezeptionistin zeigt die Weiße Suite im Hotel Astoria. Sie sagt, sie habe immer noch die Hoffnung, dass ein Schutzengel das Astoria retten wird. Doch sieben Jahre nach dem Mauerfall fällt auch der Vorhang für das legendäre Hotel. Die Wende war auch im Astoria spürbar.

Leipziger Bundespolizei unterstützt 26-Jährigen bei Kontaktaufnahme zum Geheimdienst/ FBI

Gestern Morgen gegen 10 Uhr klingelte ein 26-Jähriger bei der Bundespolizei Leipzig und bat um Unterstützung bei der Kontaktaufnahme zum Geheimdienst. Dort wollte er seine neue Telefonnummer bekanntgeben.

René Hobusch (FDP): Impfturbo anwerfen, keine Impftermine ungenutzt lassen

Angesichts stetig steigender freier Termine in den Impfzentren im Freistaat fordert der Leipziger FDP-Bundestagskandidat René Hobusch die Vergabe von Terminen ab 24 Stunden vor freien Terminen allgemein zu öffnen.

Frankenberg richtet 2022 den „Tag der Sachsen“ aus

Die Stadt Frankenberg wird im Jahr 2022 den „Tag der Sachsen“, Sachsens größtes Vereins- und Verbandsfest, ausrichten. Das Kuratorium „Tag der Sachsen“ hat am Donnerstag in einer außerordentlichen Sitzung über die Ausrichterstadt für den „Tag der Sachsen“ 2022 abgestimmt und der Stadt Frankenberg den Zuschlag erteilt.

2. Polizeibericht 8. April: Ladungsdiebstahl, Verfolgungsfahrt mit Folgen, Einbruch in Tischlerei

In der Zeit vom Dienstag bis Donnerstag brach ein Unbekannter das Schloss einer Nebentür des Gebäudes auf und drang in die Tischlerei ein+++Der Inhaber eines Ladens rief heute Vormittag die Polizei, da der Zigarettenautomat aufgebrochen worden war+++In der Zeit vom Mittwochnachmittag bis Donnerstagfrüh machten sich Unbekannte an einem polnischen Sattelzug zu schaffen.

Donnerstag, der 8. April 2021: Holocaust- und Roma-Gedenken, bundeseinheitliche Regelungen und Impfportal für Ü60-Jährige

Während heute den jüdischen Opfern des Nationalsozialismus gedacht wird und die Roma-Bürger/-innenbewegung ihren Tag feiert, veröffentlicht Amnesty International einen besorgniserregenden Jahresbericht. Außerdem wird eine Änderung des Infektionsschutzgesetzes für bundeseinheitliche Regelungen in die Wege geleitet und das sächsische Impfportal öffnet für über 60-Jährige. Die LZ fasst zusammen, was am Donnerstag, dem 8. April 2021, in Leipzig, Sachsen und darüber hinaus wichtig war.

Polizeieinsatz anlässlich des Demonstrationsgeschehens am kommenden Samstag

Die Polizeidirektion Leipzig bereitet sich derzeit auf das Einsatzgeschehen am kommenden Wochenende vor. Für den Samstag wurden mehrere Veranstaltungen für die Leipziger Innenstadt sowie in den umliegenden Landkreisen angemeldet, die überwiegend in den Nachmittagsstunden stattfinden werden.

Hochschulgesetz: Sachsens Studierende wollen endlich Veränderungen sehen

Demokratischer, partizipativer, gerechter und flexibler - so sollte der Studienalltag aussehen, würde man die angehenden Akademiker/-innen an Sachsens Hochschulen selbst fragen. Für die Umsetzung der seit langer Zeit bestehenden studentischen Forderungen gibt es nun Hoffnung.

Ein Querschnittsthema für alle: Wo geschlechtliche Vielfalt zu wenig beachtet wird

Das Transsexuellengesetz (TSG) macht es Menschen in Deutschland seit 1980 möglich, offiziell ihren Personenstand und Namen ändern zu können – und sich somit ihrer inneren Identität auch äußerlich zu nähern. Die Verbesserung des mittlerweile veralteten Gesetzes findet schrittweise statt und war erst im vergangenen November 2020 Thema im Innenausschuss des Bundestages. Hierbei wurde erneut die Fremdbestimmung kritisiert. Denn erst nach einer „erfolgreichen“ Begutachtung durch Psycholog/-innen und Psychiater/-innen dürfen Personen ihren Geschlechtseintrag ändern.

Kritik an reduzierten Testzeiten im Neuen Rathaus

Das mit Abstand wichtigste Testzentrum in Leipzig hat seine Öffnungszeiten in dieser Woche deutlich reduziert. Waren es vor Ostern noch 64 Stunden pro Woche, in denen sich Leipziger/-innen im Neuen Rathaus auf das Coronavirus testen lassen konnten, sind es nun nur noch 40. Vor allem in den Abendstunden und am Wochenende wurden Testmöglichkeiten gestrichen. Kritik an dieser Entscheidung kommt unter anderem aus der Linkspartei und von der FDP.

Anfrage zur Einschränkung der Öffnungszeiten im Testzentrum Neues Rathaus

Am gestrigen Mittwoch teilte die Stadtverwaltung mit, dass die Öffnungszeiten des Testzentrums im Neuen Rathaus eingeschränkt würden. Statt wie bisher 64 Stunden steht den Bürger/-innen dort zukünftig nur noch 40 Stunden die kostenlose Testmöglichkeit zur Verfügung. Als Grund für die Einschränkung nannte die Verwaltung ‚arbeitszeitrechtliche Vorschriften‘.

Neue kreative Projekte auf dem Land gesucht: KreativLandTransfer geht in zweite Projektphase

Staatsminister Thomas Schmidt hat gemeinsam mit der Kulturstaatsministerin Monika Grütters die zweite Phase des bundesweiten Projektes „KreativLandTransfer“ gestartet. Bis zum 23. Mai 2021 können Projektträger und Unternehmen ihre Ideen für die Kultur- und Kreativwirtschaft in ländlichen Räumen aus ganz Deutschland einreichen. Zwölf von ihnen werden ausgewählt und von der Initiative KreativLandTransfer dabei unterstützt, ihr Vorhaben erfolgreich auf den Weg zu bringen.

Landkreis Leipzig: Lockerung von Schutzmaßnahmen und Alkoholverbot

Bekanntmachung der Allgemeinverfügung des Landkreis Leipzig vom 08.04.2021. Mit dieser Verfügung präzisiert der Landkreis Leipzig die aktuellen Lockerungen und regelt zudem den Alkoholkonsum in der Öffentlichkeit.

Braunkohle, Regionalverkehr, Corona: Der Groitzscher Bürgermeister Maik Kunze im LZ-Interview

Maik Kunze (55, CDU) ist Bürgermeister von Groitzsch, die Gemeinde des deutschlandweit wegen des Kampfes gegen die Braunkohle bekannt gewordenen Ortsteil Pödelwitz. Die Kleinstadt mit rund 9.000 Einwohnern im Süden von Leipzig verzeichnet aufgrund des Tagebaus der MIBRAG eine wechselvolle Geschichte: Einerseits ist das Bergbauunternehmen mit einen rund 3.700 Mitarbeitern ein wichtiger Wirtschaftsfaktor und Arbeitgeber der Region. Andererseits aber auch verantwortlich für eine weitgehende Devastierung der unmittelbaren Umgebung durch den Braunkohletagebau.

Neues Testzentrum in den Promenaden Hauptbahnhof Leipzig eröffnet

Am Freitag, den 09.04.2021, eröffnet das neue Corona-Testzentrum im Leipziger Hauptbahnhof. Unter der ärztlichen Leitung von Dr. med. Roman Hirt und der laborärztlichen Analyse von Dr. med. Michael Gerber bietet das Testzentrum PCR-Tests, Antigen-Schnelltests und kostenlose Bürgertests an.

Sachsen überprüft Preise bei Fernwärme

In den vergangenen Monaten sind Beschwerden von Bürgerinnen und Bürgern sowie von Unternehmen bei der Landeskartellbehörde eingegangen, in denen zu hohe Preise für die Versorgung mit Fernwärme beziehungsweise nicht nachvollziehbare jährliche Preissteigerungen angezeigt werden. Betroffen sind verschiedene Fernwärmeversorger in Großstädten, aber auch in kleineren Orten und dies weiträumig verteilt über das Gebiet des Freistaates.

Neuer Vertrag für Damir Mehmedovic

Und schon ist der nächste Vertrag unterschrieben! „Außenbahner“ Damir Mehmedovic verlängert um ein weiteres Jahr und bleibt nun mindestens bis zum 30.06.2022 ein Blau Gelber. Der 23-jährige Österreicher absolvierte in dieser Saison 10 Regionalligaspiele für den 1. FC Lok.

Livestream-Premiere am 15. April: „Moby Dick“ als surrealer Musikfilm von Ray Zwieback

Wolfgang Krause Zwieback ist Leipzigs Meister des Surrealen. Selbst einen grandiosen Roman wie „Moby Dick“ verwandelt er in einen surrealen Film. Und der feiert als „sinnlich-surrealer Musikfilm von Ray Zwieback“ am 15. April Weltpremiere im Live-Stream. Die Corona-Stille lud geradezu dazu ein, in dieser Zeit ein derart ausgefallenes Projekt umzusetzen.

Aktuell auf LZ